Lights of Darkness von Maren Vivien Haase

Maren Vivien Haase Lights of Darkness

Frankie & Tyler: Sie fürchtet die Dunkelheit. Er fühlt sich nur bei Nacht lebendig. Doch als Licht und Schatten aufeinandertreffen, ändert sich alles …

***Je nach Verfügbarkeit wird das Buch mit oder ohne Farbschnitt geliefert. Der gestaltete Buchschnitt ist auf eine limitierte Auflage begrenzt.***

Frankie Davis hat panische Angst vor der Dunkelheit. Als Kind musste sie schlimme Erfahrungen machen, weshalb sie bis heute nur bei absoluter Helligkeit einschlafen kann. Sobald das Licht erlischt, fürchtet sie die Geschehnisse von damals neu durchleben zu müssen. Tyler Montgomery ist ein Nachtmensch durch und durch. Seit einer schrecklichen Tragödie flüchtet er sich in die Dunkelheit, um unter den Sternen mit seinen Problemen allein sein zu können. Doch als Frankie und Tyler – Licht und Schatten – spüren, dass da mehr zwischen ihnen ist als nur Freundschaft, ändert sich alles …

Die Golden-Oaks-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: Sounds of Silence
Band 2: Lights of Darkness

Beide Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert.

Jetzt bestellen

€ 14.00 [D] inkl. MwSt. | € 14.40 [A] | CHF 19.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: C0zylibrary

    Der neue herzzerreißendene Roman von Maren Vivien Haase >>Light of Darkness<< Es geht weiter mit der Golden Oaks Reihe. Klappentext: Frankie Davis hat panische Angst vor der Dunkelheit. Als Kind musste sie schlimme Erfahrungen machen, weshalb sie bis heute nur bei absoluter Helligkeit einschlafen kann. Sobald das Licht erlischt, fürchtet sie die Geschehnisse von damals neu durchleben zu müssen. Tyler Montgomery ist ein Nachtmensch durch und durch. Seit einer schrecklichen Tragödie flüchtet er sich in die Dunkelheit, um unter den Sternen mit seinen Problemen allein sein zu können. Doch als Frankie und Tyler – Licht und Schatten – spüren, dass da mehr zwischen ihnen ist als nur Freundschaft, ändert sich alles … Unglaublich emotional und wunderschön. LoD hat SoS eindeutig übertroffen. Frankie und Tyler durften wir schon in SoS kennenlernen dürfen und nun begleiten die beiden uns bei ihrer turbulenten Geschichte. Das Frankie die Dunkelheit als böser Schatten begleitet bekommen wir nun deutlich zu sehen. Doch nicht nur Frankie hat Probleme die ihn begleiten. Ebenso bekommen wir Einblicke in Tylers Vergangenheit. Besonders liebe ich Marens Schreibstill, der sich flüssig durch die ganze Geschichte zieht. Dadurch kann man voll und ganz in die Geschichte eintauchen und sich sehr schön im die Protagonisten einfühlen. Dieses Buch sollte wirklich jeder gelesen haben, der auf die großen Emotionen steht. Ein traumhaft schönes Buch, voller Zuversicht und Hoffnung.
  • Von: Chiara

    - Der Schreibstil von Maren Vivien Haase konnte mich absolut überzeugen. Es war so angenehm und leicht zu lesen, sodass ich ohne Probleme recht schnell voran kam - Frankie ist eine wundervolle Persönlichkeit, eine Freundin wie sie sich vermutlich jeder von uns wünscht. Die Dialoge zwischen ihr und Tatum haben es mir besonders angetan, ich fand es super schön, dass auch ihre Freundschaft genügend Platz in der Geschichte bekommen haben. Trotz ihrer ganzen Probleme und Ängste bringt Frankie eine gewisse Leichtigkeit rüber, die einfach nur ansteckend ist - Ty.. was soll ich nur sagen. Man kann ihn nur lieben. Er ist schon fast zu niedlich 😮‍💨 Trotz seiner eigenen Probleme, ist er immer an Ort und Stelle wenn seine Hilfe benötigt wird. Auch wenn das bedeutet, dass er seine eigenen Bedürfnisse und Probleme pausieren muss. Während des Lesens hab ich mir so sehr gewünscht, er könnte auch so fürsorglich zu sich selbst sein - Eines von Frankies Problemen wurde für meinen Geschmack ein bisschen zu schnell gelöst und hat nicht mehr wirklich viel Beachtung bekommen. Da hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen mehr Ausschmückungen gewünscht - Auch wenn Friends to lovers nicht mein absolutes Lieblings Trope ist, finde ich dass die Umsetzung hier wirklich sehr gelungen ist. Es ging nicht zu langsam aber auch nicht zu schnell, es war genau richtig ! Dieses Buch zählt ab sofort zu meinen Wohlfühlbüchern. Ich habe es sehr geliebt. Es hatte alles was ein gutes Buch ausmacht, etwas Drama, Humor, eine Lovestory und gaaanz viele Emotionen. Eine ganz klare leseempfehlung von mir 🤎🥰 Chiara✨
  • Von: evasbookworld

    In „Lights of Darkness“ geht es um Frankie, die seit Jahren in ihren besten Freund Tyler verliebt ist. Nachdem Frankie sich ein YouTube Video „So schaffst du es bei Männern aus der Friendzone – fünf Tipps die garantiert helfen!“ angesehen hat, nimmt sie sich vor, die Tipps in die Tat umzusetzen und sich Tyler zu angeln. Der Einstieg in die Geschichte fiel mehr sehr leicht. Ich konnte sofort mit Frankie eine Verbindung herstellen und mich mit ihr identifizieren und mich in sie hineinversetzen. Ich merkte während des Lesens, dass Frankie in so vielen Situationen oder bei alltäglichen Dingen ist, wie ich. Zum Beispiel wurde von Frankie angesprochen, dass sie sich mit 21 Jahren nicht mal traue, eine Kerze anzuzünden, aus Angst, das Haus abzufackeln. Ich fühle diese Aussage so sehr. Ab diesem Moment habe ich sie in mein Herz geschlossen. Tyler hat mich ab der ersten Sekunde an begeistern können. Durch seine liebevolle, zuvorkommende und humorvolle Art hat er das Buch so einzigartig gemacht. Die Gespräche zwischen Frankie und Tyler gingen mir tief unter die Haut. Sowohl emotional als auch humorvoll. Die beiden haben einen wundervollen Umgang miteinander und man merkt, wie sehr beide nach und nach an ihren nur freundschaftlichen Gefühlen zweifeln, vor allem natürlich Tyler. Frankie ist eh schon hin und weg von ihm. Sehr gut gefallen hat mir an dem Buch, dass viele ernste Themen angesprochen wurden. Beide Protagonisten tragen eine Last mit sich, welche mich wirklich schockiert hat. Ich fand es eine gute Umsetzung, dass nicht beide sich zur gleichen Zeit geöffnet haben. Somit bleib die Geschichte weiterhin spannend und auch authentisch, da nicht jeder gleich reinen Tisch macht. Der Schreibstil von Maren Vivien Haase hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich habe mittlerweile mehrfach gelesen, dass viele Leser den Schreibstil aufgrund von Alltagsslang kritisieren. Ich finde das jedoch mehr als authentisch und finde, das hat die Charaktere lebhaft wirken lassen. Alles in allem hat mich das Buch sehr überzeugen können. Für meinen Geschmack hat sich das Buch am Ende hin ein wenig gezogen, doch insgesamt war es eine wundervolle Geschichte mit viel Tiefgang.
Mehr laden