Winzig alpin von Alexander Hosch

Alexander Hosch Winzig alpin

Raumwunder in den Alpen

In handlichem Quadratformat stellt das Buch 35 besondere neue Mini-Bauten in den Alpen vor. Sie stammen von Star-Alpenarchitekten wie Matteo Thun oder Armando Ruinelli oder Newcomern wie OFIS. Faszinierende Wohndomizile oder Tiny Houses sind ebenso dabei wie andere, in eleganter Reduzierung ausgeführte "kleine" Bauaufgaben: Almhütten, Baumhäuser, Badepavillons, kleine Schutzhütten, Gipfel-Bars und eine Skifahrer-Kapelle. Aber auch ein Museum und ein Konzerthaus im xs-Format zeigen, wie innovativ die Architektur der Alpenregion ist. Neben zum Großteil neu fotografierten Projekten aus CH, D, A und I präsentiert das Buch auch gelungene Architekturen aus Frankreich und Slowenien.

Allen Projekten gemeinsam ist eine außergewöhnliche Qualität der Architektur sowie ihre Angemessenheit in Bauweise und Ausstattung im Hinblick auf Klimaschutz und Ökologie.

Jetzt bestellen

€ 30.00 [D] inkl. MwSt. | € 30.90 [A] | CHF 40.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Michael Lausberg

    Die von Jay Shafer angeschobene „Tiny House Movement“ in den USA erreicht auch langsam Europa. Die Sehnsucht nach kleinen Zufluchtsorten, sei es zur inneren Einkehr oder zur Erholung, wie Eremitagen oder Henry Thoreaus „Walden“ hat Konjunktur. Den Anhängern dieses Lebensstils geht es in der Regel um die Reduzierung auf das Wesentliche zugunsten finanzieller Freiheit und persönlicher Unabhängigkeit sowie um einen Beitrag zu Ökologie und Nachhaltigkeit. In diesem Buch werden kleine, aber innovative Häuser in den Alpen und deren Architekten oder Büros vorgestellt: „In diesem kleinen Buch sind rund 40 neuere und nagelneue Architekturen versammelt, (…) Auch einige Retrobauwerke sind dabei, die in jüngster Zeit ein ästhetisches Update, einen anderen Standplatz oder eine zusätzliche Funktion bekamen, die ihre Vision oder Gestalt ein Stück weit erneuerte.“ (S. 8) Es gibt inzwischen sogar Architekten, die sich auf Umnutzungen spezialisiert haben, wie in den folgenden Beispielen zu sehen ist. Manche davon sind Ferienhäuser mit Integration regionaler Küche und Service, andere sind Privathäuser, die an ihre unmittelbare Umgebung angepasst sind. Die Verwendung von authentischen und ökologischen Materialien ist bei allen hier vorgestellten Mini-Häusern zu finden. Die Häuser werden auf sechs Seiten in Text und Bild vorgestellt. Dabei werden Ort, Land, Jahr der Fertigstellung, die Architekten oder das Architekturbüro, ein Grundriss, Innen- und Außenansicht, die Größe eine ausführliche Beschreibung der Häuser präsentiert. Im Anhang findet man noch Adressen für Häuser zum Mieten und zum Kauf. Bei diesen kleinen Häusern in den Alpen steht ökologisches und biologisches Bauen gepaart mit Autarkie und trotz einigen Komforts Einfachheit im Mittelpunkt. Diese Entwürfe für auf das Wesentlichste reduzierte Behausungen werden hier ausführlich und erschöpfend in Wort und Bild vorgestellt. Interessierte für diese Art des Lebens können sich an die Adressen im Anhang wenden. Ein spannendes architektonisches und zugleich umweltbewusstes Konzept, das individuell umgesetzt werden kann.