Zu viel und nie genug von Mary L. Trump

Mary L. Trump Zu viel und nie genug

Das wahre Gesicht von Donald Trump – intime Details aus der Familiengeschichte des US-Präsidenten
Mary L. Trump, Nichte des US-Präsidenten und promovierte klinische Psychologin, enthüllt die dunkle Seite der Familie Trump. Einen Großteil ihrer Kindheit verbrachte Mary im Hause ihrer Großeltern in New York, wo auch Donald und seine vier Geschwister aufwuchsen. Sie schildert, wie Donald Trump in einer Atmosphäre heranwuchs, die ihn für sein Leben zeichnete und ihn letztlich zu einer Bedrohung für das Wohlergehen und die Sicherheit der ganzen Welt machte.
Als einziges Familienmitglied ist Mary Trump dazu bereit, aus eigener Anschauung die Wahrheit über eine der mächtigsten Familien der Welt zu erzählen. Ihre Insiderperspektive in Verbindung mit ihrer fachlichen Ausbildung ermöglicht einen absolut einmaligen Einblick in die Psyche des unberechenbarsten Mannes, der je an der Spitze einer Weltmacht stand.

»Anstößig, bissig und gut recherchiert – und zugleich doch eine fesselnde Erzählung.« —The Guardian

»Nach vielen, vielen Trump-Büchern ist dieses tatsächlich unentbehrlich.« — Vanity Fair

Jetzt bestellen

€ 22.00 [D] inkl. MwSt. | € 22.70 [A] | CHF 30.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: S. Beringer-B

    Ich möchte kein Mitglied dieser Familie sein - und den Aufstieg des jetzigen Präsidenten zu großen Teilen gedeckt und entschuldigt zu haben. Nach Lektüre dieses Buches fragt man sich, wozu dieses enttäuschte Ego Donald fähig sein wird, wenn er endgültig das Weiße Haus verlassen muss. Er wird seinen "Spielplatz" nicht einfach räumen, und schon gar nicht für diesen "garstigen" Biden. Müssen wir fürchten, dass Trump aus diesem Grund das Weiße Haus in die Luft sprengt oder Killer auf Biden ansetzt? Man merkt dem Buch an, dass es sehr schnell auf den deutschen Markt gelangen sollte - sorgfältigeres Redigieren wäre wünschenswert gewesen.
  • Von: Renate Mertens

    Meine schon schlimmste Meinung über Donald Trump wurden weit übertroffen. Völliges Unverständnis habe ich, dass trotz erheblicher bekannten Unstimmigkeiten, Banken Kredite gewährt haben. Das Fehlverhalten seines Vaters entschuldigt nicht das bis heute noch verantwortungslose Verhalten eines Mannes, der so viel Macht ausübt.