Neunzehn Stufen von Millie Bobby Brown

Millie Bobby Brown Neunzehn Stufen

Neunzehn Treppenstufen, die alles verändern können. Die den Unterschied bedeuten zwischen Freiheit und Verlust, Leben und Tod, Liebe und Leid.

London, 1942: Trotz des um sie herum tobenden Kriegs gibt die 18-jährige Nellie Morris alles dafür, um Ruhe und Ordnung in den Alltag ihrer Familie zu bringen. Ihrer Sehnsucht nach einer unbeschwerten Jugend und einem Leben in Freiheit hat sie längst abgeschworen – bis sie den amerikanischen Piloten Ray kennenlernt. Er zeigt ihr, dass es gerade in diesen Zeiten wichtig ist zu träumen und für diese Träume einzustehen. Doch als sich eine schreckliche Tragödie ereignet, droht das Glück des jungen Paares zu zerbrechen. Und auch Nellies Familie gerät in höchste Gefahr …



»Inspiriert von den Erfahrungen meiner Großmutter Ruth, ist dieser Roman unglaublich persönlich für mich und liegt mir deshalb sehr am Herzen. Ich bin mit Ruths Erzählungen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs aufgewachsen, und es ist mir eine Ehre, ihre Geschichte durch dieses Buch am Leben erhalten zu können.« Millie Bobby Brown

Jetzt bestellen

€ 17.00 [D] inkl. MwSt. | € 17.50 [A] | CHF 23.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Tanjas Bücherstübchen

    Millie Bobby Brown, gerade einmal 20 Jahre jung, ist mir als sympathische Schauspielerin schon einige Jahre bekannt. Als ich von ihrem Debüt als Autorin erfuhr, war ich extrem neugierig auf dieses Buch, erst recht wegen der Thematik. Wie ich im Nachhinein erfuhr, entstand der Roman in Zusammenarbeit mit der Ghostwriterin Kathleen McCurl. Ich bin gleich gut in die Geschichte reingekommen und erlebe die junge Nellie als bodenständige, gewissenhafte und liebenswerte Person. Ihr liegt das Wohl der ganzen Familie am Herzen. Angst und Entbehrungen als Folge des zweiten Weltkrieges, sind an der Tagesordnung. Ständig erklingen die Sirenen des Fliegeralarms und die Schutzräume müssen aufgesucht werden. Nellie und ihre Familie nutzen hier – wie viele andere Personen auch - die noch nicht in Betrieb genommene U-Bahn-Station Bethnal Green. Trotz all des Schreckens hat sich Nellie auch einige Freuden bewahrt, wie einen Spaziergang im Park oder Verabredungen mit ihrer Freundin. Bei einer Zufallsbekanntschaft lernt sie den amerikanischen Piloten Ray kennen und lieben. Trotz der Widrigkeiten des Krieges planen sie ihre Zukunft, doch das Schicksal stellt sie auf eine harte Probe. Nellie und ihre Familie in solch einer schrecklichen Zeit zu begleiten hat mich zutiefst berührt. Lachen und Weinen, Hoffnung und Trauer trugen mich in Wellen durch die Geschichte. Ich konnte das Buch kaum weglegen, so sehr war ich gefesselt von den Erlebnissen. Der Schreibstil ist leicht, jedoch mit dem gebotenen Ernst. Die Schilderungen lassen viel Respekt und Empathie erkennen. Besonders fand ich, dass die durch eine Massenpanik entstandene Katastrophe in der Station Bethnal Green am 03. März 1943 tatsächlich so passiert ist. Erschreckend, wie viele zu Tode gekommen sind. Leider war auch Nellies Familie betroffen. Neben dem Schrecken des Krieges fand ich die Liebesgeschichte einfach nur bezaubernd. Gerade im Hinblick auf den Ausgang der Geschichte hätte ich jedoch zu gerne gewusst, wieviel Fiktion in die Erzählung eingeflossen ist. Dank der mitreißenden Thematik sowie den authentisch ausgearbeiteten Charakteren kann ich eine eindeutige Leseempfehlung aussprechen. Vielen Dank Millie Bobby Brown, es war mir eine Ehre, von dieser persönlichen Familiengeschichte zu erfahren. Mein Fazit: Millie Bobby Brown beschreibt einfühlsam und bildgewaltig die Erfahrungen ihrer eigenen Großmutter zur Zeit des 2. Weltkrieges. Neunzehn Stufen bescherte mir eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Katastrophe von Bethnal Green hat sage und schreibe 173 Menschen das Leben gekostet.
  • Von: bookowl_sarah

    Bücher auf wahren Gegebenheiten finde ich immer super spannend. Deshalb war mir auch bereits nach dem Lesen des Klappentextes klar, dass ich das Buch auf jeden Fall lesen möchte. Die Geschichte um die Katastrophe von Bethnal Green wird aus der Sich von Nellie erzählt, die mit ihrer Familie dort lebt. Sie lernt eines Tages den amerikanischen Piloten Ray kennen, den sie lieben lernt. Sie beiden erleben eine ereignisreiche Zeit und holen das beste aus ihrem Leben in Kriegszeiten heraus. Doch dann verändert ein Ereignis alles und das Leben ist nicht mehr wie es war. Nellie ist eine starke Protagonistin und hat vielfältige Facetten, Mut und Kraft. Sie steckt so viele Schicksalsschläge ein und ist ein Vorbild für viele junge Frauen. Auch Ray mochte ich gerne. Die Beziehung ging schnell, aber ich fand die beiden sehr niedlich zusammen. Die Story ist unglaublich emotional und ich wollte am liebsten in der heilen Welt bleiben, da ich schon ahnte, worauf es hinausläuft. Ich denke das Buch ist nichts für schwache Nerven. Manchmal war es sehr heftig und erschreckend. Man gewinnt Einblicke in das Leben der Menschen zu dieser Zeit. Das Buch geht emotional sehr tief und hat mich auf jeden Fall berührt. Das Cover ist hübsch und lenkt nicht zu sehr ab. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen und die kurzen Kapitel machten das Buch sehr angenehm. Manchmal fand ich es jedoch einfach ein bisschen zu doll, zu viel Drama und viel zu schnell. Die erste Hälfte hat mir sehr viel besser gefallen, als die zweite. Das Buch ist sehr empfehlenswert und wer historische Bücher mag ist hier an der richtigen Stelle. Schade ist nur, dass es wohl von einem Ghostwriter geschrieben wurde und nicht alleine von der doch sehr bekannten Autorin. Von mir 4/5 ⭐️.
  • Von: The_library_of_karla

    Ich habe vorab viel negatives über die Geschichte gehört, und auch Kritik zur Autorin, das es gar nicht ihr Werk sei. Was da dran ist weis ich nicht. 🤷🏽‍♀️ Was ich aber sagen kann, ist, dass ich die Kritik an der Geschichte selbst nicht verstehen kann. Zugegeben, anfangs bin ich schwer reingekommen und hatte vermehrt das Gefühl, dass Erzählungen sich wiederholen und kleine scheinbar unwichtige Details zu sehr in den Fokus genommen wurden. Aber dieses Gefühl ist mit der Zeit verflogen. Gekommen sind dafür ein ganzer Haufen Emotionen. Die Geschichte vom zweiten Weltkrieg kennen wir alle. Sind sie zum Beispiel um Unterricht durchgegangen. Aber eine solche Geschichte in Form einer persönlichen Geschichte zu lesen macht alles noch mal viel greifbarer und emotionaler. Durch Bücher wie dieses bekommen die Schrecken der Vergangenheit ein Gesicht und das ist hart. Ich war nie der gut darin mir abstrakte Fakten zu merke, daher bin ich ein großer Fan davon, mir das Wissen aus Erzählungen zu nehmen! Daher finde ich das Buch oder Bücher dieser Art im allgemeinen unglaublich wichtig, denn sie sind spannend und emotional und dadurch bleiben die wichtigen Fakten im Gedächtnis. Man verknüpft sie ganz anders und versteht die Vergangenheit auf einer ganz anderen Ebene. Zwei Tage habe ich dem Buch gewidmet, an zwei Tagen habe ich heulend über dem Buch gehangen. Vor Trauer und Wut und vor Angst, weil das Buch gar nicht mehr wirklich nur die Vergangenheit zeigt, sondern in der aktuellen Situation auch zu schnell ein Blick in die Zukunft sein kann. 🕊️ Das war auch der Grund, warum ich mich seit langem mal wieder für so ein Buch entschieden habe . Dieses Buch hat mir einmal mehr gezeigt wie dankbar wir für Frieden sein müssen und wie schnell sich das alles wieder verändern kann und das es wichtig ist, nicht einfach zuzugucken, dass es wieder eine Vorlage für ein solches Buch geben kann. Eine große Empfehlung für dieses Buch! Es ist wichtig, es ist spannend und emotional. 🕊️
Mehr laden