Eddie und der neugierige Baum von Stephan Lomp

Stephan Lomp Eddie und der neugierige Baum

Ein Baum macht sich auf die Reise

Eddie muss umziehen. Doch er vermisst seine Freunde und seinen Wald jetzt schon. Als er ein letztes Mal sein geliebtes Baumhaus besucht, erlebt er eine große Überraschung: Der Baum beginnt zu sprechen und lernt mit Eddies Hilfe sogar laufen! Außerdem möchte er wissen, wie es außerhalb des Waldes aussieht. Und hinter dem Hügel. Und hinter dem Berg ...

Eine Geschichte über die Angst vor Veränderung und darüber, wie Neugierde hilft, diese Angst zu überwinden – ein zauberhaftes Bilderbuch in besonderem Hochformat

Jetzt bestellen

€ 15.00 [D] inkl. MwSt. | € 15.50 [A] | CHF 21.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: katerinas_world_

    Bei diesem Bilderbuch , das eher sehr groß und nicht wirklich praktisch zum transportieren ist , war mein kleiner vom ersten Moment aus fasziniert. Eine Geschichte, über einen kleinen Jungen , der vor einer großen Veränderung steht . Einen Umzug . Und ein Baum und für den Jungen ein Freund , der unbedingt eine Veränderung braucht . Einen Tapetenwechsel. Aber wie soll das passieren bei einem Baum ? Und wie kann aus den beiden eine Freundschaft entstehen ? Und , ob der kleine Junge in sein neues Zuhause zurecht kommt ? . Dieses Buch konzentriert sich an zwei Aspekte. Zum einem auf den Wert der Freundschaft , und auf die Wirkung von Veränderungen. Wie schwierig es manchmal ist , wenn sich Dinge im Leben ändern , und gleichzeitig , wie wichtig es ist das das auch passiert . Und wie essenziell es ist , Freunde zu haben , die uns den Mut geben die Veränderung anzugehen. Die zwei geben einander so viel Mut und Kraft um Vorwärts zu kommen . Und , dass auch alles zu schaffen ist , wenn man nur daran glaubt . Besonders schön sind auch die übergroßen Illustrationen , die uns ein Gefühl für die außergewöhnliche Freundschaft geben und den Zauber der ungezähmten Natur . Alles in allem , eine aussagekräftige Geschichte über eine starke Freundschaft, die definitiv den Leser faszinieren wird 🌳.
  • Von: Sarasbookpalace

    𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓼𝓲𝓸𝓷 𝔃𝓾 "𝓔𝓭𝓭𝓲𝓮 𝓾𝓷𝓭 𝓭𝓮𝓻 𝓷𝓮𝓾𝓰𝓲𝓮𝓻𝓲𝓰𝓮 𝓑𝓪𝓾𝓶"🌿 Cover: Ein schönes Cover, welches kindlich gestaltet ist. Ich mag die Art der Illustration.😊 Schreibstil: Stephan Lomp schreibt simple, verständlich und kinderfreundlich. Kurze Sätze, die jedoch große Bedeutung haben. Handlung: Eddie muss sein Haus, seine Freunde und seine gewohnte Umgebung verlassen. Eine Situation, die ihm Angst macht - Angst vor dem Unbekannten. Eine Angst, die ich vor 5 Jahren genau nachvollziehen konnte. Mir ging es nicht anders als Eddie. Werde ich Freunde finden? Wird mir das neue Haus gefallen? Der Baum lebt seit Ewigkeiten im Wald, das ist seine Umgebung. Dort ist er aufgewachsen. Er kennt nichts anderes. Anders als Eddie jedoch, ist er neugierig auf mehr und bereist zu gerne die Welt und lernt gerne neues kennen. Fazit: Das Buch erklärt geschickt, dass es man keine Angst vor etwas Neuem haben muss, dass Veränderungen zum Leben dazugehören. Ein tolles Buch. Ich freue mich darauf, es meinem kleinen Neffen vorzulesen. 5/5 😊
  • Von: Buchkinder

    Ein Umzug an einen anderen Ort ist nie leicht, denn oft weiß man nicht, was einen erwartet. Vertrautes wird zurück gelassen und es herrscht Unsicherheit darüber, was kommen mag: eine neue Umgebung, neue Freunde, neue Gewohnheiten. Auch das Kind in "Eddie und der neugierige Baum" von Stephan Lomp fürchtet den Umzug - doch es bekommt unerwartete Unterstützung. Eine sehr einfühlsame, ruhige und einfach wunderschöne Geschichte über Ängste, Veränderung und Neugierde, fantastisch illustriert. Einmal noch zum Baumhaus und sich von seinem Lieblingsort verabschieden - das möchte Eddie auf jeden Fall, bevor er mit seinen Eltern in ein neues Haus umziehen muss. Er liebt den Platz im Wald, von dem aus er alles überblicken kann. Lange sitzt er hoch oben in der Baumkrone, bis es dunkel wird und er einschläft. Mitten in der Nacht hört der Junge eine Stimme, die ihm mitteilt, dass sie gerne den Ort verlassen würde. Es ist der Baum, der reden kann. Sie kommen ins Gespräch und Eddie berichtet von seiner Traurigkeit über den Umzug ans Meer. Sein Gegenüber sieht das anders und ist neugierig auf auf das, was dort zu sehen ist. Er würde gerne andere Gegenden kennen lernen und nicht immer nur an der gleichen Stelle stehen müssen. Eddie fasst einen Entschluss und ermutigt den Baum darin, einen Versuch zu wagen und das Laufen zu lernen. Beide sind erstaunt, wie gut es klappt, dass der große Baum nun einen Fuß vor den anderen setzt. Gemeinsam machen sie einen Schritt nach dem anderen, gehen schneller und schneller und erreichen schon bald das Ende des Waldes. Der Junge klettert wieder in die Krone seines neuen Freundes und sie kommen schnell voran. Der Baum möchte gerne schauen was hinter dem nächsten Hügel liegt. Zusammen klettern sie auf ein riesiges Hochhaus und schauen von dort auf einen hohen Berg am Horizont. Da der Baum wissen möchte, was dahinter ist, gehen sie weiter, raus aus der Stadt, hoch hinauf auf die Spitze. Und da sehen sie es, das Meer. Hier an diesem ganz neuen Ort möchte der Baum erst einmal bleiben. Und auch hier ist das neue Haus von Eddie. Er verspricht seinem Freund, dem Neuen eine Chance zu geben und weiß insgeheim auch, dass er das schaffen kann. Der Junge hat Angst vor Veränderung - das kennen viele! Das Baum aber strahlt ganz viel Zuversicht und positive Energie aus und ist neugierig auf das, was in der Ferne liegt. Warum soll Neues schlecht sein? Er kennt in der neuen Heimat niemanden? Kein Problem, dann lernt er jemanden kennen! Ihm hat der alte Ort doch gefallen? Klar, aber der neue kann ja auch wundervoll sein. Ihm ist klar, dass es sich immer lohnt, weiter zu gehen und mehr zu entdecken. So macht er dem Jungen Mut, nimmt ihm die Ängste und überzeugt ihn davon, dem neuen Haus eine Chance zu geben. Eine wichtige, fast philosophische Botschaft, die man auf so Vieles übertragen kann. Die Illustrationen sind wunderschön, sowohl der Zeichenstil als auch die Farbgebung können hier begeistern. Wir empfehlen es für Kinder ab 4 Jahren.
Mehr laden