True Crown - Der Mantel des Elfen-Lords von Olivia Atwater

Olivia Atwater True Crown - Der Mantel des Elfen-Lords

Einen Pakt mit einem Elf schließen, um die Liebe zu finden? – Welch unerhörte Idee!

***Je nach Verfügbarkeit wird das Buch mit oder ohne Farbschnitt geliefert. Der gestaltete Buchschnitt ist auf eine limitierte Stückzahl begrenzt.***

Effie hat sich Hals über Kopf in den umwerfenden Mr Benedict Ashbrooke verliebt. Dummerweise ist Effie eine Bedienstete – einen adligen Gentleman zu heiraten ist für sie keine Option. Doch dann begegnet sie am Rande eines Balls Lord Blackthorne, der ihr anbietet, dafür zu sorgen, dass genau das möglich wird. Effie kennt die Gerüchte über jene, die sich auf einen Pakt mit einem aus dem Elfenvolk einlassen. Aber für die Liebe ihres Angebeteten ist sie bereit, selbst ihre unsterbliche Seele zu riskieren. Und so hat sie nun hundert Tage, um Mr Ashbrooke dazu zu bringen, ihr einen Antrag zu machen – falls dank Lord Blackthorne nicht doch noch alles in einem enormen Skandal endet ...
Die magische Regency-Romance-Reihe der Bestseller-Autorin – voller Charme, Witz und zauberhafter Romantik.

Die Bände der »True Crown«-Reihe:
True Crown - Die Lady und der Lord Magier (Band 1)
True Crown - Der Mantel des Elfen-Lords (Band 2)
True Crown - Das Duell mit dem dunklen Magier (Band 3 – erscheint im Herbst 2023)

Jetzt bestellen

€ 19.00 [D] inkl. MwSt. | € 19.60 [A] | CHF 26.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Jessica, Bücherpuzzle

    Meinung Gerade wenn man mal eine süße Geschichte für zwischendurch braucht, dann ist diese Geschichte genau perfekt! Das Buch ist eine lockere und leichte Unterhaltung im Fantasy-Genre. Gerade nach einem krassen Fantasy Epos wäre diese Geschichte ideal zu lesen. Man muss sich nicht mit einer glorreichen Welt auseinandersetzen, sondern man kann ganz leicht der schönen Atmosphäre die Olivia Atwater bietet, verfallen. Effie und Benedict sind zusammen absolut umwerfend. Ich habe die beiden mit jeder Seite weiter geliebt. Jeder Charakter entwickelt sich auch ein Stückchen weiter. Sie sind unheimlich liebenswert. Der Schreibstil ist sehr gelungen. Tatsächlich hatte ich bei Band 1 etwas Probleme, aber bei Band 2 war ich ihn bereits gewöhnt und das Lesen der Geschichte fiel mir leichter! Fazit 4,5 von 5 Sterne! Zuckersüße Geschichte für Zwischendurch! Liebenswerte Charaktere und eine tolle Atmosphäre!
  • Von: Lissa342

    Nachdem der erste Teil der „True Crown“ Reihe ein echtes Highlight für mich war, musste auch der zweite Teil ganz bald von mir gelesen werden. Ich gebe zu: Meine Erwartungen waren hoch, vielleicht etwas zu hoch. Doch springen wir nicht gleich zum Fazit, sondern fangen am Anfang an: Diesmal lernt man Euphemia, kurz „Effie“, kennen, ein Dienstmädchen im Hause von Lord und Lady Culver, welches sich in einen adligen Gentleman , Mr. Benedict Ashbrooke, verliebt. Soweit so kompliziert. Tatsächlich hatte ich mit den ganzen Namen und Beziehungen am Anfang echt Schwierigkeiten. Bei jedem neuen Namen habe ich mich gefragt: „Bist du neu oder kenne ich dich schon aus Teil 1? Sollte ich Hintergrundwissen zu deinem Charakter und Beweggründen haben?“ Es war echt anstrengend. Doch das war mein eigener Fehler. Wäre ich unvoreingenommener an das Buch gegangen, wäre mir der Einstieg definitiv leichter gefallen. Diesen Tipp möchte ich euch auf jeden Fall mitgeben! Kommen wir mal zu den positiven Punkten des Buches, denn davon gab es viele 😊: Ich liebe Lord Blackthorne (ein Elf, der zu Beginn des Buches einen Pakt mit Effie eingeht, damit sie als Lady auftreten kann, um Mr. Ashbrook um den Finger zu wickeln)! Er ist so unschuldig und leicht zu begeistern. Außerdem liebe ich seinen Gerechtigkeitssinn und seine Aufrichtigkeit. Es gibt so vieles an ihm, was man lieben kann! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen und wo ich aufhören soll! Auch Lydia, Effies beste Freundin, hatte es mir direkt angetan. Sie hält nichts zurück und gibt Effies den Schubs in die richtige Richtung, wenn diese ihn dringend nötig hat. Das Ende hat mir noch einmal besonders gut gefallen. Es ist vielleicht kein klassisches Märchenende, aber für die jeweilige Personen genau richtig! Auch sehr positiv aufgefallen ist mir das Zusammenspiel der einzelnen Charaktere und dass die Charaktere sich immer weiterentwickeln. Das war besonders schön mitanzusehen! Fazit: Ein wundervolles Buch, was mich oft zum Grinsen gebracht hat (hauptsächlich Lord Blackthornes Schuld, doch auch sein Reich hat es mir sehr angetan!). Ich war neugierig etwas mehr vom Land der Elfen zu erfahren und wir haben sogar den ein oder anderen Charakter aus dem ersten Buch wiedertreffen dürfen! Wie toll! Auch wenn ich persönlich den ersten Teil der Reihe etwas stärker fand, hat sich dieses Buch mit seiner Leichtigkeit und Freude einen besonderen Platz in meinem Herzen erobert! Daher von mir 5 von 5 Sternen.
  • Von: Solara300

    Eine neue Hoffnung erwacht. Eines Tages verliebt sich die junge Hausangestellte Effie in den jüngsten Sohn des Barons. Eine sehr unziemliche Verbindung wenn sie denn Zustande kommen würde. Verzweifelt und sich ihrer Lage durchaus bewusst trifft sie eines Abends auf Lord Blackthorne und merkt sehr schnell wen sie da vor sich hat. Denn Lord Blackthorne gehört zum Elfenvolk und da Effie weiß, das diese sehr gefährlich sind, ist sie mehr als geschockt einen direkt vor sich zu sehen, der ihr auch noch helfen will das Herz des Mannes zu gewinnen, in den sie verliebt ist. Dabei lässt sie sich doch auf einen Handel mit ihm ein und merkt sehr schnell, das bei solch einem Pakt einiges schief gehen kann. Meine Meinung! Nachdem mich schon der erste Band begeistern konnte war ich natürlich neugierig auf Band zwei. Hier trifft man auf eine junge Bedienstete in einem Haushalt in dem keine Rücksicht auf die Angestellten genommen wird. Ich fand Effie regt sich da absolut zu recht drüber auf was sich die noblen Reichen hier erlauben. Dann verliebt sie sich ausgerechnet in einen Adligen und noch dazu in den jüngsten Sohn des Barons. Ich kann Effies Gefühle nachvollziehen zumindestens am Anfang. Es ist aufregend wenn jemand wie der Sohn eines Barons einen behandelt wie einen von seinen Reihen, aber Effie merkt schnell, das dies nicht heißt, jemandes wahres Wesen zu erkennen. Ich liebe ja die Idee wie Effie sich nach mehr sehnt und dann ausgerechnet ein Elf auftaucht. Die Wesen, vor denen sie immer gewarnt wurde. Lord Blackthorne hat mich mit seiner Art und seinen Ideen mehr als einmal zum lachen gebracht. Der ist so süß und merkt gar nicht was er da anstellt. Für mich eine tolle Fortsetzung die ich absolut genossen habe und auch in einem Rutsch durchgelesen hatte.
Mehr laden