ONE OF US IS NEXT von Karen M. McManus

Karen M. McManus ONE OF US IS NEXT

Willkommen zurück an der Bayview High. Gib's zu. Du hast es vermisst.

Es ist ein Jahr her, seit Simon Kelleher starb. Maeve ist in der elften Klasse an der Bayview High. Über Simons Tod und dessen Folgen wird kaum mehr geredet. Da taucht ein anonymes Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auf, das die gesamte Schülerschaft in Atem hält. Jeder, der nicht mitspielt, wird bloßgestellt. Doch als Maeve an der Reihe ist, weigert sie sich, mitzumachen — das virtuelle Spiel, ausgerichtet von »DarkestMind«, lässt bei ihr alle Alarmglocken läuten. Und dann sind sie plötzlich wieder da: die Schaulustigen. Die Reporter. Die Polizei. Denn es hat wieder einen Toten gegeben …

Die furiose Fortsetzung des Weltbestsellers »One of us is lying«! Atemlos und raffiniert sind die Thriller von Karen M. McManus, die weltweit die Fans begeistern. Mit meisterhaft geplotteten Wendungen und einnehmenden, komplexen Figuren garantieren ihre Bücher eine Suchtgefahr, der man sich nicht entziehen kann.

Karen M. McManus bei cbj & cbt:
1. One Of Us Is Lying
2. Two Can Keep A Secret
3. One Of Us Is Next
4. The Cousins
Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Jetzt bestellen

€ 20.00 [D] inkl. MwSt. | € 20.60 [A] | CHF 28.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Komm mit ins Bücherwunderland

    *für mich mal wieder ein absolutes Highlight* Als ich mitbekommen habe, dass es einen Folgeband zu „One of us is lying“ geben wird, bin ich vor Freude wirklich ausgeflippt. Denn für mich war Band 1 bereits eines meiner Jahreshighlights gewesen. Die Geschichte hatte mich damals direkt packen können und von Anfang bis zum Ende begeistert. Natürlich habe ich mich ganz kurz mal gefragt, ob da Band 2 wohl mithalten könnte, doch schon nach den ersten paar Seiten wusste ich: Ja, definitiv! Dieses Buch ist absolut genial! Der Schreibstil war so, wie ich ihn in Erinnerung hatte, nämlich super leicht und flüssig sodass die Handlung gut voran kam. Es war außerdem am Anfang direkt super cool, die ganzen Charaktere wieder zu treffen. Da zwischen Band 1 und 2 etwas Zeit liegt, sind die Figuren etwas älter geworden und haben sich charakterlich ein wenig weiter entwickelt. Das war toll zu beobachten und machte die ganze Story noch viel realistischer und die Figuren auch sehr authentisch. Besonders über Maeve als Protagonistin habe ich mich sehr gefreut, da ich sie im ersten Band bereits sehr gerne mochte. Als Protagonistin hat sie mir sehr gut gefallen. Maeve war mir sympathisch und dadurch, dass ich Band 1 gelesen habe, war es so, als treffe ich eine alte Freundin wieder. Ich konnte ihren Charakter wiedererkennen, fand es aber auch gut, dass sie durch ihr etwas höheres Alter etwas reifer geworden ist. Was die Handlung angeht, kann man vor der Autorin nur den Hut ziehen, denn das war wirklich ein ganz großes Kino. Es lag direkt von der ersten Seite an so ein Knistern in der Luft, das etwas Unheilvolles zu erwarten ist. Dieses Gefühl beim Lesen, was einen im ersten Band schon den Atem anhalten lässt, war sofort wieder da. Ich habe richtig mitgefiebert und fand die Story genauso fesselnd wie Band 1, wenn nicht sogar noch besser. Es gab eine grandios packende Handlung voller Spannung, Intrigen, Verdächtigungen und Misstrauen, sodass es wirklich aufregend war zu lesen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, so dringend wollte ich wissen, wie es weitergeht, wer hinter »DarkestMind« steckt, und ob das Spiel irgendwie aufzuhalten ist. Mein Fazit: Mich konnte One of us is next von der ersten Sekunde packen und restlos begeistern. Ich fand es so genial, wie dieser zweite Band an den Vorgänger angeschlossen hat. Die zwischenzeitliche charakterliche Weiterentwicklung der Figuren war sehr authentisch und realistisch und legte die perfekte Basis für eine atemberaubend spannende Story! Mich hat die Handlung sofort gepackt und bis zur letzten Seite gefesselt. Dieser Sog, den die Geschichte voller Intrigen, Unterstellungen und Vermutungen beim Lesen auf mich hatte war einfach genial. Das haben wirklich noch nicht viele Bücher bei mir geschafft. Deshalb ist dieses Buch für mich ein absolutes Highlight! Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen! Lest fleißig, eure Sabrina
  • Von: Jasmin

    Nun geht es um eine neue Generation von Schüler*Innen an der Bayview High. Da gibt es Maeve, die kleine Schwester von Bronwyn, die jahrelang an Leukämie gelitten hat und nicht länger das „kranke Mädchen“ sein möchte. Ihr bester Freund Knox, der typische nette Junge von nebenan. Und Phoebe, ein freundliches Mädchen, das allerdings einen sehr schlechten Ruf hat. Inzwischen ist ein Jahr vergangen, seit der berüchtigte Simon Kelleher starb – und obwohl viel Zeit vergangen ist, gibt es immer noch genug Menschen, die ihm und seiner Gossip-App nacheifern. Nun taucht ein anonymes Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auf, dass die gesamte Schule in Aufruhr versetzt. Denn jeder, der dran ist, muss auch mitspielen. Maeve versucht alles, um herauszufinden, wer hinter dem Spiel steckt. Aber dann gibt es plötzlich wieder einen Todesfall … und der Terror von letztem Jahr wiederholt sich. ⠀ „One of us is lying“ hat mich damals ja überrascht und umgehauen, aber leider wurde ich vom zweiten Teil ein bisschen enttäuscht🙊 Der Schreibstil war super flüssig und man ist nur so durch die Seiten geflogen, auch die Charaktere wurden gut geschrieben und waren sympathisch (auch wenn ich die vier von Band 1 ein bisschen lieber mochte😏), aber leider war für mich die eigentliche Handlung nicht so spannend wie erhofft, obwohl es natürlich allerlei Lügen, Affären und Geheimnisse gab. Aber mir haben da einfach die großen Überraschungsmomente gefehlt und die Auflösung am Ende war für mich auch nicht sehr gelungen – irgendwie ging mir alles „zu glimpflich“ aus. Von mir gibt es deshalb 3,5/5 ⭐
  • Von: Linda liest

    Es sind noch nicht einmal zwei Jahre vergangen seitdem Simon Kelleher gestorben ist und schon wieder berichtet eine Reporterin von einem tragischen Todesfall, der im Zusammenhang mit der Bayview High steht. Zehn Wochen davor. Maeve, die kleine Schwester von Bronwyn, die mittlerweile Yale-Studentin ist, verbringt ihre Zeit am liebsten in einem kleinen Café. Dort quatscht sie mit ihren Freunden oder erledigt ihre Hausaufgaben. Seitdem Selbstmord von Simon hat sich vieles verändert. Gerüchte gibt es immer noch an der Highschool aber zumindest keinen Blog mit Beiträgen mehr, die einen bloßstellen, obwohl es vor allem in der Anfangszeit viele Nachahmer gegeben hat. Das Buch ist wirklich eine gelungene Fortsetzung von “One of us is lying”. Für echte Fans gibt es immer wieder Bezüge zu den Charakteren des ersten Teils, einige spielen sogar auch hier eine größere Rolle. Dennoch ist das Buch auch unabhängig vom ersten Teil verständlich und man kann es problemlos lesen, wenn man den Vorgänger selbst noch nicht kennt. Ich mag so etwas. Immerhin bekommt man hin und wieder Bücher geschenkt oder kauft sich versehentlich ein Buch, ohne mitzubekommen, dass es eigentlich zu einer Reihe gehört. Dieses Buch hier ist getrost auch ohne den Vorgänger zu lesen und zu verstehen. Karen M. McManus ist ihrem Schreibstil treu geblieben. Wieder erzählt sie die Geschichte aus den verschiedenen Perspektiven der einzelnen zentralen Protagonisten. Besonders im Fokus steht dabei Maeve, die Schwester von Bronwyn. Sie hat mit ihren jungen Jahren schon viel erlebt und mehrere Krebserkrankungen hinter sich. Maeve ist liebenswürdig, hat jedoch Schwierigkeiten damit andere Menschen an sich heran zu lassen und viel von sich preiszugeben. Die Geschichte liest sich flüssig und das Ende eines jeden Kapitels ist so formuliert, dass einem als Leser praktisch keine Chance bleibt als weiterzulesen. Unglaublich. Auch der Aufbau der Geschichte hat es in sich. Nach und nach erfährt der Leser Details, die mit jedem Kapitel den roten Faden der gesamten Handlung näherbringen. Die Grundidee der Story ist dabei nicht unbedingt neu, insbesondere das Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel. Ähnliches wurde schon von vielen Autoren realisiert. Trotzdem ist die Umsetzung etwas Besonderes, vor allem durch den Thriller-Gedanken und den auftauchenden Toten. Insbesondere das Ende überrascht und wirkte auf mich gleichzeitig unfassbar schön und extrem klischeebeladen. Ich möchte jetzt natürlich nicht auf den konkreten Ausgang des Buches eingehen aber jeder, der das Buch liest, kann sich selbst seine Gedanken darüber machen, warum es einerseits toll ist, andererseits aber auch Klischees erfüllt. ;) Insgesamt ist Karen M. McManus mit “One of us is next” wieder einmal ein wahnsinnig gut durchdachter Jugendthriller gelungen, der fesselt und durchaus einige Überraschungen bereithält.
Mehr laden