Die Schneekönigin - Kristalle aus Eis und Blut von C. E. Bernard

C. E. Bernard Die Schneekönigin - Kristalle aus Eis und Blut

Du liebst gruselige Neuerzählungen wie »Die Dunklen Chroniken«, die »Disney – Villains« und »Twisted Tales«? Dann mach dich gefasst auf die Schneekönigin!

Jeder kennt ihre Geschichte: Weit im hohen Norden lebt die Schneekönigin in ihrem kalten Palast. Sie ist ein Monster, das Kinder entführt und Eiskristalle in ihre Herzen treibt. Doch ich glaube nicht daran. Im Gegenteil: Ich will, dass die Schneekönigin mein Kind rettet! Denn die Gunst des Winters und seiner eisigen Stürme gehört meinem Reich seit Generationen. Erst als am Tag der Winterwende ein geheimnisvoller Luchs auftauchte, sandte die Schneekönigin mir ihren Zorn. Doch ich werde ihre drei Prüfungen bestehen und meinen Sohn retten. Sogar, wenn ich dabei selbst zu Eis erstarren werde ...



Weitere Fantasy-Highlights von C.E. Bernard:


Die »Wayfarer«-Saga:
1. Das Lied der Nacht
2. Das Flüstern des Zwielichts
3. Der Klang des Feuers

Die »Palace«-Saga:
1. Palace of Glass. Die Wächterin
2. Palace of Silk. Die Verräterin
3. Palace of Fire. Die Kämpferin
4. Palace of Blood. Die Königin

Jetzt bestellen

€ 18.00 [D] inkl. MwSt. | € 18.50 [A] | CHF 24.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Lexys BookDelicious

    Schon ewig wollte ich ein Buch von C. E. Bernard lesen und das ein oder andere steht auch schon in meinem Regal, aber hier bin ich nun endlich schwach geworden. Ich liebe das klassische Märchen der Schneekönigin und war super gespannt was die Autorin hier adaptiert hat. Allein das Cover und die Aufmachung fand ich schon richtig toll. Der Anfang der Geschichte ließ mich allerdings ein bisschen stocken. Ich kam ganz schlecht in die Geschichte rein und auch der Erzählstile war sehr anstrengend. So richtig wollte mich die Geschichte nicht einnehmen und so legte ich das Buch ab und an wieder zur Seite und nahm mir stattdessen ein anderes zur Hand. Dennoch war ich sehr neugierig und wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Also biss ich mich ein wenig durch das erste Viertel und war überrascht. Es wurde immer besser. Ich wurde so langsam mit den Charakteren warum und auch der Schreibstile wurde “anders”. Zumindest hatte ich das Gefühl das der Stile irgendwie lockerer wurde. Was aber nicht bedeutet, dass die Story an sich lockerer wurde. Die Autorin hat hier nämlich etwas sehr düsteres und atmosphärisches erschaffen. Gerade das Worldbuilding und die Beschreibungen haben mir unglaublich gut gefallen. Hier beweist sie wirklich ein unglaublich tolles Talent und macht mich nun auch mehr auf ihre anderen Werke neugierig. Mein Fazit: Die ursprünglichen Märchen waren immer etwas grausamer und in dieser Geschichte wird diese Stimmung wieder aufgegriffen und in einer neuen, aber doch bekannten Geschichte verarbeitet. Auch wenn ich mit dem Anfang so meine Probleme hatte, konnte mich das Buch zum Ende hin wirklich sehr überzeugen. Von mir gibt es mit dem Schneesturm getragene 4 von 5 Delicious Sternchen.
  • Von: Lena von Fuddelknuddels Bücherregal

    Die Schneekönigin ist einer dieser Geschichten, wo ich im Vorfeld zwar eine grobe Ahnung hatte, was ich erwarten könnte, ich jedoch im Verlauf noch ordentlich überrascht wurde, mal auf eine schlechte, mal auf eine gute Art und Weise. Den Schreibstil der Autorin glaubte ich schon aus einer anderen Reihe zu kennen, schonungslos, brutal und intensiv. Hier jedoch tat ich mich stellenweise etwas schwer. Der Anfang gestaltete sich zäh für mich, ich kam nicht so mühelos rein ins Geschehen, wie ich es mir erhofft hatte, und darunter litt auch meine Motivation, am Ball zu bleiben, sehr. Das Original hatte ich null vor Augen und ich befürchte, dass mir das vielleicht den ein oder anderen Zusammenhang erleichtert hätte, hätte ich mich damit vorher beschäftigt. Das in Kombination mit dem Warten, bis es voran geht, hat mich so sehr ausgebremst, dass ich für diese eigentlich gar nicht so lange Geschichte gefühlt ewig gebraucht habe. Das Buch wirkt so dick, aber durch das kleine Format und vor allem die sehr großzügige Formatierung der unbedruckten Seitenränder war es im Endeffekt nicht so viel, was übrig blieb. Als man es dann erst einmal ins rasantere Geschehen geschafft hatte, kam ich auch schneller durch die Seiten, jedoch bei weitem nicht so gut, wie ich im Vorfeld gedacht hatte. Ich wurde hier und da von echt spannenden Szenen überrascht, die jedoch den zähen Einstieg nicht wieder auffangen konnten. Mein Fazit: Für mich war dieses Buch leider nur ein mittelmäßiger Erfolg. Ich vergebe 3 von 5 Sternen und werde auch von diesem Märchen erst einmal die Finger lassen.
  • Von: My book world

    Ich liebe es, wenn Märchen neu adaptiert werden. Und genau darum geht es auch in diesem Buch. Weit im hohen Norden lebt die Schneekönigin in ihrem kalten Palast. Sie ist ein Monster, das Kinder entführt und Eiskristalle in ihre Herzen treibt. Doch ich glaube nicht daran. Im Gegenteil: Ich will, dass die Schneekönigin mein Kind rettet! Denn die Gunst des Winters und seiner eisigen Stürme gehört meinem Reich seit Generationen. Erst als am Tag der Winterwende ein geheimnisvoller Luchs auftauchte, sandte die Schneekönigin mir ihren Zorn. Doch ich werde ihre drei Prüfungen bestehen und meinen Sohn retten. Sogar, wenn ich dabei selbst zu Eis erstarren werde ... 🌸Mir hat die Erzählweise in diesem Buch besonders gefallen. Greta ist eine tolle Protagonistin, der man gerne auf ihrem Weg folgt. Aber auch alle anderen Charakter sind großartig dargestellt und haben alle ihr kleinen Besonderheiten. Und auch sonst hat mich die Geschichte von der ersten Seite an total begeistert und mitgerissen. 🌸Durch die bildhafte Erzählweis, kann man sich die Welt wunderbar vorstellen und in die Handlung eintauchen. Und auch der Schreibstil im allgemeinen passt sehr gut dazu, dass es an ein Märchen angelehnt ist. . 🌸Eine wunderbare Geschichte, die ich immer wieder lesen könnte.
Mehr laden