Neunzehn Stufen von Millie Bobby Brown

Millie Bobby Brown Neunzehn Stufen

Neunzehn Treppenstufen, die alles verändern können. Die den Unterschied bedeuten zwischen Freiheit und Verlust, Leben und Tod, Liebe und Leid.

London, 1942: Trotz des um sie herum tobenden Kriegs gibt die 18-jährige Nellie Morris alles dafür, um Ruhe und Ordnung in den Alltag ihrer Familie zu bringen. Ihrer Sehnsucht nach einer unbeschwerten Jugend und einem Leben in Freiheit hat sie längst abgeschworen – bis sie den amerikanischen Piloten Ray kennenlernt. Er zeigt ihr, dass es gerade in diesen Zeiten wichtig ist zu träumen und für diese Träume einzustehen. Doch als sich eine schreckliche Tragödie ereignet, droht das Glück des jungen Paares zu zerbrechen. Und auch Nellies Familie gerät in höchste Gefahr …



»Inspiriert von den Erfahrungen meiner Großmutter Ruth, ist dieser Roman unglaublich persönlich für mich und liegt mir deshalb sehr am Herzen. Ich bin mit Ruths Erzählungen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs aufgewachsen, und es ist mir eine Ehre, ihre Geschichte durch dieses Buch am Leben erhalten zu können.« Millie Bobby Brown

Jetzt bestellen

€ 17.00 [D] inkl. MwSt. | € 17.50 [A] | CHF 23.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: buecherkrams

    Dieses Buch hat meine Gefühle so verrücktspielen lassen! Vor ein paar Tagen habe ich „Neunzehn Stufen“ von Millie Bobby Brown beendet und ich weiß jetzt schon, dass es eins der besten Bücher ist, die ich dieses Jahr gelesen habe ✨ In ihrem Debütroman, der von den Erzählungen ihrer Oma inspiriert ist, erzählt Millie die Geschichte der 18-jährigen Nellie Morris, die während des Zweiten Weltkrieges den amerikanischen Piloten Ray kennenlernt. Schnell entwickelt sich eine wunderschöne Liebe zwischen den beiden, die jedoch aufgrund einer schrecklichen Tragödie, die nicht nur Nellie, sondern ihre gesamte Familie betrifft, gefährdet wird. Doch nicht nur das, auch von Rays Kriegseinsätzen hängt ihr gemeinsames Schicksal und ihre Zukunft ab, wodurch sich natürlich die Frage stellt, ob die beiden ihr Happy End erleben werden. Ich muss zugeben, dass der Klappentext mich zwar sofort angesprochen hat, da ich solche „Liebesromane“ mit Weltkriegssetting sehr gerne lese, ich jedoch zu Beginn etwas voreingenommen war, da es sich hier schließlich um einen Roman von Millie Bobby Brown handelt, die bekanntermaßen keine Autorin, sondern Schauspielerin ist 🙈 Deshalb hatte ich eigentlich nicht damit gerechnet, dass der Roman ein großer Knaller werden würde. Dem war jedoch weit gefehlt! Dieses Buch hat mich von der ersten Sekunde an gefesselt, ich habe schon im ersten Kapitel geweint, weil mich die Situation der Figuren so mitgenommen hat, und während des Lesens fragte ich mich immer wieder, wie viel Schmerz ein Mensch ertragen kann und wie die Menschen damals mit den Geschehnissen des Zweiten Weltkriegs fertigwerden konnten. Dementsprechend ist so ein Buch gerade in unserer heutigen Zeit immens wichtig, da es einfach zeigt, wie scheiße Krieg ist, kein Mensch das will, nicht nur die Kriegsverbrechen schlimm sind, sondern auch das gesamte Drumherum, und wir doch bitte aufhören müssen uns auf dieser Welt zu bekriegen! 🙅🏼‍♀️ Selbstverständlich steht hier die sehr emotionale, traurige, gleichzeitig aber auch wunderschöne Liebesgeschichte im Mittelpunkt. Ich habe so mitgefiebert und bis zum Ende gedacht „Nein, das kann es nicht sein“, sodass mein Freund mich auf dem Sofa angeschaut und gefragt hat, was los sei, und ich nur sagen konnte „Ich kanns gerade nicht glauben“. Für meine Gefühle war es einfach nur eine Achterbahnfahrt! 🎢 Hier wird jedoch nicht nur eine tolle Liebesgeschichte erzählt, sondern auch so wichtige Werte vermittelt, wie beispielsweise dass man für Gerechtigkeit einstehen muss, dass man seine Stimme erheben und etwas tun muss, wenn einem selbst oder jemanden in seinem Umfeld Unrecht erfährt - gerade als Frau. Das wurde hier wunderbar gezeigt. 🫶🏼 Letztendlich kann ich getrost sagen, dass es sich hier wieder um ein Buch handelt, welches mir noch lange im Kopf herumschwirren wird und an das ich noch sehr oft denken werde - es war einfach toll. Neben „Bride“ von Ali Hazelwood, was man selbstverständlich nicht mit „Neunzehn Stufen“ vergleichen kann, war es bis jetzt das beste Buch, welches ich in diesem Jahr gelesen habe, und ich wage es zu bezweifeln, dass hier noch viele kommen werden, die das übertreffen können. Es war einfach unglaublich und ich bin Millie Bobby Brown unendlich dankbar, dass sie die Geschichte ihrer Oma mit uns geteilt hat. Insgesamt gebe ich dem Buch 4,5 Sterne, da es hier und da ein paar Längen gab, aber ich kann es trotzdem nur jedem empfehlen und hoffe, dass noch viele Menschen diesen Roman lesen werden. Es lohnt sich! 💗
  • Von: Noras_Books_

    „Neunzehn Stufen“ von Millie Bobby Brown Klappentext: Neunzehn Treppenstufen, die alles verändern können. Die den Unterschied bedeuten zwischen Freiheit und Verlust, Leben und Tod, Liebe und Leid. London, 1942: Trotz des um sie herum tobenden Kriegs gibt die 18-jährige Nellie Morris alles dafür, um Ruhe und Ordnung in den Alltag ihrer Familie zu bringen. Ihrer Sehnsucht nach einer unbeschwerten Jugend und einem Leben in Freiheit hat sie längst abgeschworen – bis sie den amerikanischen Piloten Ray kennenlernt. Er zeigt ihr, dass es gerade in diesen Zeiten wichtig ist zu träumen und für diese Träume einzustehen. Doch als sich eine schreckliche Tragödie ereignet, droht das Glück des jungen Paares zu zerbrechen. Und auch Nellies Familie gerät in höchste Gefahr … Eigene Meinung: Dieser emotionale historische Roman von Millie Bobby Brown wird mir sicher noch lange im Gedächtnis bleiben. In "Neunzehn Stufen" entführt uns die Autorin auf eine gefühlvolle und teils tragische Reise in das London des Zweiten Weltkriegs. Die Geschichte beginnt mit dem Kennenlernen der Protagonistin Nellie Morris und ihrer Familie und wie sie ihr Leben in diesen harten Zeiten bestreiten. Nellie schloss ich sofort ins Herz. Bei der eher zufälligen Begegnung zwischen Nellie und Ray, einem mutigen jungen Piloten der Royal Air Force erblüht eine wunderschöne und zarte Liebesgeschichte, die ich in ihrem unaufgeregten und unschuldigen Tempo sehr mochte. Während London von Bombenangriffen erschüttert wird und die Welt um sie herum in Dunkelheit zu versinken droht, halten Nellie und Ray unbeirrbar an ihrem Versprechen fest, sich gegenseitig zu lieben und zu beschützen…doch das Schicksal hat andere Pläne. Was diese Geschichte so außergewöhnlich macht, ist nicht nur die epische Kulisse des Zweiten Weltkriegs, sondern auch die zutiefst berührenden Charaktere, die uns mit ihrer Tapferkeit und ihrer Hingabe ans Herz wachsen. Die Autorin webt geschickt historische Fakten mit einer mitreißenden Liebesgeschichte zusammen, wodurch der Leser nicht nur in die turbulenten Ereignisse des Krieges eintaucht, sondern auch Zeuge einer zeitlosen Romanze wird, die die Macht der Liebe über das Grauen des Krieges triumphieren lässt. Fazit: "Neunzehn Stufen" ist eine Hommage an die unerschütterliche Menschlichkeit in Zeiten der größten Not und ein bewegendes Plädoyer für die Kraft der Liebe, die selbst die dunkelsten Stunden erhellen kann.
  • Von: lisa_zeilenzauber

    NEUNZEHN STUFEN ❤️‍🩹 Werbung - Rezensionsexemplar „Neunzehn Treppenstufen, die alles verändern können. Die den Unterschied bedeuten zwischen Leben und Tod, Liebe und Leid.“ Ein Weltkrieg. Eine Familie. Tragödien. Schicksalsschläge. Bombenangriffe. Fehlalarm. Sirenengeheul. Familie und Freundschaft. Liebe. Immer wieder Liebe. Der Moment als man begreift, wofür der Titel steht? Gänsehaut. Der Abschnitt in dem man mit dem ersten Schicksalsschlag konfrontiert wird? Niederschmetternd. Ich habe mich auf dieses Buch gefreut. War neugierig. Gespannt. Aber es hat mich trotzdem überrascht. Überrascht, weil der Schreibstil so gut zum historischen Setting gepasst hat. Überrascht, weil mich alles an der Geschichte überzeugen konnte. Weil ich so viele Emotionen gespürt und gelebt habe. Wut und Trauer. Freude und Lebenslust. Angst und Glück. Sie waren alle da. Sie waren alle verheerend. Denn dieses Buch nimmt seinen Lauf. Denn diese Geschichte geht immer weiter und greift eine historische Begebenheit auf, die zu einem großen Unglück führt. Es war besonders. Es war wunderschön. Es war traurig. So unendlich traurig. Und bedeutend. Ich habe es zerlesen und werde es ganz nah am Herzen tragen. Empfehlung. #bookstagram #bookish #neunzehnstufen #millybobbybraun #blanvalet
Mehr laden