Das Weihnachtsversprechen von Alison Mitchell

Alison Mitchell Das Weihnachtsversprechen

Modern und überraschend anders!

Mit bezaubernd-modernen Illustrationen hat Catalina Echeverri die Weihnachtsgeschichte zusammen mit dem Text von Alison Mitchell für Kinder in die heutige Zeit „übersetzt“.

Gott hat in Jesus sein Versprechen, einen neuen König und Retter zu senden, wahr gemacht. In witzig-frechen Bildern wird mit einer erstaunt-freudigen Maria und einem geduldigen Josef das Geburtsereignis als "Event" inszeniert. Die Engel sind coole Nachrichtenüberbringer, die Hirten feiern eine wilde Geburts(tags)party und das kleine Jesuskind erschrickt in seiner Stoffwindel gerade-laufen-lernend über die Huldigung der drei Könige.

Ein wirklich besonderes Buch!

Jetzt bestellen

€ 12.00 [D] inkl. MwSt. | € 12.40 [A] | CHF 17.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Tommy 2021

    Meiner Kleinen und mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das Thema ist interessant und sehr gut für Kinder umgesetzt. Sehr empfehlenswert.
  • Von: Stephanienicol

    [Werbung | Rezensionsexemplar] Spoilerfreie Rezension 🌸 "Das Weihnachtsversprechen" erzählt die Geschichte von Jesu Geburt, und ist für Kinder ab 3 Jahren. . In kurzen und knappen, auch sehr witzigen Texten wird die Geschichte von Jesu Geburt erzählt. Die Texte sind so niedergeschrieben worden, als würde ein Kind die Geschichte erzählen, zb "..., aber Bethlehem war rammel voll..". Durch diese Erzählweise können die Kinder die Geschichte besser verfolgen, wirkt aber durch auch moderner. Was ich Ansicht nicht schlecht finde, nur dieses ständige "huii" hat mich genervt, sodass ich es mit der Zeit weglassen habe. Dies ist aber jedem selbst überlassen. . Dieses Bilderbuch ist sehr schön, mit vielen verschiedenen bunten Farben, illustriert und veranschaulicht. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass jede Person, auch die Tiere, entsprechende Mimik und Gesten haben. . Ich kann euch dieses Bilderbuch sehr empfehlen, da es sehr kindgerecht die biblische Geschichte erzählt. Wer jedoch sich schwer macht, dass die Geburt Jesu moderner erzählt wird, der sollte dann lieber die Finger davon lassen. Von mir gibt es 4 Sterne. . Ich danke dem für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche und unabhängige Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.
  • Von: Fledermaus

    Die Weihnachtsgeschichte an sich ist hinlänglich bekannt, aber den Zauber um die Geburt Jesu auch kleinen Kindern durch Bücher zu vermitteln, ist immer wieder aufs Neue eine Herausforderung. So kommt das Bilderbuch mit dem Text von Alison Mitchell und den Bildern der kolumbianischen Illustratorin Catalina Echeverri mit einer ungewöhnlichen, frecheren Anmutung daher, als dies andere Bilderbücher mit religiösen Inhalten gemeinhin tun. Ganz eindeutig lebt dieses Buch von den witzigen Bildern, die farbenstark und beschwingt die Erzählung unterstützen und mit frischem Wind durchs Buch blasen. Den meiner Meinung nach recht strengen Text, der absolut knapp bemessen, dafür aber sehr repetitiv ist („der neue, rettende, ewige König“) muss man mögen. Dass er Kinder wirklich anspricht und ihnen die Weihnachtsgeschichte anschaulich vermittelt, bleibt dahin gestellt. Auch wenn er sich noch so sehr um einen zeitgemäßen Duktus bemüht, indem er zum Herausheben der Sonderstellung Jesu, Könige aus dem Fernsehen bemüht, oder die Engel „Huuuii!“ erscheinen lässt, wirkt das Ganze doch sehr spröde. Das Buch ist mal einer netter Versuch aus der konservativen Anmutung religiöser Bilderbücher auszubrechen, hätte aber auch in der Illustration noch mehr leisten können durch im Bild parallel erzählte Geschichten. Die Herbergssuche ist hier ein Versuch, aber gerade für kleine Kinder kaum zu entschlüsseln. Selbst Schulkinder tun sich da noch schwer. Konzipiert ist das Bilderbuch für Kinder ab drei Jahren.
Mehr laden