Die magischen Buchhändler von London von Garth Nix

Garth Nix Die magischen Buchhändler von London

Buchhändler retten die Welt! Ausgezeichnet mit dem Aurealis Award als der beste Fantasyroman des Jahres.

Schon immer waren Buchhändler Hüter und Verbreiter von Wissen. Besonders gilt dies für die Mitglieder des Geheimbunds der magischen Buchhändler. Sie wissen um die übernatürliche Welt und beschützen die normalen Menschen vor ihren Schrecken. Einer dieser Buchhändler ist der junge Merlin. Klug, charmant und hervorragend ausgebildet ist er vielleicht der beste Buchhändler Londons – allerdings von der kämpfenden Sorte. Doch als er eine junge Frau vor einer Bestie rettet, ahnt er noch nicht, dass die Suche nach ihrem Vater auch ihn seinem größten Ziel näher bringt: Rache an den Mördern seiner Mutter zu nehmen.

Jetzt bestellen

€ 16.00 [D] inkl. MwSt. | € 16.50 [A] | CHF 22.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Samys Lesestübchen

    Meinung: Ich habe schon viel von dem Autor und seinen Büchern gehört und gelesen, so dass ich jetzt selbst mich von seinen Schreib- und Zauberkünsten überzeugen wollte. Der Klapptext lockte mich sehr. Magische Buchhändler und ihre geheimnisvollen Geschichten sind total mein Fall und Susan mit ihrer ungeklärten Herkunft machte es erst recht interessant. Vielleicht liegt es auch daran, dass mir von vorne herein irgendwie klar war, dass Susan magische Vorfahren oder eben in diesem Falle einen „übernatürlichen Vater“ hat. Aber gerade diese Vorahnung machte es umso interessanter, schließlich wollte ich ja die Wahrheit erfahren. Susan an sich war mir zwar sehr sympathisch und doch war sie mir zu leichtgläubig. Kaum beeindruckt wirkte sie auf mich auf die Geschehnisse welche um sie und wegen ihr passieren. Manchmal winkt sie es so lapidar ab und nimmt es eben ohne weiteres so hin. Ich in ihrer Situation wäre bestimmt erst einmal in eine Art schockstarre gefallen oder hätte einen hysterischen Ausbruch mit Ohnmachtsanfall erlitten. Aber nicht Susan. Sie bleibt bei allen Situationen Coll außer es handelt sich um den mysteriösen Buchhändler Merlin. Merlin war für mich greifbarer, präsenter und den Situationen gefühlsmäßig angepasster. Ich kaufte ihm seine Emotionen ab und auch wenn er schon irgendwie eine merkwürdige Erscheinung ist, so konnte ich mir in lebhaft live und in Farbe vorstellen. Die magische Welt, ihre vielen Extremen und seltsamen „Bewohner“ mochte ich total. Sie waren allesamt sehr glaubwürdig und lebendig dargestellt, so dass ich mich in dieser Art „geheimnisvoller Welt“ welche sich in unserer Welt verbirgt sehr wohl fühlte. Die magisch düstere und sehr geheimnisvolle Atmosphäre brachte die ein oder andere Gänsehaut bzw. den ein oder anderen Schreckensmoment mit sich. Was mir persönlich sehr gut gefiel. Der Schreib- und Erzählstil von Gart Nix ist schwungvoll, lebendig und sehr detailliert. Er machte die Geschichte zu etwas besonderen und brachte die Idee hinter der Geschichte sehr gut herüber. Auch wenn ich das Tempo als mal etwas zu energisch empfand, so kam ich dennoch sehr schnell voran und hatte genügend Zeit um das gelesene zu verinnerlichen bzw. zu verarbeiten. Das Cover ist genial. Ich mag die detailverliebt hat, den verspielten Flair und die magische Kombination sehr. Fazit: Garth Nix wird seinem Ruf gerecht. „Die magischen Buchhändler“ konnten mich mit ihrer unglaublich actiongeladenen, sehr spannenden und schwungvollen Geschichte mitreisen und bestens unterhalten. Für mich ein Buch, dass ich definitiv in dieser Form noch nicht erlebt habe und gewiss auch nicht das Letzte des Autors sein wird. Daher von mir eine klare Leseempfehlung.
  • Von: Sallys Books

    Die magischen Buchhändler von London konnte ich direkt in seinen Bann ziehen. Nicht nur das das Cover des Buches ein kleines Meisterwerk und absoluter Eyecatcher ist, auch der Inhalt konnte mich überzeugen. Merlin ist ein Protagonist, der anfangs unnahbar wirkt. Das schreckt den Leser erst mal etwas ab, aber im Laufe der Geschichte merkt man das so viel mehr dahintersteckt. Der ist auf Rache aus und kommt seinem Ziel schnell näher, besonders als er Susan kennen lernt. Der Schreibstil ist flüssig, aber doch etwas anders als man es kennt. Ich kam damit gut zurecht, könnte mir aber vorstellen, dass einige Leser Probleme mit dem Schreibstil haben. Es gibt im Buch relativ viele und auch schnelle Szenenwechsel, die den Spannungsbogen oben halten und den Leser mitreißen. Allgemein fand ich den Plot stimmig, man konnte alles gut nachvollziehen und das Ende konnte mich ebenfalls überzeugen.
  • Von: Hilal Türe / Hilou

    Zum Inhalt: Kaum ist Susan 18 Jahre alt geworden, begibt sie sich auf eine Reise nach London, um dort ihr Studium aufzunehmen. Doch vorher macht sie sich dort auf die Suche nach ihrem Vater, über den ihre Mutter kaum etwas zu erzählen hatte. Als sie ihren "Onkel" Frank aufsucht, gerät sie in einen Sog voller turbulenter Begebenheiten und ist schon bald selbst in Lebensgefahr. Doch sie findet Beistand durch den jungen Buchhändler Merlin und seine Schwester, die einem geheimen Orden angehören und über magische Fähigkeiten verfügen. Sie begleiten Susan fortan durch eine neue phantastische Parallelwelt und enthüllen nach und nach das Geheimnis um Susans Vater.... Meine Leseerfahrung: Dass Garth Nix bereits viele Fantasy-Romane verfasst hat, war mir tatsächlich nicht bekannt. Ich dachte, er wäre ein völliger Newcomer und "Die magischen Buchhändler von London" wäre ein Auftakt zu einer neuen Urban-Fantasy-Reihe. Tja, was soll ich sagen? Der Autor beherrscht wirklich sein Handwerk, insbesondere hat er eine sehr kreative Ader, was phantastische Figuren und ihre Verhaltensmuster angeht. Der Erzählstil ist flüssig und rasant, die spannenden Momente wechseln sich fröhlich ab, man kommt kaum hinterher. Der Schreibstil hat mich stellenweise an die Siegelmagier-Chroniken von Kevin Hearne erinnert. Allerdings war dieses Buch spannungsgeladener und actionreicher. Es tauchen viele interessant gezeichnete Figuren auf. Besonders originell ist die Idee, Buchhändler in Personen mit besonderen magischen Fähigkeiten zu verwandeln. Dazu kommt noch, dass die gesamte Geschichte in den 80er Jahren angesiedelt ist. Daher empfand ich es als ein entspanntes Leseerlebnis frei von jeglicher Digitalisierung unserer Zeit. Der Aurealis Award als der beste Fantasyroman des Jahres ist wohl verdient. Ich persönlich hätte mir hier aber eine mehrteilige Reihe mit weiteren spannenden Abenteuern der Buchhändler gewünscht. Die von Nix kreierte Fantasywelt ist außergewöhnlich und verdient mehr Aufmerksamkeit. Zudem hat die Story noch soviel Potenzial, was nicht mit einem Buch ausgeschöpft sein sollte. Für mich persönlich blieben beim Lesen etliche Fragen offen, die bei dem temporeichen Fortgang der Story gänzlich untergegangen sind. Daher wäre eine Fortsetzung der Geschichte um die Buchhändler zwischen unserer und der übernatürlichen Welt durchaus sehr wünschenswert. Fazit: "Die magischen Buchhändler von London" ist actionreich, außergewöhnlich und ohnegleichen. Garth Nix beschert uns eine neue Art von Urban Fantasy, in der ununterbrochene Spannung und mysteriöse Momente Hand in Hand gehen. Verdient preisgekrönt und somit ein lesenswertes Buch!
Mehr laden