Forever, Ida - Und raus bist du von Alex Pohl

Alex Pohl Forever, Ida - Und raus bist du

Ein Todesfall an einem Gymnasium und eine Newcomerin mit einem dunklen Geheimnis

Neue Stadt, neue Schule, neues Glück: Adi ist froh über den Wechsel nach Sonderberg. Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Doch gleich am Tag ihrer Ankunft beobachtet sie einen Trauerzug: Ahmet, ein Junge an Adis neuer Schule, ist zu Tode gekommen. Selbstmord, sagen die einen, ein Unfall, meinen die Behörden. Adi findet sich bald im Freundeskreis von Ahmet wieder; vor allem Ben, Ahmets bester Freund, fasziniert sie. Doch Ahmets Tod lässt ihr keine Ruhe: Was ist mit Ahmet wirklich passiert?

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Angi.reads_

    Das Buch hat mich von Seite 1 gepackt. Ich fand es sehr spannend mit zu verfolgen was mit Ahmed passiert ist. Zudem fand ich es echt heftig auf was die Jugendlichen gestoßen sind und wie sie selber um ihr Leben zu kämpfen haben. Der Schreibstil war sehr locker und angenehm, sodass man schnell über die Seiten geflogen ist. Ich fand es auch wichtig für das Buch, dass die Geschichte aus diversen Sichten geschrieben wurde. Zudem waren die Mitschnitte von dem Verhören usw sehr hilfreich. Wer wissen will was es mit Alpha One und Hero zu tun hat muss das Buch lesen. Ich fand das Buch so Klasse, dass ich direkt Band 2 gelesen habe. Rezension folgt. Ich gebe dem Buch 5/5 ♥️
  • Von: Mahoo's Bücherschrank

    Ich durfte Forever Ida als Rezensionsexemplar lesen und bedanke mich bei RandomHouse dafür. Ich dachte Jugendthriller könnte ganz spannend werden und das war es auch, trotz das ich von den üblichen Thriller anderes gewohnt bin. Es war einfach mal was anderes und irgendwie konnte ich das Buch nicht weg legen, obwohl ich zu beginn so meine Probleme mit den Leuten aus Sonderberg hatte. Trotzdem hat mich das Buch bis zum Schluss begleitet. Die Protagonisten sind schön herausgearbeitet auch wenn mich manches Verhalten von ihnen genervt hat, aber okay das ist eben nicht mehr meine Generation und so ganz einfühlen konnte ich mich nicht immer. Die Perspektivenwechsel waren erfrischend und spannend. Durch die Zeitsprünge kam man immer mehr dahinter, was überhaupt in Sonderberg passiert ist. und das machte es doch ziemlich spannend wenn auch Vorhersehbar gegen Ende der Story. Den Abschluss fand ich dann doch etwas sehr unrealistisch aber okay vielleicht sind die Teenager heute einfach so drauf. Alles in allem ein schönes Buch für zwischendurch mit einigen spannenden Teilen.
  • Von: LoveLy_.Ivii

    "Die Schule ist ein Schlachtfeld und die Schlacht tobt jeden Tag. Das Einzige, worum es hier geht, ist doch, die paar Jahre zu überleben und dann möglichst schnell abzuhauen, ganz weit weg." Ein Thriller für Jugendliche. Es spricht überhaupt nicht meine Altersgruppe an aber es ist das perfekte Buch für Zwischendurch. Eigentlich bin ich von Thrillern etwas anderes gewohnt und ich finde es ist eher ein Jugendroman. Dennoch liest sich dieses Buch durch die Jugendliche Sprache sehr locker und baut langsam eine leichte Spannung auf. Durch die vielen Perspektivenwechsel aus der Sicht verschiedener Jugendlichen, ist es sehr erfrischend und so ist man ständig auf dem Laufenden was in Sonderberg passiert. Eine direkte Bindung konnte ich zu keinen der Protagonisten aufbauen aber es ist in Ordnung für die Story. Denn alle bis auf Adi haben eines gemeinsam, Sonderberg und was dort geschehen ist. Die Spannung baut sich nur aus Neugier auf, denn ich wollte unbedingt wissen was genau mit Ahmed geschehen ist an der Brücke. Adi ist für jeden der treibende Pfahl im punkto Ahmed und auch die Vergangenheitsabschnitte haben mich langsam auf die Wahrheit hinter dem Unfall vorbereiten lassen. Adi selbst hat ebenfalls viele Geheimnisse die noch gelüftet werden müssen. Hier passt das offene Ende perfekt und verleitet einen wirklich dazu Teil 2 unbedingt lesen zu wollen. Im ganzen hat mich das Buch überzeugt, da es ein viel tieferes Thema anspricht als gedacht. Ich freue mich auf Teil 2 :)
Mehr laden