Liebesglück ist keine Glücksache von Robert Betz

Robert Betz Liebesglück ist keine Glücksache

Wie gelingt die Liebe zwischen zwei Menschen? Ist es möglich, über viele Jahre echte Zuneigung, tiefe Gefühle und eine frische, positive Spannung in der Partnerschaft zu halten? Oder ist das nur romantische Träumerei?
Robert Betz sagt: »Liebesglück ist keine Glücksache!« und zeigt, wie wir wahre Liebe finden, bewahren und immer wieder erneuern können. Der Bestseller-Autor und Psychologe versammelt in diesem bezaubernd gestalteten Buch ein inspirierendes Feuerwerk an wertvollen Gedanken, praktischen Anregungen und berührenden Einsichten aus seiner über 25-jährigen Arbeit mit Tausenden Frauen und Männern. Seine kraftvollen Impulse bieten überraschende Aha-Erlebnisse und öffnen das Herz für die Liebe zu uns selbst und zugleich zum Partner. Sein Buch macht Mut, sich den eigenen Sehnsüchten und Gefühlen zuzuwenden, alte Überzeugungen loszulassen und Freiheit, Ehrlichkeit und wahrhaftige Liebe zur Basis der Partnerschaft zu machen.
Der Wegweiser für alle, die auf der Suche nach wahrer Liebe und einer lebendigen, erfüllenden Partnerschaft sind. Mit geführter Audio-Meditation zum kostenlosen Download.

Jetzt bestellen

€ 12.00 [D] inkl. MwSt. | € 12.40 [A] | CHF 17.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: stephielein

    Seit vielen Jahren bin ich großer Fan von Robert Betz, seinen Vorträgen und Büchern. "Liebesglück ist keine Glücksache: Wie wahre Liebe gelingt." habe ich, übrigens auch im Urlaub, aus einem ganz bestimmten Grund gelesen: Um mich oder eher gesagt um uns rum sehe ich häufig komplizierte Liebesbeziehungen, festhalten an einem Partner, der den anderen am Wachstum sichtbar hindert oder das dahinplätschern einer bereits toten Liebesbeziehung. Ich für mich kann sagen, dass mein Partner und ich unsere ganz eigene Art haben, eine Beziehung zu leben und wir wissen, was uns und ggf. auch andere Paare glücklich macht. Nichtsdestotrotz war ich neugierig auf die Geschichten aus dem Buch und die Impulse von Robert Betz. Genau darum geht es letztlich in dem Buch. Zuerst gibt der Autor verschiedene Impulse zum Thema Liebe und Beziehung. Im Anschluss folgt ein kleiner Fragenkatalog, den man alleine oder mit dem Partner durchgehen kann. Und zum Schluss kommt mein persönlicher Lieblingsteil des Buches, die Erfahrungen und Gedanken unterschiedlicher, glücklicher Personen zum Thema Liebesglück. Alles in allem ein feines Buch, auch wenn für mich als treuer Robert Betz Hörer wenig Neues dabei war. Dennoch bietet es schöne Impulse und Zeilen zum Nachdenken. Was mir am Ende gefehlt hat: Bei den Erzählungen der Paare haben hauptsächlich die Frauen geschrieben. Hier hätte ich mir eher einen Dialog von beiden gewünscht oder mehr Ansichten der Männer. Insgesamt aber ein schönes Buch, welches sich auch zum Verschenken sehr gut eignet.
  • Von: AUSGEbuchT - Petra Molitor

    Robert Betz wurde am 23. September 1953 in Troisdorf bei Köln geboren. Er macht eine Ausbildung zum Industriekaufmann und legt auf dem Abendgymnasium Bonn das Abitur ab. Er ist bis heute mit dem Herzen ein Rheinländer. Er studiert von 1976 bis 1982 in Hamburg Psychologie und Sozialpädagogik und schließt das Studium als Jahrgangsbester ab. Ab 1996 beschäftigt er sich zunächst mit der Reinkarnationstherapie nach Thorwald Dethlefsen und entwickelt kurz darauf einen eigenen therapeutischen Ansatz unter der Bezeichnung „Die Transformations-Therapie nach Robert Betz“, die auf einer christlich-spirituellen Ausrichtung beruht. Alle seine bisher zu verschiedenen Themen erschienenen Bücher sind Bestseller. Wie es sich für einen solchen Ratgeber gehört: positiv und optimistisch in der Cover-Farbgestaltung, dazu ein paar entspannte Blümchen! Innen wunderschöne Illustrationen! Was meinen inneren Monk unglaublich triggert ist das – für mich - fehlende „s“ in „Glücksache“. Ich habe es natürlich nachgeschlagen, beide Schreibweisen sind heutzutage richtig, aber für mich geht das gar nicht, da bleibe ich unweigerlich jedes Mal daran hängen. Toll: Die geführte Audio-Meditation zum kostenlosen Download! Wie es mir gefallen hat: Generell finde ich den Ratgeber gut und wertvoll. Was mich stört ist, dass er immer Bezug nimmt auf Menschen, die schon in einer Partnerschaft sind, was für einen Single nicht nur wenig hilfreich, sondern auch echt zermürbend, ärgerlich und traurig stimmend sein kann. Da hatte ich etwas anderes erwartet, bzw. mir erhofft. Das habe ich dann wohl falsch gelesen, als ich auf das Buch aufmerksam wurde und das machte mich tatsächlich etwas melancholisch. Davon abgesehen, ist ein Hauptaspekt des Buches, das man sich selbst lieben soll, denn sonst könne eine Beziehung nicht funktionieren. Dem stimme ich zu, leider ist es nur nicht so leicht umzusetzen. Trotzdem habe ich in dem Buch auch viele wertvolle Impulse gefunden, die ich für mich weiterverfolgen werde. Frei nach Hape Kerkeling „Liebe ist Arbeit, Arbeit, Arbeit!“. Auch, wenn ich weiß, dass es nichts bringt und dass es auch eigentlich nicht zählt: Solche Bücher lesen leider immer die Falschen! Ich vergebe 4 von 5 Sternen. Fans von „Hilfe zur Selbsthilfe“-Literatur werden auch hieran ihre Freude haben.