Grace Kelly und Diana Spencer von Thilo Wydra

Thilo Wydra Grace Kelly und Diana Spencer

»Wir standen uns seelisch nahe.« Diana Spencer über Grace Kelly

Lady Di und Grace Kelly – zwei unsterbliche Frauen, verbunden durch eine bislang unbekannte Freundschaft
Grace Kelly und Diana Spencer: Zwei Frauen. Zwei Leben. Als sie in London und Monaco in Königs- bzw. Fürstenhäuser einheirateten, waren sie für Millionen Frauen in aller Welt die Verkörperung eines Traums: Sie hatten ihren Prinzen gefunden. Doch weder Grace noch Diana begnügten sich mit einem Leben hinter Palastmauern. Sie brachten frischen Wind in die royale Welt, blieben nahbar, den Menschen zugewandt.
Zwei Frauen. Ein Schicksal: Grace und Diana, beide durch tragische Autounfälle 1982 und 1997 viel zu früh gestorben, beide von nahezu überirdischer Schönheit, zwei Ikonen der Zeitgeschichte.
Zwei Frauen. Eine Freundschaft: Bislang unbekannte Briefe und Dokumente aus dem Palast von Monaco zeigen erstmals die vertraute Nähe zwischen Grace und Diana.
Bestseller-Autor Thilo Wydra zeichnet mit dieser ersten Doppelbiographie über das außergewöhnliche Leben zweier außergewöhnlicher Frauen nicht nur beider Wege nach, die oftmals steinig und schwer waren, sondern richtet den Fokus auf die bislang unbekannte Freundschaft und die erstaunlichen Parallelen, die Grace und Diana miteinander verbinden. Beide vereint die Haltung, mit der sie durchs Leben gehen: aufrecht, mutig, klar.

Jetzt bestellen

€ 22.00 [D] inkl. MwSt. | € 22.70 [A] | CHF 30.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Alexandra Antipa

    Was für eine wunderbare Gelegenheit, über zwei der Frauen zu lesen, die ich am meisten bewundere. Die Autorin zieht Parallelen zwischen den beiden Prinzessinnen und stellt ihr Leben so dar, wie es war, mit den guten und schlechten Seiten und allem, was dazwischen liegt. Ich liebe Biografien und seit ich das Cover gesehen habe, war ich mir sicher, dass ich auch dieses Buch lieben würde. Und ich hatte Recht! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, über diese beiden einzigartigen Frauen zu lesen und zu entdecken, wie sehr sie miteinander verbunden waren und wie viel sie sich gegenseitig bedeuteten. Meine Meinung: Die beiden Biografien sind außergewöhnlich geschrieben und spiegeln die unzähligen Stunden der Recherche wider, die sie erfordert haben müssen. Und doch sind sie in einer verständlichen Sprache verfasst. Wenn du über Diana und Grace liest, scheint die Zeit stehen zu bleiben und nur das Geräusch der umgeschlagenen Seiten stört die absolute Ruhe. Ich schätze die Mühe, eine Doppelbiografie zu schreiben, und die neuen Fakten, die sie bot, machten sie zu einer absolut interessanten Lektüre. Das Buch hinterließ bei mir das Gefühl, dass wir alle miteinander verflochten sind und wie erstaunlich es sein muss, einen verwandten Geist zu finden, jemanden, mit dem man tiefe Gedanken und Gefühle teilen kann. Die Reise in die Vergangenheit wird durch die sorgfältig ausgewählten Fotos noch schöner. Das erste Foto, das Diana und Grace bei einem Gespräch auf einer Veranstaltung zeigt, hat mich sehr angesprochen. Sie scheinen sich in der Gegenwart des anderen wohl zu fühlen, fast wie Freundinnen, und ich glaube, dass der Prinzessinnentitel für sie immer eine Gemeinsamkeit darstellte. Die Autorin hat sich viel Mühe gegeben, ihren individuellen Lebensweg detailliert darzustellen, aber auch ihre Gemeinsamkeiten und die Überschneidungen ihrer Leben zu zeigen. Es sind auch einige Farbfotos enthalten, die den Wert des Buches erhöhen. Alles in allem: ein tolles Leseerlebnis. Wie seltsam, dass Diana und Grace ein gemeinsames Schicksal teilen. Beim Lesen des Buches kam ich nicht umhin, daran zu denken, dass das Leben so zerbrechlich ist, egal ob man eine Prinzessin oder ein einfacher Bürger ist. Der traurige Ausdruck auf Dianas Gesicht, als sie an der Beerdigung von Grace teilnimmt, sagt alles. Sie erklärte, dass sie bei der Beerdigung dabei sein wollte, weil sie ihre Freundin so sehr bewunderte. Diese starke Verbindung zwischen den beiden ist der Kern des Buches und ich applaudiere der Autorin dafür, dass sie ihre Lebenswege zusammengebracht hat. Es fühlte sich an wie eine Lektion in Sachen Würde und Respekt vor der Vergangenheit, so wie sie sich zugetragen hat und nicht so, wie andere sie gerne sehen würden. Zusammenfassung: Es gibt keine Worte, um auszudrücken, wie sehr ich diese Doppelbiografie geliebt habe. Wie ich bereits erwähnt habe, sind das zwei der Frauen, die ich am meisten bewundere, und ich habe mich gefreut, mehr über sie zu erfahren und mich an den Fotos in diesem Buch zu erfreuen. Am Ende des Buches gibt es ein paar coole Ergänzungen, wie zum Beispiel eine Zeittafel über das Leben von Grace Kelly und Diana Spencer, die Filmografie von Grace Kelly und einige Empfehlungen für weiterführende Literatur. Meiner Meinung nach ist dieses Buch eine hervorragende Lektüre, die einen authentischen Einblick in das Leben der beiden bietet. Schau dir das letzte Foto im Buch an. Ich bin sicher, dass es dich beeindruckt, wenn nicht sogar zu Tränen rührt. Hinweis: Die Rezension wurde auch auf Amazon DE veröffentlicht.
  • Von: Mehtap

    Grace Kelly und Lady Di. Zwei Frauen, ein Schicksal. Doch wer sind diese Frauen, wer sind ihre Familien und warum hat ihr Leben diese tragische Wendung genommen. Grace Kelly‘s Geschichte war mir gar nicht bekannt und hatte mich bis dato auch noch nie mit ihr beschäftigt. Ganz anders mit Lady Di. Ihr Tod hat meine Mutter sehr belastet und auch ich habe diesen Schock als Kind mitbekommen. Doch als ich jetzt mehr über sie erfahren habe, in diesem Buch, bin ich doch tatsächlich etwas ambivalent eingestellt. Ihr Image als Kämpferin für die Schwachen, wurde dann doch überschattet von ihrer Gold-Digger Art. Einzelne Details über ihr Privatleben finde ich moralisch betrachtet nicht so toll. Das macht dieses Buch genau deshalb so aufregend.
  • Von: buecher.im.regal

    Ich hätte niemals an diese Kombination gedacht, mit der uns der Autor in diesem Werk beglückt hat. Auf der einen Seite die wundervolle Grace Kelly, die ihren Ruhm als aufstrebender Stern im Hollywood der 50er aufgibt, um in das Königshaus von Monaco einzuheiraten. Auf der anderen Seite die Frau, die die ganze Welt kennt: Diana. Fundiert werden jegliche Fakten, Ereignisse und Erzählungen belegt und analysiert, aber auf eine so bewundernde und liebevolle Weise, dass man oft meinen könnte einen wunderschönen Roman zu lesen. So viele Parallelen aufgezeigt zu bekommen, obwohl doch beide Frauen so verschieden wirken; sie und ihre Schicksale sind auf spannende Weise ineinander verwoben. Über Grace Kelly mehr zu erfahren fand ich sehr eindrucksvoll, da sie mir nur aus einigen Filmen bekannt war. Aber auch über Diana wusste ich bis dato viel zu wenig. Eine beeindruckende Persönlichkeit, mit der man sich auf so wunderbare Weise identifizieren kann, dass es einem wirklich wehtut über ihr so kurzes Leben nachzudenken. Lediglich die Eindrücke über Grace und ihre Gefühle, tieferen Gedanken und vor allem ihre Beweggründe plötzlich in das monegassische Königshaus einzuheiraten kamen mir zu kurz. Dies kann der damaligen Zeit und dem Zugang zu Quellen geschuldet sein und der Tatsache, dass sie selbst verschwiegen war. Dennoch: So interessantes Hintergrundwissen an die Hand zu bekommen ließen es zu Grace und Diana tatsächlich auf Augenhöhe zu begegnen. Sie wirkten so nahbar und dennoch so mächtig. Besonders bewegend sind die letzten Kapitel, in denen man sich ohne Beschönigungen von den liebgewonnenen Charakteren bittersüß wieder verabschieden muss. Und dieser Abschied fiel mir wirklich sehr schwer und beide trafen mich tief ins Herz. Ich bin nach mehreren Tagen und mittlerweile Wochen immer noch hingerissen und denke an dieses Buch zurück. Thilo Wydra hat es geschafft die Schicksale so königlich und majestätisch zu porträtieren, die beide Frauen ihren Titeln nach auch verkörperten.
Mehr laden