Der Knochensplitterpalast von Andrea Stewart

Andrea Stewart Der Knochensplitterpalast

Die Fortsetzung des großen High Fantasy-Epos um die Heldin Lin, die das Phönixreich vor den schaurigen Monstern ihres Vaters retten muss.

Der Kaiser ist tot.

Endlich sitzt Lin auf dem hart erkämpften Thron, aber die Wunden der tyrannischen Herrschaft ihres Vaters sind tief und müssen heilen – bei den Untertanen sowie bei seiner Tochter. Im Nordosten des Phönixreiches sammelt sich währenddessen eine Rebellenarmee von Knochensplitter-Konstrukten, deren Anführer entschlossen ist, den Thron mit Gewalt zu erobern.

Lins einzige Hoffnung auf Hilfe sind die mächtigen Magier aus den Legenden, die Alanga, die ins Reich zurückgekehrt sind. Gemeinsam mit ihnen wäre sie stark genug, die Gegner zu besiegen. Doch kann Lin ihnen trauen?

Band 2 der fesselnden High Fantasy-Reihe, in der eine starke Frau über Sieg oder Niederlage eines Reiches entscheiden muss.

Alle Bände der Reihe:
1. Der Knochensplitterpalast – Die Tochter
2. Der Knochensplitterpalast – Der Kaiser
3. Der Knochensplitterpalast – Der Krieg

Jetzt bestellen

€ 17.00 [D] inkl. MwSt. | € 17.50 [A] | CHF 23.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Carmen

    Spoylergefahr! Lin hat es geschafft, sie sitzt auf dem Thron ihres Vaters, den der Kaiser ist Tod. Nun beginnt ein schwerer Weg für sie, den die Welt außerhalb der Palastmauern kennt die nicht. Sie wurde von ihrem Vater im Palast verschlossen. Nun da sie auf dem Thron sitzt begegnen ihr so manche gefahren, Sie wird von ihren Untertanen skeptisch und voller Misstrauen beobachtet. Vertrauen wird ihr keines entgegengebracht und vor den Toren ihres Reiches braut sich weiteres Ungemach zusammen. Der zweite Band Drowning Empire Reihe schließt nahtlos an den ersten Band an und wir werden mit den ersten Worten in die Welt der Fantasy gebeamt. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und mitreisend, man hat sofort Bilder im Kopf die einen begleiten. Ich freue mich schon auf den 3 Band.
  • Von: Doreen

    Da mich Band 1 ja schon begeistert hat, habe ich auch schon auf Band 2 gefreut. Der Einstieg war sehr einfach, da ich beide Bände hintereinander gelesen habe. Die Charaktere Lin und Jovis begleiten uns natürlich auch weiterhin. Lin hat nun völlig andere Herausforderungen und muss einen Weg finden gegen die Gefahren an zukommen. Sie ist mir total sympathisch und macht auch eine tolle Entwicklung durch. Levis und Mephi sind ein richtig tolles Team geworden und mir beide ans Herz gewachsen. Es macht so Spaß ihre Reise zu begleiten, auch wenn ich nicht mit allem immer einverstanden war. Zu den beiden passt es nun mal. Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und mitreisend. Die Spannung wurde auch weiterhin aufrecht erhalten. Fazit: Ich freu mich schon auf das Finale und kann es kaum erwarten.
  • Von: Jill von Letterheart

    Die neue Kaiserin Der alte Kaiser ist vom Thron gestoßen und nun hat Lin dort ihren Platz gefunden. Dass das aber noch lange kein Happy End bedeutet, zeigt dieser Band umso besser. Viel eher ist es so, dass das Volk gar nicht weiß, was es wirklich von Lin halten soll. So beginnt ein perfides Machtspiel und politische Intrigen, in denen Lin sich selbst und auch ihre Stellung beweisen muss. Ich weiß, dass solche Erzählstränge nicht für alle spannend sind, ich mag sie aber wirklich sehr gerne. Gerade, weil es Andrea Stewart auch wieder schafft, diese nicht nur authentisch zu schildern, sondern auch viele spannende Faktoren mit einzubauen. Denn Lins labile Position ihrem Volk gegenüber ist noch lange nicht ihr größtes Problem. Es hat sich eine Rebellenarmee von Knochen-Konstrukten erhoben, die sie stürzen will. Alleine reicht ihre Kraft keinesfalls aus, spätestens dadurch, dass sie mit der ein oder anderen Aktion versucht Sympathie zu sammeln und für Gerechtigkeit zu sorgen, was aber nicht unbedingt immer ihre eigene Macht stärkt. Die zurückgekehrten Alanga scheinen nun die letzte Hoffnung zu sein, doch auch hier besteht ein großes Risiko. Von der gesamten Dynamik gibt es hier auf jeden Fall Unterschiede zum Auftakt, denn wo dieser sich noch damit beschäftigt hat in das Setting und die Charaktere einzuführen, bleibt hier mehr Spielraum für Wendungen. Vorweg: ich finde die beiden Bände unterschiedlich, aber auf ihre eigenen Arten gleich stark. Wo führt es hin? Auch Jovis ist noch fleißig am Spiel beteiligt, allerdings wesentlich eher damit beschäftigt seine eigenen Ziele zu verfolgen. Bei dem Versuch selbst einiges geheim zu halten, kommt er jedoch Lins Geheimnissen gefährlich nahe – die Beziehung zwischen den beiden ist aber auch äußerst speziell. Auf der einen Seite tat mir Lin oftmals echt leid, aber als Leserin fand ich die Perspektiven schon auch sehr erfrischend. Und auch Phalue und und Ranami sind weiterhin am Start, müssen sich aber auch erst mit ihren neuen Situationen und den Gegebenheiten anfreunden – die meisten Leben wurden hier schon ziemlich auf den Kopf gestellt. Nun neu mit im Fokus steht Nisong, die schnell mein Interesse wecken konnte, wenn auch eher als typische Antagonistin. Doch auch hier hat die Autorin mal wieder alles in ihrer Charaktergestaltung gegeben und mein Interesse geweckt. Der Schreibstil war wieder unglaublich bildlich und einnehmend, die ganze Inselwelt ist nach wie vor unglaublich faszinierend für mich und auch die vielen sehr düsteren Aspekte treffen genau meinen Geschmack. Somit kann ich nur sagen, dass ich nach wie vor groß in love bin und nun besonders gespannt auf das Finale bin! FAZIT Ein zweiter Band, der zwar mit einer neuen Dynamik einherkommt, aber definitiv nicht schwächelt! Voller Machtspiele, politischer Intrigen und einer fantastischen Welt, die nach wie vor ihre Geheimnisse bereithält. Eine wirklich starke Reihe, die ich sehr ins Herz geschlossen habe.
Mehr laden