Dusty - Komm nach Hause! von Jan Andersen

Jan Andersen Dusty - Komm nach Hause!

Dusty ist der Beste!

Was ist bloß mit Dusty los? Paul erkennt seinen geliebten Hund nicht wieder: Erst rast er wie ein Verrückter hinter einem fremden Auto her und wird beinahe überfahren. Danach wirkt der sonst so fröhliche Border Collie völlig verstört. Dabei hatten sie sich alle so auf die Ferien in den Bergen gefreut! Ob Anna, die Paul zufällig im Eiscafé kennengelernt hat, etwas damit zu tun hat? Denn Dusty scheint völlig vernarrt in das Mädchen. Als Dusty nachts aus der Ferienwohnung verschwindet, beginnt eine dramatische Suche, die beinahe tödlich endet … Wird Paul seinen besten Freund für immer verlieren?

Jetzt bestellen

€ 7.99 [D] inkl. MwSt. | € 8.30 [A] | CHF 11.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Jessica, Bücherpuzzle

    Meinung Die Geschichte rund um Dusty und Paul geht in eine neue Runde! Jedoch verändert Dusty sich grundliegend! Schon auf den ersten 50 Seiten war ich hin und weg und wollte genau wissen was den passiert ist – und WOW! Die Geschichte hat mich absolut mitgenommen und die Charaktere waren mir auch wieder sehr schnell ins Herz gewachsen! Eine absolut bewegende und tiefgründige Geschichte! Der Schreibstil von Jan Andersen war sehr gut. Absolut flüssig und er hat alles sehr spannend beschrieben! Und dieses Cover! Es ist unheimlich süß und ein Hingucker im Regal! Fazit 4 von 5 Sterne! Eine wunderschöne Geschichte für zwischendurch und zum runterkommen! Der Schreibstil war wundervoIl, spannend und einfach nur toll! Ich weiß nicht genau woran es liegt aber mir fehlt ein bisschen was für ein 5 Sternebuch obwohl es an und für sich schön war! Ich lege dieses Buch jedem ans Herz der gerne Bücher über tierische Abenteuer lesen mag!
  • Von: Twin_Kati

    Das Cover find ich wirklich richtig schön, vorallem weil man darauf ja Dusty sieht und das er so zurückschaut, passt wirklich gut zum Titel und Inhalt des Buches. Neben Dusty gibt es noch einige andere Hauptpersonen im Buch, u.a. ist das Paul - den Jungen fand ich sofort sympathisch, klar macht er auch mal Dummheiten mit, aber merkt dann auch schnell wenn er was falsch gemacht hat. Seine kleine Schwester Karlotta fand ich niedlich. Die anderen Charaktere haben die ganze Sache gut abgerundet. Was die Handlungen betrifft, diese haben mir durchaus gut gefallen - ich hab ein bisschen gebraucht um ins Buch reinzufinden, was aber auch daran lag, das es sich hierbei um Teil 3 einer Buchreihe handelt, ich denke wenn man die ersten beiden Teile gelesen hat, wird man problemlos weiter machen können... Es ist ein Kinder- und Jugendbuch, aber ich hab mich gut unterhalten gefühlt und weil ich Tiergeschichten sehr mag, war das genau das richtige für mich. Schreibstil ist für dieses Genre angemessen und wirklich flüssig zu lesen.