Forms of Japan: Michael Kenna (deutsche Ausgabe) von Michael Kenna, Yvonne Meyer-Lohr

Michael Kenna, Yvonne Meyer-Lohr Forms of Japan: Michael Kenna (deutsche Ausgabe)

Japanische Formen in meisterhaften Bildern

Michael Kenna gilt als einer der renommiertesten Landschaftsfotografen der Gegenwart. Seine meditativen, stark reduzierten Schwarz-Weiß-Aufnahmen besitzen eine unverwechselbare formale Einfachheit. Meist sind es nur wenige Elemente – ein einsamer Baum, eine Bergsilhouette oder eine Insel in der Ferne –, die Kenna poetisch inszeniert. Japan ist seit mehr als 30 Jahren ein wesentlicher Bestandteil seines Oeuvres. Kenna gelingt in meisterhaften Bildern eine Annäherung an die einfache Schönheit japanischer Formen. Bei der Buch-Designerin Yvonne Meyer-Lohr steht immer ein formales Thema im Vordergrund – die See, das Land, Bäume, Geist und Himmel – und verdeutlicht die enge Verwobenheit der japanischen Kultur mit der Natur. Dieser Bestseller eröffnet faszinierende Einsichten in das ästhetische Feingefühl der japanischen Seele.

Jetzt bestellen

€ 45.00 [D] inkl. MwSt. | € 46.30 [A] | CHF 61.00 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Hilal Türe / Hilou

    Zum Inhalt: Der renommierte britische Landschaftsfotograf Michael McKenna präsentiert in "Forms of Japan" seine schwarzweißen Fotografien japanischer Landschaften, mit denen er sich im Rahmen seiner Arbeiten bereits seit vielen Jahren befasst. Die Buch-Gestalterin Yvonne Meyer-Lohr hat dieses Gesamtwerk an eindrucksvollen Naturfotografien mit den berühmten Haiku-Gedichten der japanischen Literatur verbunden und das Bildband in 5 ganz besondere Kapitel unterteilt, wobei jedes einzelne davon verschiedene Formen der japanischen Welt thematisiert. Diese Ausgabe (2022) enthält nunmehr auch eine deutsche Übersetzung. Meine Leseerfahrung: In Japan war ich persönlich noch nie, aber das Land, die Kultur und die Menschen haben mich bereits seit meiner Jugend schon immer fasziniert. Wenn ich an Japan denke, dann stelle ich mir sowohl ruhige Landschaftsbilder als auch knallige Stadtszenen vor. Die ruhige, spirituelle Atmosphäre der Tempel auf der einen Seite, die lebhafte Manga- und Animewelt auf der anderen Seite bilden starke Kontraste zueinander und spiegeln dennoch sich perfekt ergänzend den japanischen Symbolismus wieder, der überall allgegenwärtig zu sein scheint. Die Fotografien von Kenna sind einheitlich in schwarzweiß gehalten und wirken fernab von digitaler Bearbeitung dermaßen authentisch, dass man sich als Betrachter/in völlig darin verliert. In unserer heutigen Welt voller Photoshopping und Instafilter sind die Bilder eine willkommene Offenbarung für die Fotografiekunst. Sie sind herrlich unverfälscht, vollkommen atmosphärisch und unheimlich beruhigend. Kenna hat wundervolle Orte voller Ruhe und Besinnlichkeit eingefangen, in die man gewillt ist, einzutauchen und abzuschalten. Das Buch wirkt in seiner Gesamtheit völlig meditativ auf mich und hebt sich dadurch deutlich von anderen Bildbänden dieser Art ab. Die eindrucksvollen Fotografien mit Haiku-Gedichten zu verbinden ist zudem eine geniale Idee, die wirkungsvoll und harmonisch umgesetzt wurde. Yvonne Meyer-Lohr hat mit ihren textlichen Ausführungen den Geist des Buches wunderbar erfasst und diesem Gesamtwerk eine unverkennbare Note verpasst. Der Text ist auch weiterhin auf Englisch gehalten, allerdings hat diese Ausgabe nun auch eine deutsche Übersetzung im Anhang am Ende des Buches. Fazit: Mit diesem Buch sind nicht nur Japan-Fans zu begeistern. Ein eindrucksvoller und meditativer Bildband mit unverfälschten schwarzweiß Fotografien von meisterhafter Qualität!