Check & Mate – Zug um Zug zur Liebe von Ali Hazelwood

Ali Hazelwood Check & Mate – Zug um Zug zur Liebe

Noch nie war Schach so cool und flirty ...

Mallory Greenleaf hat sich geschworen, nie wieder Schach zu spielen. Denn das Spiel, das sie jahrelang geliebt hat, hat ihr zu viel genommen. Doch als ihre beste Freundin sie überredet, bei einem Wohltätigkeitsturnier einzuspringen, kann Mallory nicht ablehnen. Ein letztes Mal spielt sie – und besiegt versehentlich den amtierenden Weltmeister Nolan Sawyer. Nolan, der Schach auf ein ganz neues Level gehoben hat. Nolan, der dafür bekannt ist, dass er mit Niederlagen nicht gut umgehen kann. Nolan, der wahnsinnig gut aussieht. Mallory tut das Erste, was ihr in den Sinn kommt: Sie läuft weg. Doch Nolan spürt sie auf und lässt nicht locker. Er will unbedingt erneut gegen Mallory spielen. Doch sie kann nicht riskieren, sich noch einmal ins Schachspielen zu verlieben. Und in Nolan schon gar nicht …

Jetzt bestellen

€ 18.00 [D] inkl. MwSt. | € 18.50 [A] | CHF 24.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Juliasbuchwelt

    (Unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar) Ein großes Dankeschön an das Bloggerportal für das tolle Leseexemplar. ❤︎ Check & Mate ist der neue New Adult / Young Adult Roman von Ali Hazelwood. Ich habe schon viel von Ali Hazelwoods Büchern gehört, aber selber habe ich noch nie eins gelesen, dementsprechend wusste ich nicht so recht was mich erwartet wird. Enemies to Lovers, Forced Proximity, Young Adult, Slow Burn, Modern, Humorvoll, … Ich war mir zu Beginn des Buches ein wenig unsicher, da sich meine Schach Kenntnisse im Minus Bereich befinden und ich deswegen Angst hatte nichts im Buch zu verstehen oder mich fehl am Platz zu fühlen. Die Thematik im Buch dreht sich auf jeden Fall um Schach, die Regeln und verschiedene Schach Turniere. Im Großteil des Buches geht es wirklich nur ums Schach spielen., man sollte also auf jeden Fall offen sein und auch Bock auf das Thema haben. Ich finde Ali Hazelwood hat das Thema sehr gut umgesetzt, man merkt das sie sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hat und sehr gut recherchiert hat. Egal ob man sich mit Schach auskennt oder nicht, man versteht es auf jeden Fall und man kommt in das Thema rein. Ich habe sehr viele neue Dinge gelernt und ich bin in der Mitte des Buches auch ein paar mal auf den Geschmack gekommen Schach zu spielen. Die Hauptprotagonisten Mallory und Nolan habe ich direkt ins Herz geschlossen. Aber auch die Nebencharaktere wie Defne, Oz oder die Schwestern konnte mich direkt überzeugt. Vor allem die Schwester waren sehr humorvoll, diese Szenen haben mir am meisten Spaß gemacht. Mallory beginnt in jungen Jahren mit dem Schach, spielen muss dann jedoch aufgrund familiärer Probleme aufhören. Sie muss früh erwachsenen werden und sich um die Versorgung ihrer Familie kümmern. Sie stellt ihre eigenen Ansprüche für ihre Familie zurück. Mallory hat eigentlich ihre Schach „Karriere“ an den Nagel gehangen, doch dann bittet ihre beste Freundin sie an einem Wohltätigkeitsturnier teilzunehmen und dort trifft sich auf niemand geringeres, als den Schach Weltmeister Nolan. Sie gewinnt das Spiel und flüchtet dann vom Turnier. Es ist eine Slow Burn Geschichte, dementsprechend entwickelt sich die Beziehung langsam voran. Es knistert und man merkt das beide etwas füreinander empfinden. Eine gewisse Anziehung lässt sich definitiv nicht leugnen. Die Verbindung zwischen den beiden ist sehr harmonisch und total süß. Die beiden Protagonisten sind ja auch erst 18 und 20 Jahre alt. Es ist eine süße, leichte Liebesgeschichte. Der Schreibstil ist humorvoll und sehr modern. Man kann es schon beinnahe als ein Gen Z Buch bezeichnen. Man kommt gut durch die Seiten und langweilt sich nicht. Ali Hazelwood schreibt sehr fesselnd. Man wird von dem Buch in den Bann gezogen. Die Storyline war ein wenig vorhersehbar, was in meinen Augen nicht störend ist. Es ist eine süße Liebesgeschichte mit dem Fokus aufs Schach spielen. Es ist auf jeden Fall mal was neues und auf jeden Fall die Leseerfahrung wert. 4 /5 ★
  • Von: gedanken.buecher

    Ich bin ja ein bekennender Fan ihrer Bücher. Ich liebe ihren Humor und auch wenn es gefühlt immer dieselbe Story ist, würde ich auch noch die nächsten 100 Bücher von ihr lesen. 😅 Mit „Check & Mate“ hat sie allerdings mal was Neues gewagt und zwar einen Ausflug ins Young Adult-Genre. Außerdem haben wir kein akademisches Setting, aber es wird dennoch nerdy - unsere Protas sind Schach-Profis! Mallory ist ein wahres Naturtalent und insgeheim liebt sie das Schachspielen mehr als sonst irgendwas. Sie tut aber so, als wäre dem nicht so, denn mit Schach verbindet sie auch einige schmerzhafte Erinnerungen, die Chaos in ihre Familie gebracht haben. Dafür gibt sie sich die Schuld und hat sich geschworen, nie wieder vor ein Schachbrett zu sitzen. Da hat sie allerdings nicht mit Nolan gerechnet, dem amtierenden Weltmeister, der ganz zufällig auch noch stark attraktiv ist. Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung spielt sie gegen ihn, gewinnt gegen ihn und so nimmt die Story ihren Lauf. Natürlich wird Mallory wieder Schach spielen. Natürlich werden die beiden sich bis über beide Ohren verknallen. Hier war nichts überraschend und trotzdem habe ich es geliebt. Die Liebesgeschichte zwischen Nolan und Mallory war süß, unschuldig und baut sich nur langsam auf. Ich habe mitgefühlt und mitgefiebert und fand die Chemie zwischen den beiden sehr passend. Beide Charaktere waren einfach besonders. Mallory ist jung und trägt viel Verantwortung, allerdings Verantwortung, die sie sich selbst aufgebürdet hat. Im Roman erfährt sie eine Entwicklung, die sie dringend gebraucht hat. Das fand ich auch schön zu sehen. Ihren unverwechselbaren Humor kann die Autorin auch in dieser Geschichte einfließen lassen. Die sarkastischen Bemerkungen von Mallory waren urkomisch und ich fand es schön, dass ernstere Themen zur Sprache kamen und dennoch die Leichtigkeit in der Geschichte nicht eingebüßt wird. Fazit ⬇️ Das Buch ist zwar weniger erwachsen, wie ihre anderen Romane, aber trotzdem nicht weniger gut. Ich habe mich amüsiert, mich über die süße Liebesgeschichte gefreut und Mallory und ihre Schwestern (aber auch Nolan) ins Herz geschlossen. Außerdem wird das Thema Schach richtig gut eingebaut, nicht zu viel, nicht zu wenig, gerade so, dass ein klarer Fokus gelegt wird und man dennoch alles versteht, auch wenn man überhaupt keinen Schimmer davon hat (so wie ich). 5⭐️
  • Von: Michelleslittlebookworld

    Da mir bisher alle Bücher die ich von Ali Hazelwood gelesen habe sehr gut gefallen haben, sind meine Erwartungen und auch meine Vorfreude wenn ein neues Buch von ihr erscheint dementsprechend groß. Und zum Glück wurde ich auch dieses Mal nicht enttäuscht, selbst wenn sich die Thematik des Buches ein wenig von ihren bisherigen unterscheidet. Denn das Thema Schach nimmt hier eine Menge Raum ein. Ich habe früher mal ein wenig Schach gespielt, kenne mich aber bei weiten nicht genug aus, um an Turnieren oder ähnlichem teilzunehmen. Dennoch fand ich das Thema nicht nur spannend, sondern auch gut umgesetzt. Man erfährt sehr viel aus der Welt des Schachs und merkt das sich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt wurde. Das war aber auch nötig, denn Mallory und Nolan sind beide Schach begeistert und definitiv richtig gut in den was sie tun. Doch nicht nur das Thema Schach ist in dem Buch sehr präsent, auch die Beziehungsebene nimmt genug Raum ein, so dass die Tiefgründigkeit der Charaktere nicht verloren geht. Darüber hinaus ist die Geschichte einfach unglaublich unterhaltsam, ich liebe den Humor der Autorin wirklich sehr. Mallory hat dem Schach den Rücken zugekehrt und das aus guten Grund. Sie muss in einem viel zu jungen Alter Verantwortung für ihre Familie, besonders ihre Schwestern, übernehmen und auch wenn sie versucht ihr Bestes zu geben, lastet der Druck schwer auf ihr. Ich konnte Mallory und ihre Gefühle gut nachvollziehen, sie war zwar manchmal nicht ganz einfach aber dennoch sympathisch und sie entwickelt sich weiter, was schön war zu verfolgen. Nolan ist mal wieder ein Charakter den man einfach irgendwie mögen muss. Er ist sehr zielgerichtet, aber gleichzeitig aufmerksam und aufrichtig. Die Beziehungsentwicklung der beiden war langsam und schön. Nolan hat gleich etwas für Mallory übrig, aber natürlich geht die Liebe nicht immer einen direkten Weg, obwohl es zwischen den beiden gleich an knistern ist. Insgesamt konnte mich auch dieses Buch von Ali Hazelwood wieder komplett von sich überzeugen. Die Mischung aus dem Hintergrundwissen über Schach in Verbindung mit ihrem unvergleichlichen Humor und den authentischen und liebenswerten Charakteren sorgen dafür, dass das Buch ein weiteres Highlight für mich geworden ist.
Mehr laden