My Generation von Roger Daltrey

Roger Daltrey My Generation

Sex and Fun and Rock'n'Roll

Zertrümmerte Instrumente waren lange ihr Markenzeichen: The Who haben aber nicht nur damit Rockgeschichte geschrieben. Gründer und bis heute zentrale Figur der englischen Superband ist neben Pete Townshend Sänger Roger Daltrey. In seiner Autobiografie spannt er den Bogen von der armen, aber glücklichen Kindheit in einer Londoner Arbeiterfamilie, dem Schulrauswurf des aufmüpfigen Jugendlichen über erste Bandversuche mit Pete Townshend, John Entwistle und Keith Moon bis hin zu den Welterfolgen seit „My Generation“ und der Rockoper „Tommy“. Für alte und junge Fans öffnet er den Kosmos von sex and drugs and rock’n’roll, enthüllt die kreative Dynamik innerhalb der Band und erzählt, wie er selbst geerdet blieb und auch ein Leben als Familienmensch führen kann.

Jetzt bestellen

€ 24.00 [D] inkl. MwSt. | € 24.70 [A] | CHF 33.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: wortweg08

    „My Generation – Roger Daltrey“ Die Autobiographie. Neuerscheinung Bertelsmann Verlag. 2007. Florida. Das Publikum des Ford Amphitheatre in Tampa ist in großer Erwartung. Einerseits sind es Fans, die eine der Kultbands ihrer Jugend wiedersehen und vor allem wiederhören wollen und anderseits sind es deren Kinder und Enkel, welche die Faszination dieser legendären Rockband auch erleben wollen. Sie stehen dicht gedrängt. Auch hinter der Bühne herrscht Anspannung. Es ist auch nach Jahrzehnten etwas Besonderes ein Rockkonzert zu geben und der Sänger und Gittarist bereiten sich ruhig und professionell vor. Dann ertönen die ersten Musiktakte und Roger Daltrey und Pete Townsend brandet Jubel entgegen - „my generation“, The Who, ein unverwechselbarer Sound und eine charismatische Stimme. Zwei des legendären Quartetts sind jetzt hier und lassen sich von einer Welle der Begeisterung tragen. Daltrey nimmt das Mikrofon in die Hand und schwingt es, sein Markenzeichen, doch dann, er hält inne, schwankt er, fällt, 20 000 Fans halten den Atem an. Stille. Die knapp 80 Konzerte der letzten 9 Monate hatten ihren Tribut gefordert. Im Krankenhaus werden ein viel zu niedriger Körpersalzgehalt und ein Rückenwirbelbruch festgestellt. Daltrey erinnert sich nicht an Bruch, der schon lange zurückliegen muss. Ein Ausdruck und Symbol eines rastlosen Lebens für die Musik, seit über 50 Jahren… Doch auch ein Innehalten - Zeit sich an Stationen, Etappen, Menschen zu erinnern und all dem Raum zu geben was ein faszinierendes Musikerleben ausmachte, begleitete, beeinflusste und bis in die Gegenwart inspiriert und trägt – auch mit gebrochenen Rückenwirbel… Der charismatische Leadsänger und Gründungsmitglied der legendären englischen Rockband The Who legt seine lang erwartete Autobiografie vor, die eine faszinierende Zeitreise in die Musikwelt der 1960/70er Jahre bietet wie auch einen facettenreichen Lebenslauf vom Kriegskind über Schulabbruch, Beruf und schließlich der Karriere auf den größten Rockbühnen der Welt mitreißend nachzeichnet. „Eine Legende der Rockmusik blickt auf die Zeit der Woodstock-Generation zurück und lässt diese faszinierend lebendig werden“ Walter Pobaschnig, Wien 3_2019 https://literaturoutdoors.com