Ihr glücklichen Augen von Elke Heidenreich

Elke Heidenreich Ihr glücklichen Augen

Elke Heidenreich erzählt von Begegnungen und Reiseabenteuern

Elke Heidenreich ist in ihrem Leben unendlich viel gereist: von Florenz nach China, von Berlin nach Amerika, und überall hat sie sich umgesehen. Nirgendwo jedoch ist sie ausgetretenen Pfaden gefolgt, nirgendwo hat sie das besucht, was alle besuchen, nirgendwo hat sie nur das gefunden, was in allen Reiseführern steht. Nein, Elke Heidenreich hat sich ihre eigenen Wege gebahnt, hat Entdeckungen gemacht, die nur sie machen konnte, hat vor allem diejenigen Orte geliebt, die ihr etwas ganz Eigenes, Neues, Individuelles schenken konnten: eine besondere Straße, ein besonderes Essen, manchmal vielleicht ein kleiner besonderer Hund. Und überall spürt sie die gleiche unstillbare Neugier auf die Menschen in den fremden Ländern und Städten; Menschen, die mal ganz anders, mal ganz ähnlich sind wie sie.

Jetzt bestellen

€ 26.00 [D]* inkl. MwSt. | € 26.80 [A]* | CHF 35.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: YukBook

    „Ihr glücklichen Augen“ – diesem Titel kann ich nur zustimmen. Was diese Augen auf zahlreichen Reisen alles gesehen haben! Und wie schön, dass Elke Heidenreich ihre Erlebnisse – mal humorvoll, mal melancholisch – mit uns teilt. Sie lässt sich von keinem Reiseführer oder bestimmten Erwartungen leiten, sehr wohl aber von ihren persönlichen Vorlieben. So erfuhr ich eine ganze Menge über Opernhäuser und Aufführungen zum Beispiel in Oslo, Siena oder Riga und dem Geheimtipp Bologna. Kaum verwunderlich ist, dass sie sich den Orten auch über literarische Werke nähert, sei es von Herodot, Shakespeare oder Flaubert. Besonders auf den Dichter Dylan Thomas und seine Heimatstadt Swansea in Wales hat sie mich neugierig gemacht. So unterschiedlich wie die Reiseziele sind auch ihre Emotionen. Auf der Südinsel Neuseelands ist sie überwältigt von der Tierwelt und der Schönheit der Natur, in Sankt Petersburg abgestoßen von der kalten Pracht der Palastfronten, in Shanghai verständnislos gegenüber der Schnelligkeit, Atemlosigkeit und Umweltverschmutzung. In Städten wie Pesaro und auf Inseln wie Clare Island ist sie aber einfach nur glücklich und dankbar, das Leben genießen und die Verbundenheit mit Menschen und Orten spüren zu können, die die Grenzen von Raum und Zeit überwindet. Für mich war es eine große Freude, ihre Eindrücke, Begegnungen und Abenteuer – von ihr persönlich gelesen – miterleben zu dürfen.