LADY SMOKE von Laura Sebastian

Laura Sebastian LADY SMOKE

Für die Freiheit setzt sie alles aufs Spiel

Die Fortsetzung der grandiosen »Ash Princess«! Nach ihrer spektakulären Flucht vor dem Kaiser bleibt die einstige Ash Princess Theodora eine Gefangene ihrer Pflichten: Eine strategische Heirat steht an, um Astrea mit militärischer Stärke zu befreien. Am Hof von König Eristo erhalten Theo und ihre kleine Entourage Exil, um den geeigneten Partner zu finden. Doch während Theo versucht, zwischen ihren Freunden und ihrer Geisel Prinz Sören Vertrauen zu stiften, wütet ein kaltblütiger Mörder unter den Heiratsanwärtern. Steckt der Kaiser dahinter? Dann muss auch Theo um ihr Leben fürchten. Doch da kommt von unerwarteter Seite Unterstützung ...

Dunkle und brillante Fantasy vom Feinsten, raffiniert geschrieben mit klugen Wendungen - die ASH PRINCESS kommt aus der Asche und greift nach den Sernen… Mitreißender und düster-romantischer Lesestoff für Fans von Sarah J. Maas und Victoria Aveyard.

Alle Bände der ASH PRINCESS-Reihe:
ASH PRINCESS (Band 1)
LADY SMOKE (Band 2)
EMBER QUEEN (Band 3)

Jetzt bestellen

€ 20.00 [D] inkl. MwSt. | € 20.60 [A] | CHF 28.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: schokoli_reads

    "Lady Smoke" ist der zweite Teil der "Ash Princess - Reihe" von Laura Sebastian und eine gelungene Fortsetzung. Erschienen ist das Buch im Blanvalet Verlag Klappentext: (ACHTUNG SPOILER, da 2. Teil!) Für die Freiheit setzt sie alles aufs Spiel Die Fortsetzung der grandiosen »Ash Princess«! Nach ihrer spektakulären Flucht vor dem Kaiser bleibt die einstige Ash Princess Theodora eine Gefangene ihrer Pflichten: Eine strategische Heirat steht an, um Astrea mit militärischer Stärke zu befreien. Am Hof von König Eristo erhalten Theo und ihre kleine Entourage Exil, um den geeigneten Partner zu finden. Doch während Theo versucht, zwischen ihren Freunden und ihrer Geisel Prinz Sören Vertrauen zu stiften, wütet ein kaltblütiger Mörder unter den Heiratsanwärtern. Steckt der Kaiser dahinter? Dann muss auch Theo um ihr Leben fürchten. Doch da kommt von unerwarteter Seite Unterstützung ... Meinung: Die Handlung setzt nahtlos an ersten Teil an, sodass man sofort wieder in der Geschichte ist. Das Cover ist absolut wunderschön. Auch der flüssige und detailreiche Schreibstil konnte mich wieder komplett überzeugen. Es war schön zu lesen, wie sich Theo weiterentwickelt hat. Im zweiten Teil erlebt man eine viel selbstbewusstere Theodosia. Mir haben besonders auch wieder die bildhaften Beschreibungen gefallen, sodass man sich alles sehr gut vorstellen konnte. Die Autorin hat eine komplexe und aufregende Fantasywelt erschaffen. Ich habe den Roman in kürzester Zeit verschlungen, obwohl es zwischendurch auch Längen gab. Viel Zeit hat die Autorin auch in der Charakterentwicklung gesteckt, was mir sehr gefallen hat. ACHTUNG SPOILER: Auch die Dreiecksgeschichte zwischen Theo, Blase und Sören, die sich im ersten Teil schon angedeutet hat, entwickelt sich weiter und ich habe bei Theos Gefühlschaos oft mitgelitten. Fazit: Ein spannender zweiter Teil, der aufgrund einiger Längen etwas schwächer ist, als das erste Buch. Trotzdem von mir eine klare Leseempfehlung und ich bin schon sehr auf das Finale gespannt.
  • Von: linas.booklove

    Lady Smoke schließt direkt an den Ereignissen von Buch 1 ein. Bei mir lag eine lange Pause zwischen den beiden Büchern, daher musste ich mich erstmal wieder einfinden. Aber auch das viel mir relativ leicht. Ich war sofort wieder gefangen von dem Setting und der Welt. Es ist fast schade, dass wir von dieser großen Fantasywelt nur ein kleines Stück zu Gesicht bekommen und kennenlernen dürfen. Schon allein, wenn ich die großartige Karte am Anfang des Buches sehe kriege ich Lust auf mehr und hier wurde bestimmt auch das ein oder andere Potential verschenkt. Die Charaktere haben mich ebenfalls überzeugt. Größtenteils bleiben uns diese aus Band 1 erhalten, es gibt jedoch auch einige die neu dazukommen. Vor allem Theo legt eine tolle Entwicklung hin, um Ihren Platz in dieser Welt zu finden. Dabei immer sehr bedacht und keinesfalls naiv. Auch mit den anderen konnte ich mich sehr gut anfreunden. Der Plot kam teilweise auch sehr unerwartet. Wer bei diesem Buch die große Action erwartet ist jedoch an der falschen Adresse, was nicht unbedingt negativ gemeint ist. Theo versucht ihr erobertes Königreich zurückzugewinnen und das bedarf einer wohlüberlegten Strategie und auch politische Zweckbündnisse. Und dabei verfolgt natürlich jeder Part seine eigenen Interessen und Intrigen. Es ist spannend diese nach und nach aufzudecken. Für mich ein gelungener Mittelteil der Reihe, auch mit der ein oder andere langatmigen Stelle, die der Story jedoch nicht im Weg steht.
  • Von: Tintenblume94

    (Nicht ganz spoilerfrei) Das Cover hat mich wie bei „Ash Princess“ richtig begeistert! Es ist edel gemacht und der Kelch mit den blauen Steinen passt auch gut zur Geschichte. Die Geschichte knüpft genau da an, wo Band 1 geendet hat, ich bin somit direkt gut eingestiegen. Der flüssige Schreibstil hat mir wieder gut gefallen und man flog nur so durch die Seiten. Es begann wieder sehr spannend, die Spannung ist aber im Mittelteil ein klein wenig abgeflaut. Die Sache mit den Brautwerbern hat sich doch ein wenig gezogen, finde ich, das hat aber meinen Lesefluss nicht wirklich gestört. Danach nahm die Spannung aber wieder richtig Fahrt auf und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch endete dann mit einem fiesen Cliffhanger, wenn ich den dritten Band nicht schon dagehabt hätte, hätte ich die Krise bekommen :D Mein Wunsch, dass man in Band 2 mehr von der tollen Karte kennenlernt, hat sich bewahrheitet. Ich fand es gut, dass man so ein genaues Bild von Sta'Crivera bekam, hier habe mich richtig in die Stadt verliebt. Es ist ganz anders als in Astrea, hier ist alles sehr filigran und fein gebaut. Es ist faszinierend, dass in Sta'Crivera Wissenschaft und Technik statt Magie herrschen, ich würde die Stadt gerne besuchen, wenn ich könnte. Erschrocken hat mich jedoch das Flüchtlingslager, hier habe ich richtig mitgelitten, wie die Leute da gelebt haben. Kommen wir zu den Charakteren. Man lernt Theos Schatten besser kennen und ich habe sie alle, vor allem Artemisia ins Herz geschlossen. Ich mag ihre schnippische, scharfkantige Art, unter der sich eine tolle Person verbirgt. Theo hat im Laufe des Buches, eher gesagt im letzten Teil des Buches eine Wandlung hingelegt, was mir gut gefallen hat, ihre Liebesgeschichte und ihre Unbeständigkeit hat mich jedoch ein wenig genervt. Ich hoffe, dass sich das im 3. Band ändert. Drachenfluch konnte ich einfach nicht einschätzen, sympathisch fand ich sie nicht, aber sie hat eine interessante Persönlichkeit. Ich wusste nie, ob man ihr trauen kann oder nicht und das machte es für mich zusätzlich spannend. Von allen Charakteren hat meiner Meinung nach Cress die größte Wandlung durchgemacht, für mich ist sie neben Theo der spannendste Charakter. Lady Smoke bot für mich alle Emotionen, ich habe mich mitgefreut, mitgefiebert und mitgelitten (Und auch hier und da mal die Augen verdreht). Ein starker Band, der die Spannung auf das Finale erhöht. Auch hier gebe ich wieder 4,5 Sterne.
Mehr laden