Gartenreiseführer Südwestengland von Heidi Howcroft

Heidi Howcroft Gartenreiseführer Südwestengland

Perfekter Reisebegleiter für alle Gartenfans

Heidi Howcroft, die deutsch-britische Gartenjournalistin und Autorin des Bestsellers "Tee & Rosen" ist die Instanz, wenn es um Gartenreisen in England geht. Wer also einen Aufenthalt auf der Insel plant, ist mit der Lektüre ihres Gartenreiseführers Südwestengland bestens informiert und vorbereitet.

Im Südwesten Englands gibt es raues, karges Hochmoor, aber auch liebliche Kulturlandschaft sowie abwechslungsreiche Küstenstriche mit versteckten Buchten, langen Sandstränden und hohen Klippen.

Wie findet man in diesem überreichen Angebot die interessantesten Gärten? Heidi Howcroft folgt ihrem untrüglichen Instinkt! Das Buch versammelt ihre Favoriten und bietet eine reiche Auswahl, die Vielfalt und Qualität vereint: Subtropische Paradiese, naturhafte Landschaftsgärten, botanische Sammlungen, produktive Nutzgärten, formale architektonische Gärten, beeindruckende Parkanlagen und last but not least zauberhafte Cottage-Gärten.

Als leidenschaftliche Gartenreisende sind ihr auch die "Extras" wichtig: so findet der Reisende zahlreiche Tipps und Informationen zu Möglichkeiten der Verköstigung und des Pflanzenerwerbs sowie zu regionalen Besonderheiten, wichtigen Terminen und sehenswerten Gärten in der Nähe.

Jetzt bestellen

€ 19.95 [D] inkl. MwSt. | € 20.60 [A] | CHF 28.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Bernhard Hampp

    Auf zu einer Reise in eine andere, gemächlichere Welt, in der es wimmelt von Rhododendron, Magnolien und Kamelien, in Gartenräume, Gartenschluchten, verwunschen zugewucherte Anlagen aus dem 17. Jahrhundert, altehrwürdige Landgüter und neogotische Herrenhäuser, zu Staudenrabatten und Bachläufen, versteckten Skulpturen und Tümpeln, Baumgängen, Pflanzinseln, Natursteinmauern, Geheimverstecken und botanischen Staunerlebnissen. Mit dem neu aufgelegten Gartenreiseführer (erstmals 2011 erschienen) hat die deutschsprachige Engländerin Heidi Howcroft sowohl einen praktischen Reisebegleiter durch Dorset, Somerset, Devon und Cornwall als auch ein Lesejuwel für die Armsessel-Traumreise zu Hause geschaffen. Letzteres habe ich unternommen. Kompetent, detailgenau und sehr umfassend liest sich das wunderbar von der Autorin bebilderte Buch. Das Register sortiert die 59 besprochenen, öffentlich zugänglichen Gartenanlagen auch thematisch, etwa nach "Gärten mit Schneeglöckchen", "English Country Gardens", "Subtropische Gärten" oder "Gärten mit bedeutenden Kunstwerken". Karten, Infos zu Preisen, Anfahrten und Öffnungszeiten, Routenvorschläge innerhalb der Gärten, Tipps zur Leuchttürmen, malerischen Dörfern und urigen Pubs in der Umgebung - alles da. Für die Autorin, so schreibt sie im Vorwort, ist der Gartenbesuch "ein unterhaltsamer Ausflug mit Teetrinken, Kuchenkosten, Pflanzenerwerben und Ideensammeln". Für diese liebenswerte Art des Reises oder Fantasiereisens bieten die beschriebenen, liebevoll gestalteten und oft Jahrhunderte alten Gärten die ideale Kulisse. Zum Beispiel der Minack Theatre Garden rund um ein Amphitheater an den Küstenklippen Cornwalls, Pencarrow mit seinem Irrgarten aus Lorbeerhecken oder der urwaldähnliche Lost Garden of Heligan... Ach ja: Beim Garten von Barrington Court in Somerset ist mir sogleich diese Bemerkung unter "Besonderheit" aufgefallen: "Antiquariat in der Scheune, ein Schlaraffenland für Leseratten, gut sortierte Bücher zu Pauschalpreisen, an der Hauptkasse zu zahlen". Was will man mehr?
  • Von: zauberblume

    In ihrem neuen Gartenreiseführer hat Heide Howcroft mit viel Liebe alle Infos und Tipps zu den schönsten Gärten Südwestenglands zusammengefasst. Für mich ist der Gartenreiseführer ein wahres Prachtstück. Heide Howcroft ist Landschaftsarchitektin, Autorin und Gartenjournalistin. Die deutschsprachige Britin hat bereits über 25 Bücher veröffentlicht, die Gartenexpertin des Schweizer Lifestyle-Portals NZZ Bellevue und olumnistin der Zeitschrift Lust auf Natur. Außerdem organisiert sie von ihrem Cottage aus, das in einem Dorf in Somerset liegt Gruppenreisen zu Gartenzielen in nah und fern. In diesem Gartenführer nimmt uns die Autorin mit durch die englischen Grafschaften Dorset, Somerset, Devon und Cornwall. Da Cornwall auf meiner Urlaubswunschliste ganz oben steht, haben mich besonders die Gärten dieser Grafschschaft interessiert. Aber nun zum Reiseführer selbst, der perfekt aufgebaut ist. Allein schon die Einführung ist ein wahres Erlebnis und stimmt schon richtig auf die Gartenbesichtigungen ein. Außerdem gibt es zu Anfang gleich wertvolle Tipps, wie eine Gartenreise zu einem wahren Erlebnis wird. Außerdem hat jeder Garten eine Sternebewertung, so dass man schon eine gewisse Vorauswahl treffen kann. Angetan haben es mir auch die tollen Tourenvorschläge. Und da ist natürlich die 4tätige Cornwallreise mein absoluter Favorit. Und nun zu den Gärten. Allein schon die atemberaubenden Bilder machen Lust, sich sofort auf die Reise zu begeben. Jeder Garten wird mit viel Liebe beschrieben. Die Seiten enthalten wichtige Informationen. Man erfährt eigentlich alles, was man wissen muss, u.a. die Eintrittspreise, die genaue Anfahrt, die empfohlene Jahreszeit usw. Es sind auch e-mail Adressen angeben, um sich vorab einfach bestens zu informieren. Mein Staunen wurde von Seite zu Seite größer. Ich hätte nicht geglaubt, dass es so eine vielfalt von unterschiedlichen uns sehenswärten Gärten gibt. Es tun sich beim Betrachten neue Welten auf und man kann eigentlich so eine Reise, wenn sie richtig organisiert ist, nur genießen. Selbstverständlich erhält dieser Prachtgartenreiseführer von mir 5 Sterne. Ich freue mich schon auf eine Reise nach Südwestengland.
  • Von: Kleinlexi

    Es war schon immer der Traum meiner Oma eine Gartenreise durch England zu machen. Da ich sehr Englischaffin bin, auch Anglistik studiere und jede Gelegenheit ergreife in dieses Land zu reisen, stand fest, dass wir diese Reise gemeinsam unternehmen. Leider ist sie nun unheilbar erkrankt und kann die Reise nicht mehr antreten. Trotzdem habe ich mir diesen Gartenführer ausgesucht, da ich fest entschlossen bin in ihrem Gedenken diese Reise zu unternehmen. Der Gartenreiseführer ist in die Grafschaften Dorset, Somerset, Devon und Cornwall eingeteilt. Zu Beginn führt die Autorin in die Strukturierung dieses Reiseführers ein. Sie gibt Tipps zur Zusammenstellung einer Gartenreise, sowie zwei kleine Tourenvorschläge und wichtige Hinweise für Gartenbesucher. Die Gärten sind sehr ausführlich beschrieben. Genannt werden: Adresse, Website, E-Mail, Besitzer, Der Garten in Stichworten, Entstehungszeit, Größe, und unter Umständen der Gestalter sowie der Grad des Denkmalschutzes. Dann kommt ein recht ausführlicher Text zum Garten. Jeder Garten ist mit mindestens einem Bild versehen, sodass man sich auch etwas darunter vorstellen kann. Danach wird über die empfohlene Jahreszeit, Mindestbesuchszeit, Öffnungszeiten und Eintrittspreise informiert. Auch werden die Anfahrtswege mit Öffentlichen Verkehrsmittel und mit dem PKW erklärt. Außerdem werden weitere Gärten in der Umgebung aufgezählt. Natürlich sind auch die Standardreiseführerinformationen (was für ein Wort) aufgeführt, wie z.B. Führungen, Café, Restaurant, Parkplatz, Pflanzenverkauf, Behindertengerecht, Social Media Auftritte etc. Abgerundet wird die Vorstellung eines Gartens mit einem roten Kasten mit weiteren Zusatzinformationen zur Umgebung. Für jeden Garten gibt es zwei Seiten Infos mit Bildern. Besonders gefällt mir, dass die Autorin auch auf die Umgebung und die Menschen dort eingeht. Es wird also auch Hintergrundwissen zu den Gärten sowie Land und Leute geliefert und das alles kompakt auf zwei Seiten pro Garten. Besser hätte ich mir einen Gartenreiseführer kaum wünschen können. Ich freue mich schon darauf, wenn ich ihn endlich einsetzten darf.
Mehr laden