Golden Bay − How it hurts von Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni Golden Bay − How it hurts

***Mit Farbschnitt in limitierter Auflage***

Die schicksalhafte Second-Chance-Romance der Bestsellerautorin geht weiter – Teil 2 aus Holdens Sicht

Verzehrende Gefühle. Dunkle Geheimnisse. Die Fehler von damals dürfen sein Leben nicht länger bestimmen …

Mit seiner Rückkehr nach Golden Bay hat Holden Embers Gefühlswelt erneut zum Einstürzen gebracht. Auch wenn es ihn fast umbringt, sie leiden zu sehen, kann er ihr nicht geben, was sie sich so verzweifelt von ihm wünscht – die Wahrheit über jene Nacht vor fünf Jahren. Die Nacht, die alles zwischen ihnen veränderte. Stattdessen will er ihr der gute Freund sein, den sie gerade so dringend braucht – auch wenn ihn ihre Nähe mit jedem Ausflug und jeder Berührung fast um den Verstand bringt. Doch Holden muss nicht nur gegen seine Gefühle für Ember ankämpfen, sondern auch gegen seine dunkle Vergangenheit: Zwielichtige Gestalten, Lügen und Geheimnisse drohen ihn erneut in den Abgrund zu reißen – und ihm wird klar, dass Ember an seiner Seite immer in Gefahr sein wird …

Romantik & Spice von der Bestsellerautorin – nach ihrem Nr.1-Hit »SORRY« lockt Bianca Iosivoni ihre Leser*innen mit einer umwerfenden Liebesgeschichte und Endless-Summer-Vibes auf eine traumhafte Insel vor der Küste Kanadas:

1. Golden Bay. How it feels
2. Golden Bay. How it hurts
3. Golden Bay. How it ends

Die Geschichte von Ember und Holden ist perfekt für dich, wenn du diese Tropes liebst:

• Second Chance
• Broken Hero
• Found Family
• Dark Past

Lieferbarkeit in zwei Versionen (mit und ohne Farbschnitt). Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert.

Entdecke auch den wunderschönen und exklusiven Merch zur Reihe – überall im Handel und online erhältlich!

Jetzt bestellen

€ 16.00 [D] inkl. MwSt. | € 16.50 [A] | CHF 22.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: tabeas-zeilenliebe

    Die Idee, dass der zweite Teil der Reihe komplett aus Holden Sicht erzählt wird, hat mir direkt richtig gut gefallen, da man so mehr Einblick in seine Gefühls- und Gedankenwelt erhält, aber die Spannung nicht genau zu wissen, was Ember denkt wird so aufrechterhalten, aber so viel erstmal vorweg. Denn an dieser Stelle möchte ich auch darauf hinweisen, dass sich die beiden Teile nicht unabhängig voneinander lesen lassen und die Reihenfolge hier unbedingt zu beachten ist, da man sich sonst einiges vorwegnehmen würde! Und nun zurück zum eigentlichen Thema, die Geschichte knüpft nahtlos an *Golden Bay - How it feels an, nur eben mit vertauschten Perspektiven. Wie gesagt, habe ich mir von diesem Stilmittel viel erhofft, da ich gerade Holden im ersten Teil nur bedingt greifen konnte und sehr neugierig war, mehr über die Hintergründe seines Verschwindens zu erfahren. Grundsätzlich ist das auch geglückt und gerade die Rückblenden waren sehr aufschlussreich und auch der Blick hinter seine Schutzmauern hat mir geholfen ihn und sein Handeln besser nachvollziehen zu können. Allerdings muss ich an dieser Stelle auch sagen, dass mir seine Unehrlichkeit gegenüber Ember zunehmend auf die Nerven ging, die Geschichte trat in diesem Aspekt in meinen Augen auch wirklich sehr auf der Stelle, da sich die beiden immer wieder aus genau diesem Grund gestritten haben, ihrer Anziehung aber dennoch nicht widerstehen konnten uns sich dann noch stärker gestritten haben. Grundsätzlich ist dieses Verhalten in meinen Augen auch bedingt nachvollziehbar, allerdings nicht in der Häufigkeit, die hier vorkam, das fand ich wirklich sehr schade, da die "Beziehung" der beiden für mich dadurch auch zu sehr auf rein körperliche Aspekte heruntergebrochen wurde, hier hätte ich mir gewünscht, dass die einstige Freundschaft der beiden mehr durchblitzt. Die eingebauten Suspense-Elemente, wenn man diese denn so nennen möchte, fand ich von der Idee wirklich gut, allerdings war mir die Umsetzung an einigen Stellen doch zu plakativ und einfach, die Bedrohlichkeit kam für mich leider nicht richtig rüber, wodurch sich mein Verständnis für Holdens Unehrlichkeit dann auch wieder sehr in Grenzen gehalten hat. Generell muss ich an dieser Stelle auch sagen, dass Unehrlichkeit und Misskommunikation für mich Themen sind, die ich nur ganz schwer ertragen kann und die für mich innerhalb der Geschichte sehr gut begründet sein müssen, damit ich hier Verständnis entgegenbringen kann, das war zwar in Ansätzen gegeben, jedoch nicht ausreichend. Was ich jedoch wirklich sagen muss, ist das Bianca einen wahnsinnig fesselnden Schreibstil hat, obwohl ich mich mit Holden wirklich nicht ganz leicht getan habe und mir seine Charakterentwicklung gefehlt hat, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und bin in einen regelrechten Sog gezogen worden! Auch das Ende hat mich wieder sehr sehr neugierig zurückgelassen und ich bin gespannt, was Band 3 noch offenbaren wird! Fazit Trotz einiger Schwächen hat mir das Lesen viel Spaß gemacht und ich bin nun sehr gespannt auf den finalen Teil, der mit Sicherheit noch einiges an Drama zu bieten haben wird! Die Mischung aus Romance und "Suspense" finde ich durchaus gelungen und hat eine gute Portion Spannung mit in die Geschichte eingebracht! Für Fans des ersten Teils eine große Empfehlung! Kategorie: Pageturner
  • Von: Kunst.books

    Genau wie beim ersten Teil der Reihe konnte ich das Buch nach den ersten Seiten gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte geht spannend weiter und man erfährt viel aus der Sicht des männlichen Protagonisten. Eine schöne Liebesgeschichte mit Hindernissen und sommerlichen vibes , perfekt zum Lesen im Urlaub. Den Schreibstil der Autorin finde ich nach wie vor wirklich toll und das Buch bekommt von mir 4,5/5 Sterne. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf den dritten Band der Reihe!
  • Von: Biblio.manin

    "Golden Bay – How It Hurts" ist der zweite Band der New Adult Romance Trilogie von Bianca Iosivoni, erschienen im Penguin Verlag mit 410 Seiten. Die Fortsetzung führt die spannende Geschichte von Ember und Holden in Golden Bay weiter und bietet dabei eine interessante Neuerung: Die gesamte Handlung wird aus der Sicht von Holden erzählt. Diese Perspektive ist ein erfrischender Wechsel, da es eher selten vorkommt, dass ganze Bücher aus der männlichen Perspektive geschrieben werden. Bianca nutzt dies meisterhaft, um Holdens Charakter tiefer zu ergründen und den Leser zu verstehen zu geben, warum er so handelt, wie er handelt. Insbesondere die Erklärung, warum Holden Ember damals verlassen hat, bringt viel Klarheit und Sympathie für seine Figur. Man erkennt, dass er gezwungen war, schwierige Entscheidungen zu treffen, die ihm selbst nicht leichtgefallen sind. Holden zeigt sich als liebevoller und fürsorglicher Mensch, besonders in Momenten, in denen Ember seine Unterstützung braucht. Eine besonders herzerwärmende Szene ist, als Ember ihre Menstruation hat und Holden sofort loszieht, um ihr Schokolade, Getränke und Schmerztabletten zu besorgen. Solche Details zeigen, wie sehr ihm an Ember liegt und dass er sich wirklich um sie kümmert, auch wenn er manchmal stur sein kann und sie bedrängt. Der düstere Unterton aus dem ersten Band verstärkt sich in "How It Hurts" und verleiht der Geschichte eine intensivere Spannung. Die Enthüllungen darüber, was Holden durchmachen muss und die drohende Gefahr, alles zu verlieren, machen das Buch fesselnd und lassen den Leser mitfiebern. Dennoch bleibt Ember eine wichtige Figur in der Geschichte, und ihre Handlungen und Erlebnisse werden ebenfalls weiter beleuchtet. Die Clique aus dem ersten Band sorgt wieder für viele witzige und romantische Momente, die das düstere Gesamtbild auflockern. Der Cliffhanger am Ende dieses Bandes übertrifft den des ersten Buches bei weitem und hinterlässt den Leser mit einem dringenden Bedürfnis, sofort weiterzulesen. Bianca gelingt es, die Spannung und das Interesse auf einem hohen Niveau zu halten, sodass man den dritten Band kaum erwarten kann. Insgesamt ist "Golden Bay – How It Hurts" eine gelungene Fortsetzung, die durch die männliche Perspektive eine neue Tiefe erhält und den Leser noch enger an die Charaktere bindet. Die Autorin hat erneut bewiesen, dass sie eine Meisterin darin ist, emotionale und spannende Geschichten zu erzählen. Ich kann dieses Buch allen Fans von New Adult Romance wärmstens empfehlen und freue mich schon auf den finalen Band der Trilogie.
Mehr laden