The Cousins von Karen M. McManus

Karen M. McManus The Cousins

Drei Cousins. Eine Familie. Ein tödliches Geheimnis.

Milly, Aubrey und Jonah Story haben ihre legendäre Großmutter Mildred Margaret Story nie kennengelernt. Ihre Eltern sind schon vor langer Zeit von der High-Society-Matriarchin enterbt worden. Da erhalten die Cousins einen Brief: Sie sollen den Sommer auf dem Story-Anwesen auf Gull Cove Island bei ihrer Großmutter verbringen. Obwohl sich Milly, Aubrey und Jonah seit Kindesbeinen nicht gesehen haben, sind sich ihre Eltern einig – das ist die Chance, sich wieder auszusöhnen. Doch als die Cousins auf der Insel eintreffen, wird schnell klar, dass Mildred Margaret Story andere Pläne verfolgt – und dass die Story-Familiengeschichte dunkle Abgründe birgt. Diesen Sommer werden Milly, Aubrey und Jonah alle Geheimnisse aufdecken. Auch das letzte und tödlichste.

Atemlos und raffiniert sind die Thriller von Karen M. McManus, die weltweit die Fans begeistern. Mit meisterhaft geplotteten Wendungen und einnehmenden, komplexen Figuren garantieren ihre Bücher eine Suchtgefahr, der man sich nicht entziehen kann.

Karen M. McManus bei cbj & cbt:
1. One Of Us Is Lying
2. Two Can Keep A Secret
3. One Of Us Is Next
4. The Cousins

5. You will be the death of me
Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: TauusendWorte

    Milly, Aubrey und Jonah sind Cousins und Cousine, doch kennen tun sie sich so gut wie überhaupt nicht, genau so wenig wie ihre Großmutter Mildred Story, eine legendäre reiche Frau, die die Eltern der drei vor Ewigkeiten aber enterbt hat – mit der Begründung „Ihr wisst, was ihr getan habt“. Das soll sich aber nun ändern, denn Milly, Aubrey und Jonah wurden zu ihrer Großmutter eingeladen… Ich muss zugeben, dass ich total hohe Erwartungen an das Buch hatte, weil ich die drei anderen Bücher der Autorin so was von verehre. Allerdings gibt es seeehr viele unterschiedliche Meinungen über „The Cousins“ und irgendwie hat das den Reiz, das Buch zu lesen, bei mir total verstärkt. Allerdings fand ich es total schwer, in die Geschichte hineinzukommen. Am Anfang passiert eben nicht wirklich viel und die Spannungskurve fängt erst nach der Hälfte so wirklich an. Dann gab es einige unerwartete Wendungen, aber irgendwie konnte mich das Buch auch da noch nicht so ganz packen. Außerdem waren die Wendungen teilweise echt ähnlich, was mich enttäuscht hat. Ich konnte die drei Protagonist*innen jedoch echt gut leiden, vor allem Aubrey ist mir echt schnell ans Herz gewachsen. Das lag auch daran, dass die drei ein „richtiges“ Leben hatten und nicht nur eins, dass sich um die Storyline geschlängelt hat. Denn so konnte ich auch viel besser mit den dreien mitfiebern! Außerdem fand ich toll, dass sich Aubrey während des Buches ein wenig verändert hat, dass sie mutiger und selbstbewusster wird. Und auch das Finale war einfach nur grandios. Vieles ergab da nämlich einen Sinn und ich konnte mir die Situation echt gut vorstellen, und dass, obwohl sie ziemlich unrealistisch ist. Außerdem wurde es da auch von einem Schlag auf den anderen so richtig spannend und ich konnte mich auf nichts anderes konzentrieren. Noch etwas, was mir nicht ganz so gut gefallen hat wie das Finale, waren die kleinen und zuerst scheinbar unwichtigen Details, die dann am Ende doch Sinn ergaben und sich als echt wichtig erwiesen. Ich persönlich konnte mich nämlich gar nicht mehr an diese Detail erinnern und das hat den „Wieso-hab-ich-das-nicht-früher-bemerkt“-Effekt, den ich in Thrillern so sehr liebe, zerstört. Dazu kommt, dass ich vor allem zu Beginn die ganzen Personen nicht auseinanderhalten konnte, das hat auch genervt. Aaaber ich mochte das Setting und die Idee hinter dem Buch fand ich einfach nur meeega, an der Umsetzung hapert es aber ein bisschen und ich bin mir sicher, dass die Autorin da mehr hätte draus machen können. Fazitlich (gibt es das Wort?) würde ich also sagen, dass „the Cousins“ zwar auf einer genialen Idee aufbaut, mich die Umsetzung aber etwas enttäuscht hat. Bis auf die Charaktere, die feier ich total.
  • Von: iyreads

    Erscheinungsdatum: 14.12.2020 Verlag: Cbj ISBN: 978-3-570-16578-2 Seitenanzahl: 432 Sprache: Deutsch Preis: 20,00€ [D] Quelle/Bildquelle Quelle und Textrechte von Klappentext, Cover und Zitaten: Cbj Verlag Drei Cousins. Eine Familie. Ein tödliches Geheimnis. Milly, Aubrey und Jonah Story haben ihre legendäre Großmutter Mildred Margaret Story nie kennengelernt. Ihre Eltern sind schon vor langer Zeit von der High-Society-Matriarchin enterbt worden. Da erhalten die Cousins einen Brief: Sie sollen den Sommer auf dem Story-Anwesen auf Gull Cove Island bei ihrer Großmutter verbringen. Obwohl sich Milly, Aubrey und Jonah seit Kindesbeinen nicht gesehen haben, sind sich ihre Eltern einig – das ist die Chance, sich wieder auszusöhnen. Doch als die Cousins auf der Insel eintreffen, wird schnell klar, dass Mildred Margaret Story andere Pläne verfolgt – und dass die Story-Familiengeschichte dunkle Abgründe birgt. Diesen Sommer werden Milly, Aubrey und Jonah alle Geheimnisse aufdecken. Auch das letzte und tödlichste. Karen M. McManus gehört schon seit ihrem Debütroman „One of Us is Lying“ zu meinen absoluten Lieblingsautor:innen! Die Rezensionen für diese findet ihr natürlich auch auf meinem Blog. The Cousins ist mittlerweile McManus viertes Jugendbuch, welches im Cbj Verlag erschienen ist. Das Cover passt wie die Vorgängerbücher perfekt ins Bücherregal und spiegelt die Geschichte, die den Leser erwartet wieder. 
 Ich dachte mir nach dem Beenden des Buches wow was für ein Familiendrama! Es war spannend bis zur letzten Seite und wie typisch für McManus gar nicht vorhersehbar!
Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die drei „Cousins“ Jonah, Aubrey und Milly aus deren Perspektiven wir auch die Geschichte lesen.
Die Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein, aber genau dies macht die drei Cousins zu etwas besonderem. Man merkt, dass die Autorin diese Charaktere sehr genau unter die Lupe genommen hat.
Was die Geschichte so unwiderstehlich macht ist der große Plottwist, das verzwickte Familienverhältnis und die großartigen Charaktere.
 Mein Fazit: Ein gelungener Jugendthriller, den ich jedem ans Herz legen möchte, der gerne spannende und fesselnde Geschichten liest! Karen M. McManus wieder einmal ihr Können und bleibt für mich die Number 1 Jugendthriller Autorin. Ich gebe der Geschichte 5 von 5 Sternen ⭐️ Vielen Dank an den Cbj Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.  WERBUNG: alle Links zeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung aus.  Um zu dem Buch zu gelangen klicke hier!
  • Von: jasminsbooks

    Titel: The Cousins Autorin: Karen M. McManus Verlag: cbj Seitenanzahl: 432 Seiten Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den cbj Verlag für dieses Rezensionsexemplar und die tolle Bloggeraktion! Inhalt/Klappentext: Drei Cousins. Eine Familie. Ein tödliches Geheimnis. Milly, Aubrey und Jonah Story haben ihre legendäre Großmutter Mildred Margaret Story nie kennengelernt. Ihre Eltern sind schon vor langer Zeit von der High-Society-Matriarchin enterbt worden. Da erhalten die Cousins einen Brief: Sie sollen den Sommer auf dem Story-Anwesen auf Gull Cove Island bei ihrer Großmutter verbringen. Obwohl sich Milly, Aubrey und Jonah seit Kindesbeinen nicht gesehen haben, sind sich ihre Eltern einig – das ist die Chance, sich wieder auszusöhnen. Doch als die Cousins auf der Insel eintreffen, wird schnell klar, dass Mildred Margaret Story andere Pläne verfolgt – und dass die Story-Familiengeschichte dunkle Abgründe birgt. Diesen Sommer werden Milly, Aubrey und Jonah alle Geheimnisse aufdecken. Auch das letzte und tödlichste. Mein Fazit: Nachdem ich bisher schon alle Bücher der Autorin Karen M. McManus verschlungen habe, war natürlich klar, dass ich auch ihren neuesten Jugendthriller "The Cousins" lesen muss. Und wie vermutet konnte mich auch hier die Autorin wieder begeistern. Der Schreibstil ist unglaublich leicht und flüssig zu lesen. Auch war diese Geschichte mal wieder so fesselnd inszeniert, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Autorin schafft es einfach immer wieder in ihren Geschichten eine super spannende und mysteriöse Atmosphäre zu erschaffen. Das Spannungslevel steigt stetig und es macht einfach Spaß mit den Charakteren mitzufiebern. Erzählt wird das Buch im Wechsel aus den Perspektiven der Protagonisten Milly, Aubrey und Jonah. Die Cousins könnten unterschiedlicher nicht sein. Daher war es umso interessanter, die drei im Laufe der Handlung nach und nach kennenzulernen. Darüber hinaus gibt es noch ein paar Einblicke in das Jahr 1996. So bekommt man als Leser noch einiges an Hintergrundwissen, um das ein oder andere besser verstehen zu können. Die vielen Geheimnisse und Intrigen mit dieser mysteriösen Atmosphäre passen einfach perfekt zusammen. Alles ist detailreich beschrieben und bekommt dadurch eine gewisse Lebendigkeit. Mir hat das Buch viele schöne und spannende Lesestunden beschert. Ich konnte es oft nur schwer zur Seite legen. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung und wohlverdiente 5 von 5 Sterne!
Mehr laden