Der Dämon von Karanda von David Eddings

David Eddings Der Dämon von Karanda

Der große Klassiker der heroischen Fantasy – Band 3 der beliebten Malloreon-Saga als überarbeitete Neuausgabe.

Die Jagd nach der Entführerin seines Sohnes führt Garion und seine Gefährten auf den Kontinent Mallorea, wo die Diener des Gottes der Finsternis bereits auf sie warten. Garion will seinem Sohn natürlich so schnell wie möglich folgen. Doch im Land Karanda treffen sie auf eine neue Bedrohung. Selbst die Götter sind erschüttert, welchen Schrecken die Schergen der Finsternis auf die Welt losgelassen haben – einen Dämonenherrscher!


Heroische Fantasy mit jungem Helden – die New-York-Times-Bestsellerserie von David Eddings revolutionierte das Genre.



Die Malloreon-Saga - in überarbeiteter Neuausgabe und moderner Neuausstattung bei Blanvalet.
1. Die Herren des Westens
2. Der König der Murgos
3. Der Dämon von Karanda
4. Die Zauberin von Darshiva
5. Die Seherin von Kell
Die Malloreon-Saga ist eigenständig und ohne Kenntnis der Belgariad-Saga lesbar.

Jetzt bestellen

€ 12.00 [D] inkl. MwSt. | € 12.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Katharina Notarangelo

    >> Ein Dämonenherrscher und weitere Gefahren kommen auf die Gemeinschaft von Garion zu. Selbst die Götter sind voller Unglaube und die Menschheit muss sich fürchten. Im Lande Karandar warten gefährliche Unternehmungen, dennoch lässt sich Garion nicht von seinem Weg abbringen.<< Weiter geht es mit diesem Epos und nicht mehr lang dann kann ich auch den nächsten Teil genießen. Denn es muss gewürdigt und Neu aufgezeigt werden, was für eine fantastische Welt die Malloreon Saga uns zeigt kann. Auch jetzt geht eine spannende Reise weiter, die Gefährten bekommen einen neuen Gegner und keiner ist sich sicher dies alles zu überleben. Aber die Reise muss fortgeführt werden, um jeden Preis. Es steht einfach zu viel auf dem Spiel. Die Befreiung ist das oberste Ziel und ich muss jetzt einfach schon wissen wie es weiter geht. Das Worldbuilding ist faszinierend und jedes noch so kleine Detail nehme ich sehr gerne auf. Ich weiß gar nicht warum ich nicht schon viel eher alle Teile gelesen habe. Es zieht mich förmlich in diese Welt und ist ein muss für Fantasy Fans, meiner Meinung nach! Jeder Teil bleibt sich treu, David Eddings hat mit seinem Schreibstil und der Erschaffung der Mallorean Welt etwas besonderes kreiert und ich kann schon fast nicht nachvollziehen, warum nicht viel mehr davon zusehen ist. Falls sich irgendwann mal jemand dazu bewegt dieses zu verfilmen, dann bin ich mit an Bord und werde es kaum erwarten können es zusehen. Einfach große Liebe bisher, für diese Saga die so viel zu bieten hat. Ob nun Magie, Spannung, Humor und einen ganz eigenen Kosmos mit all seinen Charakteren.
  • Von: my.book.addict.world

    Die alte Saga geht weiter mit "Der Dämon von Karanda" und der Königssohn ist noch nicht gerettet, Garion und seine Gefährten errreichen den Kontinent Mallorea. Dort werden sie bereits von den Dienern des Gottes der Finsternis erwartet und werden vom Kaiser Zakath gefangen gehalten, doch Garion muss seinen Sohn befreien bevor ihn die finstere Zauberin Zandramas opfert. Garion und seine Gefährten werden wieder Hindernisse im Wege haben und ein furchtbarer Dämonenherrscher wird von den Schergen der Finsternis auf die Welt losgelassen. Sie haben kaum eine Wahl, auch wenn sie den Kaiser überzeugen können, verheißt es in einer Prophezeiung dass der Dämonenherrscher Tod und Verwüstung hinterlassen wird. Die Handlung in den Büchern ist wieder so bildlich beschreibend, vorallem wieder die Protagonisten sind unsere Hauptakteure Garion der König von Riva und seine Gefährten, wie Belgarath, Garion, Polgara u.s.w. hier wird viel auf die Charaktere eingegangen und wer natürlich schon die ganze Zeit die Buchbänder liest oder gelesen hat, der hat sich mit den Charakteren schon längst angefreundet und begleitet die Gefährten regelrecht auf ihren schweren Weg. Die Gefangenschaft hat auch ein gutes an sich, Garion ist seinem Sohn näher als er glaubt und es fehlt nicht mehr viel um seinen Sohn vielleicht rechtzeitig retten zu können. Alles was so ausweglos erscheint, kann plötzlich einen Wandel erleben, das bekam David Eddings in all seinen Büchern immer gut hin, diese Wandlungen wo alles schon zu Ende schien. Ich kann die Buchreihe weiterhin empfehlen und bin ungeduldig auf den nächsten Band.
  • Von: gosureviews

    Garion und seine Gefährten wurden von den Streitkräften Malloreas gefangen genommen. Verraten von einem, dem sie glaubten, vertrauen zu können, werden sie zu Zakath, dem Herrscher des grenzenlosen Mallorea, gebracht. Trotz der Versuche Zakaths, sie freundlich zu behandeln, weiß Garion, dass sie ihre Suche nach Zandramas fortsetzen müssen, da sonst die Welt verloren geht. Aber werden sie angesichts der überall auftauchenden Bedrohungen entkommen und ihre Mission fortsetzen können? Wie seine Vorgänger ist auch der Dämonenfürst von Karanda eine eher mäandernde Geschichte. Der Autor verbringt viel Zeit mit zufälligen Interaktionen zwischen den Charakteren, die nichts zur allgemeinen Geschichte beizutragen scheinen, obwohl sie den Charakteren ein wenig Tiefe verleihen. Dieser dritte Teil der Malloreon-Saga behandelt ein etwas düstereres Thema als einige der anderen, nämlich die Beschwörung von Dämonen. Zugegeben, Belgarath "beschwört" in Belgariad einen Dämon, und auch in diesem Buch tut er etwas Ähnliches, obwohl er nicht wirklich einen beschwört, sondern eher eine Illusion erzeugt. Dennoch ist das Thema in diesem Buch sehr präsent, daher der Titel. Zunächst scheint es, als hätte der Autor nicht viel im Sinn gehabt, als er das Thema ans Licht brachte, fast so, als wäre es einfach in die Geschichte eingefügt worden, um ein weiteres Buch zu füllen. Gegen Ende des Buches wird jedoch deutlich, dass das Thema Dämonen in der Gesamtgeschichte eine größere Rolle spielt, als es zunächst den Anschein hatte (vorausgesetzt, der Autor hat sich entschlossen, später in der Serie daraus Kapital zu schlagen). Insgesamt ist die Geschichte recht fesselnd, auch wenn sie vielleicht nicht ganz den Charme der früheren Bücher der Reihe hat. Im Verlauf der Serie gab es einige interessante Momente, die bestimmte Elemente der vorherigen Serie in einem neuen Licht erscheinen lassen, darunter eine Szene am Ende dieses Buches. Abgesehen davon bleibt abzuwarten, ob die Malloreon-Saga die gleiche anhaltende Anziehungskraft haben wird wie die Belgariad Saga.
Mehr laden