Hallervorden von Tim Pröse

Tim Pröse Hallervorden

»Ich bin privat ein scheuer Mensch. Tim Pröse hat es geschafft, mich zu öffnen. Manche Dinge, nach denen er mich gefragt hat, überraschten mich. Nicht nur seine Fragen, sondern auch meine Antworten. Einiges, was ich im Leben tat, und vor allem warum ich es tat, war mir zuvor selber nicht so klar.« Dieter Hallervorden

Dieter Hallervorden hat schon lange das »Didi«-Image abgelegt. In einem Alter, in dem andere längst in Rente sind, übernimmt er das Schlosspark Theater in Berlin und überrascht viele Millionen als preisgekrönter Charakterdarsteller in Sein letztes Rennen, Honig im Kopf oder Mein Freund, das Ekel. Nr.-1-Spiegel-Bestseller-Autor Tim Pröse ist beeindruckt von diesem Ausnahmekünstler und nähert sich in einer jahrelangen Spurensuche dem »wahren« Hallervorden. Zahlreiche Gespräche mit ihm, seiner Lebensgefährtin, seinem Sohn, Freunden und prominenten Weggefährten, ein Besuch auf der Privatinsel und einige gemeinsame Auftritte bringen einen oft sehr ernsten, empfindsamen und selbstkritischen Mann ans Licht und die Antwort auf eine der größten Fragen: Wie wird man einfach nur man selbst?


»Ein schönes und gelungenes Buch, in dem ich viel und gern gelesen - und einen völlig anderen Hallervorden kennen gelernt habe!« Markus Lanz, ZDF

Jetzt bestellen

€ 12.00 [D] inkl. MwSt. | € 12.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Sheena

    Wer kennt ihn nicht den Didi aus den gleichnamigen Shows mit dem Satz "Palim, Palim...und einer „Flasche Pommes Frites?" In diesem Buch bekommt der Leser Einblicke und Eindrücke eines sehr bemerkenswerten Menschens. Er ist ein Mann mit durchaus vielen Facetten. Wir lernen eine komplett andere Seite an Hallervorden kennen, was ich persönlich schon sehr interessant und stellenweise auch recht bewegend fand. Wer ihn hier nur als "Blödel-Diddi" kennt, sollte unbedingt diese Bio einmal genau lesen. Dieser Mann hat eindeutig ganz viele Seiten und zwar nicht nur die ganz lustigen. Hallervorden ist einfach viel mehr als nur ein Komödiant. Wir werden mitgenommen und erfahren durch recht persönliche Gespräche mit Dieter, aber auch mit seinen Familienmitgliedern, den engen Freunden und nicht zuletzt auch den Schauspielkollegen hinter die Fassade des Künstlers zu schauen. In dem Buch gibt es auch persönliche Bilder zu sehen wie zum Beispiel die Felsen rund um seine eigene Insel rund um die Seychellen. Dann gibt es noch weitere private Bilder zu sehen von seiner Familie und seiner neuen Ehefrau Christine Zander. Diese runden das Buch liebevoll ab. Der Erzählstil von Tim Pröse ist flüssig und man "hört" ihm beim erzählen gerne zu. Dieter Hallervorden beweist auch, was er als Charakterschauspieler so drauf hat mit den Filmen wie unter anderem "Honig im Kopf" und "sein letztes Rennen". Fazit: Der Autor und Journalist Tim Pröse gibt hier sehr gekonnt und behutsam Einblicke in das Leben des Komikers Dieter Hallervorden. Wer Biografien mag, sollte sich diese unbedingt schnappen.
  • Von: SocMag Bookcorner

    Dieter Hallervorden ist eine lebende Legende, welcher sich im gesamten deutschsprachigen Raum sowohl im Schauspiel als auch im Comedy-Bereich mehr als bewiesen hat und damit auch ein Millionenpublikum vor Lachen die Tränen in die Augen trieb. Tränen vor Rührung hingegen gab es vor allem in seinen bislang letzten Kino-Erfolgen wie etwa „Sein Letztes Rennen“ oder auch „Honig Im Kopf“ worin Tragik dennoch einen Hauch von Humor beinhaltete. Trotz seines mittlerweile doch sehr hohen Lebensalters hat Hallervorden nie die Freude an seinem Leben verloren und scheint dieses in vollen Zügen auszukosten. Auch heute noch steht der Entertainer immer noch gerne auf der Bühne, vor der Kamera oder in seinem Theater und liebt es sein Publikum zu unterhalten. Vor etwa fünf Jahren hat der deutsche Autor Tim Pröse es sich zur Aufgabe gemacht, sich mit dem Menschen Dieter Hallervorden etwas genauer auseinanderzusetzen und einige ihm wichtig erscheinende Anekdoten aufgeschrieben und diese letztendlich in einem Buch zusammengetragen. Das Buch entwickelte sich zu einem wahren Bestseller und so ist es nun umso erfreulicher, dass dieses seitens des Heyne Verlags nun mit neuem Cover und aktuellerem Inhalt am 13. Oktober 2022 in Form eines Taschenbuchs, sowie aber auch digital neu aufgelegt wird, sodass man sowohl als leidenschaftlicher Biographie-Leser als auch als „Didi“-Fan hierbei voll und ganz auf seine kosten kommt. Auch wir haben eine Ausgabe der besagten Neuauflage des Buchs erhalten und uns sehr gerne auch hierbei wieder die Zeit genommen, vorab für euch hineinzulesen, sodass wir euch die wichtigsten Eckdaten hierüber sehr gerne zusammengetragen haben. Autor Tim Pröse hat den deutschen Entertainer über ein Jahr lang begleitet und ihn laufend über sein Leben, seine Karriere und die Vereinbarkeit mit seinem Privatleben mit ihm unterhalten. Die wichtigsten daraus resultierenden Informationen hat er aufgeschrieben und letztendlich in einem Buch verfasst, sodass er damit Dieter Hallervorden von einer ganz anderen Seite beleuchtet und zugleich auch die wichtigsten Punkte in seinem persönlichen Werdegang für die Ewigkeit festgehalten hat. Obwohl sich Hallervorden vor der Kamera meist offen und humorvoll gibt, gilt er privat eher als recht scheu, sodass man in diesem Buch mit Sicherheit auch eine Seite von diesem kennenlernt, die nur sehr wenige von ihm kennen. Diese Niederschrift bezeichnet Hallervorden mitunter auch als eine Art reise zu sich selbst, denn durch die Gespräche hat er an sich Seiten kennengelernt, welche ihm sein bisheriges Leben gar nicht so bewusst waren. Ebenso kamen hierin einige Erinnerungen an früher auf, an welche so mancher Fan als auch Dieter Hallervorden selbst sehr gerne zurückdenken. Neben Hallervorden selbst kam auch sein näheres Umfeld in diesem Buch zu Wort und gaben dadurch private Einblicke wie noch nie zuvor in das Leben der deutschen Größe, die man leider nur noch selten im deutschen Fernsehen zu sehen bekommt. Auf zweihundertachtundachtzig Seiten erhält man hier eine sehr gut gelungene biographische Erzählung aus Hallervordens beruflicher Laufbahn als auch dessen privaten Erlebnisse. Aus beiden Bereichen hat man sehr behutsam einiges an Erinnerungen zusammengetragen, sodass man als Fan mit diesem Buch über Dieter Hallervorden auf jeden Fall auf seine Kosten kommt. Hierin kommt ein sehr humorvoller, tiefgründiger und mitunter auch selbstkritischer Mensch sowie dessen umfangreichen Interessen zum Vorschein, den man aufgrund der Erzählungen durchaus auch privat begegnen möchte. Hallervorden ging all seine Projekte stehts behutsam, mit Bedacht und vor allem auch selbstkritisch an, was letztendlich sein gesamtes Leben geprägt und ihm mitunter gewiss auch zu seinem unvergleichbaren Karrieresprung verholfen hatte. Auch wenn die Auftritte des Kult-Komikers und Schauspielers bereits sehr rar sind – man freut sich immer noch sehr darüber ihn in dem einen oder anderen Fernseh- oder Filmformat zu Gesicht zu bekommen, was hoffentlich noch einige Jahre der Fall sein wird ehe er beschließt sich endgültig zur Ruhe zu setzen. Tim Pröse hat sich sehr intensiv mit dem Menschen sowie auch der Kunstfigur Dieter Hallervorden auseinandergesetzt, sodass sein Buch insgesamt sehr gelungen ist und die wohl besten Einblicke rund um dessen Lebenslauf mit sich bringt. Der Schreibstil hat uns sehr gut gefallen und auch inhaltlich hat uns dieses voll und ganz von sich überzeugt. Völlig zu Recht ist die gebundene Ausgabe dieses Buchs nahezu überall vergriffen. Dies ist jedoch nicht weiter schlimm, denn auch die Taschenbuchausgabe ist es auf jeden Fall wert gekauft zu werden. In unserer Gesamtwertung erntet dieses Buch sehr gerne achteinhalb unserer möglichen zehn Bewertungspunkte, sodass wir euch dieses gerne weiterempfehlen.
  • Von: Annett Taube

    Es gab und gibt wahrhaftig viele Biografien auf dem Buchmarkt. Doch diese griff mich, wie selten eine zuvor. Mit viel Herz und Hochachtung, taucht der Autor und Journalist Tim Pröse, in die Welt, ja auch ein Stück weit, in die Seele des Dieter Hallervorden. Dabei jedoch gänzlich ohne Voyeurismus auskommend. Im Gegenteil, es ist eher umgekehrt. Man fühlt sich als Leser manchmal, wie ein heimlicher Beobachter. Weil das Gefühl aufkommt, man müsste sich leise zurückziehen, beide in ihrem Denken und Dialog allein lassen, um nicht zu stören. Darum, ist dieser Blick auf ein Künstlerleben, so ganz anders. Man kann sich eigentlich nur bedanken, bei Herrn Hallervorden, welcher sein Denken und einige seiner Gefühle preisgab, jedoch auch beim Autor. In ihrer beider Leben, hatten sie sich vielleicht nicht gesucht. Aber zum Glück doch gefunden. Für dieses "Projekt", war es jedenfalls die perfekte Symbiose. Kurz: ein wunderbares Leseerlebnis, über den zielstrebigen, seelenvollen, mutigen, humoresken, manchmal auch "sperrigen", großartigen Menschen und Schauspieler Dieter Hallervorden, welcher so unheimlich viel mehr ist, als nur "Palim, Palim".