Mister Marple und die Schnüfflerbande - Auf frischer Tat ertapst von Sven Gerhardt

Sven Gerhardt Mister Marple und die Schnüfflerbande - Auf frischer Tat ertapst

Mister Marple: Die spannende Detektivreihe von Bestsellerautor Sven Gerhardt

Juhu – sturmfreie Bude bei der Schnüfflerbande! Die Gelegenheit für eine Zeltübernachtung im Garten. Während Elsa ganz aus dem Häuschen ist, bekommt Theo die Panik: Er kann zelten nicht ausstehen – schon gar nicht in Elsas Urwald-Garten! Daran ändert auch die lustig-verrückte Tante Trixi nichts, die auf die Kinder aufpassen soll. Zum Glück ist Hamster Marple ohnehin nachtaktiv und kann Theo Gesellschaft leisten. Doch als im Nachbarhaus eine Scheibe zu Bruch geht, steht Mister Marple plötzlich unter Generalverdacht. Wird die Schnüfflerbande es schaffen, ihm das Fell zu retten?

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: Die "Schnüfflerbande" besteht aus Theo, Elsa und dem Hamster Mister Marple und ist spezialisiert auf tierische Angelegenheiten. Die drei zelten in Elsas verwildertem Garten. Doch Theo wird allein schon beim Gedanken an Feinstaub, Raubtiere, Monster uvm. Angst und Bange. Kein Wunder also, dass er keinen Schlaf findet. Leider ist selbst auf seinen sonst nachtaktiver Hamster kein Verlass. Während Elsa und Mister Marple friedlich schlummern, hört Theo plötzlich mitten in der Nacht das Splittern einer Scheibe! Nun sind alle hellwach. Bei der nächtlichen Erkundungstour kann der kleine Hamster den verlockend duftenden Erdbeeren in Nachbarsgarten einfach nicht widerstehen und wird auf frischer Tat ertappt. Doch wer ist eigentlich der Einbrecher? Wer hat die Scheibe zerschlagen? Ein neuer Fall für die Schnüfflerbande! Altersempfehlung: ab 6 Jahre (zum Vorlesen) etwa ab 8 Jahre (zum Selberlesen: normal große Schrift, Blocksatz, kurze Kapitel, hoher Bildanteil) Illustrationen: Das Bild-Text-Verhältnis ist ausgewogen und altersgemäß. Beinahe auf jeder Doppelseite findet sich eine schwarz-weiß Illustration und zusätzlich schaut der Hamster Mister Marple fröhlich neben jeder Kapitelüberschrift und seinen Schnüffler-Protokoll-Einträgen hervor. Sogar die Seitenzahlen werden dank der Hamster-Silhouette zum Hingucker. Den Zeichenstil von Nikolai Renger mögen wir sehr und er ist bei der Gestaltung der Tiere ganz besonders gut gelungen. Neben dem putzigen Mister Marple in seinem karierten Trenchcoat ist ein weiteres Highlight der kleine, niedliche Waschbär. Mein Eindruck: Dies der bereits der dritte Band der Reihe. Da aber alle Abenteuer unabhängig voneinander und in sich abgeschlossen sind, kann man auch ohne Vorkenntnisse problemlos mit dieser Geschichte starten. Die Schnüfflerbande ist sehr sympathisch, denn jeder der drei Nachwuchsdetektive hat seine Schwächen aber auch Stärken, die sich perfekt ergänzen: Theo ist übervorsichtig, trägt durchgehend seine neongelbe Warnweste oder einen Helm und hat unter anderem eine Bakterien-/Viren-Phobie sowie Höhenangst. Vielleicht nicht die besten Voraussetzungen für einen Schnüffler, aber trotz seiner ruhigen und vorsichtigen Art ist er ein liebenswertes und pfiffiges Kerlchen. Elsa ist Theos Nachbarin. Sie ist kontaktfreudig, aufgeschlossen, redet wie ein Wasserfall und ist ein mutiger Wirbelwind, immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Ihre ansteckende Art lockt sogar den schüchternen Theo immer wieder aus der Reserve. Der Hamster Mister Marple, benannt nach Theos Lieblingsdetektivin Miss Marple, lauscht jeden Abend seinem Besitzer bei der Lektüre von Krimis und hat so bereits viel gelernt. In den Adern des Hamsters fließt Detektivblut und er hat ein feines Spürnäschen. Außerdem hat er das hilfreiche Talent sowohl mit Tieren wie auch mit Menschen zu kommunizieren. Selbstverständlich begleitet er seine Kollegen Theo und Elsa gut versteckt in Theos Tasche. Doch so manches Mal fragt man sich, wer hier eigentlich auf wen aufpasst und wer der Kopf des Trios ist ;-) Humorvoll und spannend wird das Abenteuer erzählt und zwar zu Beginn der Kapitel von Theo und am Ende jeweils aus Sicht seines Hamsters zusammengefasst in "Mister Marples Schnüffler-Protokoll". Streng geheim! Der Perspektivwechsel ist auch deshalb so gelungen, weil der Hamster wie ein waschechter Meisterdetektiv kombiniert und seine "Helfer" hin und wieder zurechtweisen muss. Das Leben als Top-Ermittler ist eben kein Ponyhof, es kann auch mal brenzlig und turbulent werden und schnelle Entscheidungen sind gefragt! Auch das dritte Abenteuer der Schnüfflerbande liest sich spannend und unterhaltsam. Von Beginn an wird der Leser in die Handlung hineingezogen und kann ebenfalls rätseln und kombinieren. Natürlich dürfen typische Detektivszenen nicht fehlen: eine nächtliche Ermittlung, Befragung von Zeugen, eine rasante Fahrt (mit was wird an dieser Stelle nicht verraten) sowie ein actionreiches Finale. Zudem geht es um Themen wie Umwelt- und Tierschutz, Freundschaft, Vertrauen und Teamwork. Als Extra gibt es zum Abschluss von Mister Marple hamsterstarke Tipps für alle Detektiv-Club-Gründer. "Alle im Team sind hilfreich und wertvoll. Man weiß nie, was man für einen Fall vor die Nase bekommt." (vgl. S. 144) Ein wunderbarer Kinderkrimi zum Mitraten mit viel Witz und Liebe zum Detail, zudem mit einer spitzenmäßigen (tierischen) Besetzung. Fazit: Ein altersgerechter und unterhaltsamer Kriminalfall mit liebenswerten Protagonisten, die sich durch ihre unterschiedlichen Talente hervorragend ergänzen. Typische Detektivgeschichten-Elemente und zahlreiche moderne schwarz-weiß Illustrationen runden das dritte Abenteuer der Schnüfflerbande perfekt ab. Eine Leseempfehlung für alle Junior-Detektive in spe - ganz gleich ob Jungen oder Mädchen oder Haustiere ;-)
  • Von: pumpkin.books

    Mister Marple ist zurück und das schon mit seinem dritten Fall! Zunächst heißt es für Theo und Mister Marple „Abenteuer Camping“, denn Elsa - Theos beste Freundin - möchte unbedingt in ihrem Garten zelten.🏕 Für Theo wird ein Albtraum wahr, denn beim Zelten kann ja so viel passieren! Ungeziefer, wilde Tiere und Umweltkatastrophen lauern hinter jeder Ecke. Dann ist es so weit. Die Nacht ist gekommen und die drei Freunde sind der Dunkelheit schutzlos ausgeliefert. Theo tut kein Auge zu, so verängstigt ist er. Und tatsächlich, er hört komische Geräusche und verfällt in Panik. Zum Glück hat er Elsa und seinen kleinen Hamster, die ihm zur Seite stehen. Und da geht das Abenteuer erst richtig los. Die Schnüfflerbande - die Detektei für tierische Angelegenheiten - kommt zum Einsatz. Diesmal geht es um das Überleben von Mister Marple selbst und auch ein Waschbär ist in großer Gefahr.🦝 • Herrlich! Auch im dritten Band dieser Reihe, konnte ich wieder herzlich lachen und musste so einige Male schmunzeln. Ein Hamster in improvisierter Kampfausrüstung? Einfach super! 🐹😂 Theo, Mister Marple und Elsa sind ein klasse Team. So eine Freundschaft kann sich jeder nur wünschen. Auch in diesem Band ist Theo wieder über sich hinausgewachsen und wird immer mutiger. Vielleicht wird aus ihm ja irgendwann noch ein richtiger Abenteurer.🏞 „Mister Marple und die Schnüfflerbande: Auf frischer Tat ertapst“ war erneut allererste Soja-Sahne! Von mir gibt es wieder 5/5🌟und eine klare Leseempfehlung, denn diese tolle Geschichte hat mir ein paar unterhaltsame Lesestunden gebracht. Ich freue mich sehr auf den vierten Band, der zum Glück schon im März erscheint.🥰
  • Von: Leseratte Austria

    „Mister Marple und die Schnüfflerbande – Auf frischer Tat ertapst“ geschrieben von Sven Gerhardt im cbj Verlag erschienen. Mit 140 Seiten. Elsa hat erfahren, dass ihre Eltern übers Wochenende fortfahren und Tante Trixi auf sie aufpassen wird. Tante Trixi ist lustig und so, aber sie schnarcht so sehr, dass Elsa nicht unterm selben Dach schlafen kann wie sie. Sie kommt auf die Idee im Garten zu Zelten und ihr Freund Theo und sein Hamster Mister Marple sollen dabei sein. Theo hat Angst draußen zu übernachten, aber irgendwie schafft es Elsa ihn zu überreden. Gemeinsam mit seinem Hamster wird es schon irgendwie gehen. Mister Marple ist nicht irgendein Hamster, nein er kann viel mehr. Er kommuniziert mit den Menschen und auch mit den Tieren, und so haben die drei gemeinsam eine „Schnüfflerbande“ gegründet. Gemeinsam decken sie Tierische Kriminalfälle auf! Als es Zeit wird zum Schlafen im Zelt, kann Theo nicht einschlafen und er hört auch noch Geräusche. Plötzlich geht in der Nähe auch noch eine Fensterscheibe kaputt! Er weckt die anderen und Mister Marple geht nachschauen, da er in der Nacht viel besser sehen kann als die Menschen. Was entdeckt Mister Marple? Wer hat etwas angestellt? Wieso schreit am nächsten Tag der Nachbar so laut herum? Was ist passiert? Wird der Schuldige gefunden? Meine Meinung: Wieder eine liebevoll geschriebene Krimigeschichte mit dem Hamster Mister Marple. Mit den lustigen schwarz/weiß Illustrationen die sich durchs Buch ziehen werden die Seiten bestens geschmückt. Auch das bunte Cover passt super zu der Reihe von Sven Gerhardt. Einfach lässig geschrieben und schnell zum Lesen. 5 von 5 Sternen