Millie Mutig, Super-Agentin - S.O.S. Urwald in Gefahr von Jennifer Bell, Alice Lickens

Jennifer Bell, Alice Lickens Millie Mutig, Super-Agentin - S.O.S. Urwald in Gefahr

Rettet die Bienen!

Als Millie Mutig in die Geheimorganisation SUPER (steht für: Schutz Und Protektion Exponierter, Rarer Arten) berufen wird, ahnt sie nicht, welche atemberaubenden Abenteuer SUPER und ihr Mentor, das gewitzte Rüsselhündchen Attie, für sie bereithalten. Die erste Mission führt die beiden in den Brasilianischen Regenwald, um eine gefährdete Bienenart zu retten. Wird Millie den Test bestehen und SUPER-Agentin werden? Ein Glück, dass ihr jede Menge tierische Spezialisten mit helfenden Tatzen, Flügeln und Fangarmen zur Seite stehen …

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: www.buecherwesen.de

    Meine Meinung: Millie Mutig soll den Urwald retten. Während mir persönlich die Gestaltung des Covers nicht so zugesagt hat, ich die Geschichte aber abenteuerlich fand, hat das Buch meiner Großen überhaupt nicht zugesagt, sie wollte es nicht mal zu Ende lesen. Es geht um ein Mädchen, das bei ihrem Onkel lebt, weil die Eltern bei einem außergewöhnlichen Unfall gestorben sind. Während sie gerne ein Haustier hätte, möchte der Onkel auf gar keinen Fall eins, doch eines Tages wird sie von einem Rüsselhündchen namens Attie aufgesucht und Attie möchte sie mit zu “SUPER” (Schutz Und Protektion Exponierter, Rarer Arten) nehmen. Dort soll sie zu einer Agentin ausgebildet werden und ist überrascht, dass die anderen Agenten alles Tiere sind, bzw. auch welche Tiere es sind. Am witzigsten war die Begegnung mit dem Chef von SUPER, denn nach der Empfangsdame, hat sie sich gefragt, welches imposante Tier die Einrichtung leitet. Millie erlebt einige aufregende Abenteuer und ich konnte sie dabei begleiten. Besonders toll ist das Ende des Buches, denn dort wird auf bedrohte Pflanzen und Tiere aufmerksam gemacht und erklärt, dass der Regenwald von den Menschen zu großen Teilen zerstört wird und was das für Konsequenzen nach sich zieht. Fazit: Ein witziges und informatives Abenteuerbuch, welches auch für Jungs interessant sein dürfte, auch wenn die Hauptprotagonistin ein Mädchen ist.
  • Von: Sandra M. - literaturwohnung

    Millie Mutig ist nicht nur etwas für mutige Kinder, sondern auch für die, die mutig werden wollen, denn mit der Geheimorganisation SUPER (steht für: Schutz Und Protektion Exponierter, Rarer Arten) ist das ganz bestimmt keine Unmöglichkeit. Und Bienen zu retten, ist doch sowieso cool, oder? Ich habe Millie von Anfang an in mein Herz geschlossen. Nicht weil sie ohne ihre Eltern aufwächst, da die Wildnis sie ihr genommen hat. Alleine das sie sich um ein kleines Eichhörnchen gekümmert hat und erzählt, warum man heimische Wasservögel nicht mit Brot füttern darf, verlieh ihr Charakter und ließ sie mir während des Lesens an Herz wachsen. Das fand ich total klasse, da es den Kindern wichtiges Wissen vermittelt und noch viele Enten mit Brot füttern. Es ist also nicht einfach nur ein Buch und eine Geschichte von einem mutigen Mädchen, sondern vermittelt den Kindern auch etwas. Sogar etwas über seltene Tierarten. Millie nimmt uns mit auf ihre Reise. Vom Kennenlernen der Geheimorganisation und Trainings die sie absolvieren muss, sondern auch in den Regenwald Brasiliens um eine seltene Bienenart zu retten. Ein Abenteuer in der Wildnis. Die Illustrationen runden das Bild der Geschichte ab und sind teilweise total niedlich gezeichnet worden. Das Buch muss man einfach lieben und ist definitiv etwas für kleine Abenteurer und die, die es noch werden wollen.
  • Von: Quercustexte

    Millie Mutig liebt Tiere und wünscht sich nichts sehnlicher als ein Haustier. Sie ist die Tochter zweier berühmter Botaniker, die bei einer Exkursion von herabfallenden Zapfen einer Queensland-Araukarie erschlagen wurden (detailreich und einfallsreich ist das Buch!). Millie lebt deshalb bei ihrem Onkel, einem Immobilienmakler, der von Haustieren gar nichts hält, weil sie den Wert von Eigentum schmälern. Millies Leben ändert sich von Grund auf, als sie Besuch von einem Rüsselhund bekommt, der sich als Außenagent der Organisation SUPER („Schutz Und Protektion Exponierter Rarer arten“) vorstellt. Millie soll ihn begleiten, durchläuft ein Agententraining und soll als erste Mission in den Regenwald Brasiliens reisen, um eine seltene Bienenart zu retten. Besteht sie den Test und wird SUPER-Agentin? Eine Menge tierischer Spezialisten stehen ihr Seite und erzählen der/dem Leser*in ganz nebenbei jede Menge Fakten und Informationen über den Regenwald. Die Autorinnen sensibilisieren mit ihrer Geschichte zum Thema Artenschutz. Am Ende des Buches können die Lesenden selbst zu aktiven Tierschutz-Agent*innen werden. Band 2 folgt ab März, es geht in die Antarktis. "Millie Mutig - S.O.S Urwald in Gefahr" von Jennifer Bell und Alice Lickens ist im @cbjverlag erschienen. Für Kinder ab 8 Jahren.
Mehr laden