Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass von Jodi Taylor

Jodi Taylor Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass

Die etwas andere Zeitreiseserie – »Viel Humor, viel Action und sogar ein Hauch von Romantik.« Library Journal

Nicht einmal die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen, bewahrt Madeleine »Max« Maxwell vor Déjà-vus. Und so rennt sie schon wieder um ihr Leben – diesmal verfolgt von Jack the Ripper. Es wird nicht das letzte Mal sein. Ihre Mission führt sie über die hängenden Gärten von Ninive und den Mord an Thomas Becket bis zu einer außerplanmäßigen Dodo-Rettungsmission. Diesmal geht es nicht nur um den Schutz der ganzen Menschheit, sondern um das Bewahren der Zeit selbst – und dabei wird Max vom Chaos verfolgt, wann sie sich auch befindet.



Die chaotischen und unabhängig voneinander lesbaren Abenteuer der zeitreisenden Madeleine »Max« Maxwell bei Blanvalet:
1. Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv
2. Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass
3. Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment
4. Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck
5. Doktor Maxwells spektakuläre Zeitrettung
6. Doktor Maxwells paradoxer Zeitunfall


E-Book Short-Storys:
Doktor Maxwells weihnachtliche Zeitpanne
Doktor Maxwells römischer Zeiturlaub
Doktor Maxwells winterliches Zeitgeschenk



Weitere Bände in Vorbereitung

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 15.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Relevant books

    DR MAXWELLS CHAOTISCHER ZEITENKOMPASS von JODI TAYLOR 480 Seiten / die Chroniken von St Mary's / Blanvalet / 27.04.2020 / Fantasy / Rezensionsexemplar Auf dem Cover sieht man Max, ihren Kompass und Dodos... das passt alles gut zur Story In welche Zeit würdest du gerne mal reisen? Ich wäre gerne nochmal in den 90ern 😂 weiter muss ich nicht 🎉 Inhaltswarnung: Tod Der Erzählstil ist leicht, humorvoll und gut verständlich, so ist auch die restliche Reihe nun auf meiner Wunschliste. Max sucht noch immer mit ihren KollegInnen des Instituts ihren Erzfeind durch alle Zeiten und noch viel weiter. Dabei muss sie sich einigen Abenteuern stellen, große Verantwortung übernehmen und auch eine Reise zu sich selbst aushalten, nämlich dann wo es ungemütlich wird. Ich mag Max, die ist taff, unausstehlich, klug und humorvoll, sarkastisch und liebenswert. Ebenso der Chief. Für mich macht das Buch aus, dass es einen gut unterhält. Einmal raus aus dem Alltag, rein zu St Mary's und abschalten. Die eigenen Probleme etwas warten lassen und Max zugucken, wie sie ihrer Wut freien Lauf lässt 😂. Diese Charaktere sind so vielschichtig, es ist ein großartiger Spaß das in Reihe zu lesen, selbst wenn man, wie ich Jahre dazwischen hat. Tolle Fantasy mit starken (Frauen) Rollen, gute Unterhaltung. Mag ich sehr. ☆☆☆☆ Eva PS: fällt dir auch auf, dass gute Rezensionen schreiben oft schwieriger ist, als schlechte, einfach weil einen nix nervt und man auch nichts verraten will? Beschreibung Die etwas andere Zeitreiseserie – »Viel Humor, viel Action und sogar ein Hauch von Romantik.« Library Journal Nicht einmal die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen, bewahrt Madeleine »Max« Maxwell vor Déjà-vus. Und so rennt sie schon wieder um ihr Leben – diesmal verfolgt von Jack the Ripper. Es wird nicht das letzte Mal sein. Ihre Mission führt sie über die hängenden Gärten von Ninive und den Mord an Thomas Becket bis zu einer außerplanmäßigen Dodo-Rettungsmission. Diesmal geht es nicht nur um den Schutz der ganzen Menschheit, sondern um das Bewahren der Zeit selbst – und dabei wird Max vom Chaos verfolgt, wann sie sich auch befindet. Die chaotischen und unabhängig voneinander lesbaren Abenteuer der zeitreisenden Madeleine »Max« Maxwell bei Blanvalet: 1. Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv 2. Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass 3. Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment 4. Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck 5. Doktor Maxwells spektakuläre Zeitrettung 6. Doktor Maxwells paradoxer Zeitunfall
  • Von: bines_buecherwelt

    Letztes Jahr habe ich den ersten Teil von “Doktor Maxwell“ gelesen. So richtig ist der Funke damals nicht übergesprungen und ich hatte eigentlich nicht vor den zweiten Teil zu lesen. Aber Jack the Ripper hat mich doch dazu verleitet, beim @bloggerportal anzufragen 😉 Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! · Wie schon im ersten Teil muss Max einige Abenteuer bewältigen, die sie auf ihre unorthodoxe Art löst. Auch Widersacher Clive Ronan stellt ihr so manches Bein und nutzt die Zeitreisen, wie gehabt, für seine eigenen Zwecke. · Der Schreibstil war flüssig und amüsant. Die meisten Figuren waren doch sehr skurril, aber das macht den Reiz aus, auch wenn ich mit keiner so richtig warm wurde. Dafür waren sie mir dann doch zu skurril 😅 Aber wer so was mag, ist hier genau richtig 😉 · Den dritten Teil werde ich wohl auch noch lesen. Schließlich will ich doch wissen, ob Max und das St. Mary's Clive endlich das Handwerk legen können 😉
  • Von: Wuschel

    Ich muss gestehen, dass ich auch diesen Band sehr unterhaltsam, kurzweilig und super zum nichtdenken fand, aber ganz so begeistert wie der erste Band hat er mich nicht. Es war mir einfach zu oberflächlich. Der Tiefgang fehlte mir komplett. Schon beim Vorgänger bemängelte ich, dass mir der Bezug zu Max fehlte und genau dies war hier sehr deutlich. Wer also zu diesen Büchern greift, sollte sich vordergründig auf Abenteuer freuen, aber weniger auf fassbare Charaktere. Die Abenteuer an sich fand ich wieder sehr gelungen. Die Sache mit Jack the Ripper ging mir schon sehr unter die Haut, wobei es auch extrem unrealistisch wirkte, sodass der Gruselfaktor auch gern zu einem Stirnrunzeln mutierte. Dafür überzeugte die Dodo Rettungsaktion mit Witz und Charme. Der rote Faden, die Geschichte um den bösen Typen aus der Zukunft, läuft schön weiter. Die überspitzt chaotisch dargestellte Art und die Selbstironie der Protagonistin sorgten auch weiterhin für Unterhaltung. An sich gefiel mir auch dieser Ausflug und gerade für den momentan überfüllten Kopf war es perfekt zum Abschalten. Dennoch empfand ich die erlebten Geschichten sowie die Charaktere noch blasser als im Band zuvor. Es gab keinerlei Steigerung, was ich immer etwas schade finde, da ich der Meinung bin, dass auch Protagonisten die Chance haben sollten sich weiter zu entwickeln. Nichtsdestotrotz mag ich die temperamentvolle Art von Max unfassbar gern, weswegen ich an der Reihe dran bleiben werde. Schließlich schafft sie es in kürzester Zeit ihrem Holden klar zumachen, dass es sich nicht lohnt eine Frau richtig wütend zu machen. Fazit: Kurzweilige und abenteuerliche Unterhaltung mit viel Witz, aber leider etwas wenig Farbe.
Mehr laden