The Way We Melt von Nena Tramountani

Nena Tramountani The Way We Melt

Darcy & Nicolas

»Für mich hat sich nichts verändert. Gar nichts, Darcy.«
»Das tut mir leid für dich. Für mich hat sich nämlich alles verändert.«

Ihre Gefühle hält Darcy seit Jahren unter Verschluss. Niemand weiß, wie hart das letzte Jahr für die junge Köchin im Sternerestaurant Prisma war. Wie weh es tat, als Nicolas, der älteste Sohn der Restaurantbesitzer, seine Heimat Goldbridge auf der Suche nach Freiheit verließ. Wie besonders ihre Verbindung war. Als Nic auf einmal wiederauftaucht und ganz selbstverständlich ein Foodstyling-Projekt initiiert, kann Darcy ihre Wut kaum im Zaum halten. Da sie für ihre kreative Ader bekannt ist, fällt ausgerechnet ihr die Aufgabe zu, die feinen Gerichte für Nics Fotos in Szene zu setzen. Mit Genugtuung bemerkt sie, dass er ohne sie aufgeschmissen ist – aber auch, wie hervorragend sie sich immer noch ergänzen. Darcy fühlt sich nicht nur von Nic verraten, der sie im Stich ließ – sondern auch von ihren Gefühlen, die plötzlich in ungeahnter Intensität aufflammen …

Der Abschluss der süchtig machenden Hungry-Hearts-Reihe.

Entdecken Sie auch die weiteren Bände der Hungry-Hearts-Reihe:

1. The Way I Break
2. The Way You Crumble
3. The Way We Melt

Alle Romane können unabhängig voneinander gelesen werden.

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Tiziana

    Wenn mich jemand nach Autoren fragt, von denen ich, ohne darüber nachzudenken, jedes Buch kaufe, dann ist Nena Tramountani ganz weit vorne mit dabei. Ich finde, sie hat einen besonders gefühlvollen Schreibstil und schafft es, sich in jede Figur hineinzuversetzen, als würde sie die Figur in- und auswendig kennen. Sie beschreibt die Charaktere ihrer Bücher so emphatisch, dass man mit ihnen mitfühlt – selbst wenn man eine Figur und ihre Entscheidungen nicht mag. Das muss man erstmal schaffen! Für mich war also klar, ich möchte unbedingt auch den letzten Band der Hungry-Hearts-Reihe lesen. Das Buchcover ist ein Träumchen, der Schreibstil wie gewohnt mitreißend und thematisch geht es wieder in das Sternerestaurant Prisma, das wir bereits aus den ersten beiden Bänden kennen und lieben gelernt haben. Die Liebesgeschichte handelt von dem ältesten der drei Söhne der Restaurantbesitzer. Nicolas war in den letzten Jahren als Fotograf überall auf der Welt tätig und da ich selbst seit mehreren Jahren nicht in meinem Heimatland gelebt habe, konnte ich mich gut in seinen Zwiespalt zwischen Reiselust und Heimatgefühlen hineinversetzen. Sein Love Interest Darcy ist meine absolute Lieblingsfigur der Buchreihe. Sie ist selbstbewusst, kreativ, immer für ihre Liebsten da und einfach genau die Freundin, die man sich selbst als beste Freundin wünschen würde. In dem Roman werden viele wichtige Themen auf sensible Weise angesprochen wie Depressionen, psychische Gewalt, Feminismus und was mir besonders gut gefällt, ist, dass jede von Tramountanis Figuren Sexualität auf eine andere Art zu sehen/erleben scheint und man immer wieder neue Facetten kennenlernt. Alles in allem konnte mich das Buch nicht ganz so mitreißen wie die Vorgänger, obwohl ich mich auf den dritten Teil eigentlich auf Grund der Figuren am meisten gefreut hatte. Woran genau es lag, kann ich gar nicht so genau benennen und schätze, dass es vielleicht einfach an mir selbst lag und ich mich diesmal nicht so gut auf das Gefühlschaos und den leicht düsteren Roman einlassen konnte. Ich hatte das Gefühl, dass allgemein sehr viele dramatische Szenen und Streitereien den Roman dominierten, was thematisch auch absolut passt und realistisch ist, mir allerdings das Leseerlebnis etwas erschwert hat. Trotz allem gehört die Autorin einfach zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen auf dem deutschen Buchmarkt und ich bin schon sehr gespannt, mit welchen Roman sie mir das nächste Lesejahr versüßt.
  • Von: Books intheshadows

    Ein letzter Besuch im Sternerestaurant Prisma und in der Stadt Goldbridge steht an, und auch der letzte der Bithersea-Brüder, Nicolas, rückt ins Rampenlicht. Diese Geschichte dreht sich um Nicolas und Darcy, die bereits aus den ersten beiden Büchern bekannt sind. Obwohl die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können, empfehle ich, mit dem ersten Band zu beginnen, um die Charaktere besser kennenzulernen. Schon vorher erfährt man, dass Nicolas seine Heimat und seine Familie für seine Karriere als Fotograf verlassen hat, was bei seiner Familie Schmerz verursacht hat. Nur Darcy, die beste Freundin von Julian, hat weiterhin Kontakt zu Nicolas. Doch sein Rückkehr stößt nicht bei allen auf Begeisterung. Obwohl Darcy sich verraten gefühlt hat, als Nicolas einfach gegangen ist, entwickeln sich intensive Gefühle zwischen ihnen. Die besondere Beziehung der Beiden ist mir sehr ans Herz gegangen. Ich konnte mich total gut in diese emotionale Bedingung einfühlen und fand es schön, Einblicke in die Vergangenheit von Darcy und Nic zu erhalten. Neben den beiden Hauptcharakteren gibt es auch Wiedersehen mit den liebenswerten Nebencharakteren aus den vorherigen Bänden. Die Autorin verwendet einen leichten und flüssigen Schreibstil, wodurch man die Gefühle und Gedanken von Nicolas und Darcy sehr gut miterlebt. Die Geschichte ist tiefgründig und fesselnd, mit humorvollen Momenten, die die Atmosphäre auflockern. Das Knistern zwischen Darcy und Nicolas ist von Anfang an spürbar und wird immer intensiver, während auch die Familiengeschichte nicht zu kurz kommt. Es gibt jedoch auch Trigger-sensible Szenen. Mir hat die Geschichte sehr gefallen und bildet einen schönen Abschluss der Reihe. Es fällt mir schwer, mich von Restaurant Prisma zu verabschieden, das mir ans Herz gewachsen ist. Das Cover dieses Bandes passt gut zu den anderen Büchern und zur Geschichte im Allgemeinen. Diese Bücher haben mir viel Lesevergnügen bereitet und ich kann sie wärmstens empfehlen.
  • Von: zinas.buchwelt

    Ich mag den Schreibstil von Nena sehr gerne. Er ist unglaublich angenehm und flüssig zu lesen, wodurch man schnell und einfach in die Geschichte abtauchen kann. Auch im letzten Band der Hungry Hearts-Reihe wurden die Themen wieder sehr gefühlvoll transportiert. Ich habe mich sehr auf Darcy und ihre Geschichte gefreut. Sie mochte ich in den vergangenen Teilen bereits sehr gerne. Nic kannte man zuvor nur aus den Erzählungen der anderen. Beide haben ihr Päckchen zu tragen, scheinen sehr verschieden zu sein und sind sich doch in einigen Punkten sehr ähnlich. Die Gefühle zwischen den beiden konnte ich zum Teil leider nicht wirklich greifen. Obwohl es Einblicke in die gemeinsame Vergangenheit von ihnen gab, kamen die Stimmungen nicht immer ganz bei mir an. Ihre Entwicklung und generell die Richtung, in die sich die Geschichte entwickelt hat, haben mir aber gut gefallen. Es war schön, dass auch die Protagonisten aus den ersten beiden Teilen eine wichtige Rolle gespielt haben. So fügte sich am Ende alles noch einmal schön zusammen - man konnte weitere Einblicke sammeln und Hintergründe verstehen. Das Ende kam dann wie so oft doch sehr schnell und ich hätte gerne noch ein paar Seiten weitergelesen. • Auch wenn mich das Buch nicht immer ganz abholen konnte, war es dennoch ein schöner Abschluss der Reihe. Die Bücher von Nena erzählen immer besondere Geschichten. Insgesamt wieder eine tolle Reihe. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch von ihr. Von mir gibt es 4/5 ⭐️.
Mehr laden