Erdmännchen Gustav von Ingo Siegner

Ingo Siegner Erdmännchen Gustav

Erdmännchen Gustav sucht den Dieb

Erdmännchen Gustav ist in heller Aufregung: Detektiv Fuchs sucht im Zoo den Dieb, der aus dem Kunstmuseum ein wertvolles Bild gestohlen hat. Während der Fuchs alle Pfoten, Krallen und Hufe mit dem Fußabdruck aus dem Museum vergleicht, ist es Gustav schnell klar, wer der Übeltäter ist. Doch der wollte nur jemandem eine Freude machen! Kann Gustav verhindern, dass der Bilderdieb ins Gefängnis muss?

Jetzt bestellen

€ 12.99 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: Im Zoo in Hannover leben die drei Erdmännchen-Freunde Gustav, Pauline und Rocky. Im Museum wurde ein wertvolles Gemälde gestohlen und während Detektiv Fuchs Pfotenabdrücke der Zoo-Bewohner mit den am Tatort gefundenen Abdrücken vergleicht, ziehen die Erdmännchen eigene Schlüsse. Eine knifflige wie abenteuerliche Spurensuche beginnt ... Altersempfehlung:  ab 5 Jahre Mein Eindruck: Dies ist das vierte Erdmännchen-Abenteuer. Zum besseren Verständnis ist es aber nicht erforderlich, die vorherigen Bücher gelesen zu haben. Dieses Mal erwartet die drei Freunde ein aufregendes Abenteuer und ein spektakulärer Kunstraub im Sprengel Museum in Hannover. Wie gut, dass Pauline und Rocky die besten Spurenleser der Welt sind. Die Geschichte enthält (für ein Bilderbuch) überraschend viel Text und der Erzählstil ist bildlich und lebendig. Fremdworte werden in Fußnoten erläutert und man lernt zudem noch etwas über Kunstwerke z. B. von Paul Klee, die im Sprengel Museum in Hannover ausgestellt sind. Wahrscheinlich eher für den Vorleser als für den Zuhörer interessant. Der Zeichenstil von Ingo Siegner gefällt sehr. Wie auch beim kleinen Drachen Kokosnuss und dessen Freunden sind die Erdmännchen zauberhaft gestaltet. Ihre Mimik ist herrlich lustig. Die kleine süße Maus, die sich auch in Zeichnungen bei den Kokosnuss-Abenteuern versteckt, ist immer wieder gut versteckt, still und heimlich dabei und dennoch mitten im Geschehen. Eine süße Idee. Ein wunderbares Vorlesebuch und Bilderbuch in einem, allerdings vermissen wir die Lieder/Reime, die sonst Gustavs Abenteuer begleiten.
  • Von: Sabrina's Museumskoffer

    Erdmännchen Gustav und seine Freunde Pauline und Rocky sind ganz aufgeregt. Im Museum wurde ein Bild gestohlen. Detektiv Fuchs sucht im Zoo bereits den Dieb. Nachdem ersten Besuch des Fuchses ist Gustav schnell klar, wer der Dieb ist. Zusammen mit Fuchs werden alle Tierpfoten, Krallen und Hufe mit der Spur aus dem Museum verglichen. Doch der Kunstdieb wollte nur einem Freund ein Geschenk machen! Kann Gustav mit seinen Freunden das Bild ins Museum zurückbringen und verhindern, dass der Bilderdieb ins Gefängnis muss? Der Erzählung lässt sich leicht folgen. Die Altersangabe ab 3 Jahre ist für mich stimmig. Zudem hat das Werk mit etwa 30 Minuten eine sehr gute Länge und ist nicht zu kurz und nicht zu lang. Philipp Schepmann liest die Geschichte mehrstimmig und klanghaft, sodass das Zuhören viel Spaß macht und abwechslungsreich ist. Die Geschichte bietet Groß und Klein erste Anreize, um sich mit der Kunst und dem Museum zu beschäftigen. Welche Bilder werden im Museum gezeigt? Wie könnte das Werk aussehen, welches in der Geschichte gestohlen wurde? Gibt es tatsächlich ein Bild, welches so aussieht, wie das in der Geschichte beschriebene? Das Hörspiel ist ein schöner Einstieg, um Vermittlungsprogramme im Museum mit kleinen Kindern zu gestalten oder zu Hause oder im Kindergarten auf dem Besuch im Museum einzustimmen!
  • Von: artTEXTart

    Das kindliche Interesse an Kunst und der aktiven Auseinandersetzung damit ist meine persönliche Zielsetzung für meine Kunstworkshops für Kinder. Gerade bei den Angeboten im Kleinkindbereich schwingt häufig der pädagogische Zeigefinger mit. Mir persönlich fehlt oft die Leichtigkeit, die Kinder von sich aus mitbringen und die es nur mittels innovativer Methoden zu kanalisieren gilt. Aus diesem Grund entwickle ich viele Methoden für meine Workshops selbst. Dennoch nutze ich gern Impulse wie beispielsweise Bücher, Lieder oder auch Hörspiele. Vom cbj audio Verlag habe ich die Hörspiel-CD Erdmännchen Gustav – Kunstraub im Museum als Rezensionsexemplar bekommen. Die CD ist ab 3 Jahre und zunächst einfach nur ein putzig vorgelesenes Abenteuer mit Tieren als Protagonisten und musikalischer Untermalung. Genau das macht sie zum idealen Impulsmittel. Eine nette Tiergeschichte für kleinere Kinder Das Hörspiel entstammt der Feder von Ingo Siegner, der als Auto des Drache Kokosnuss bekannt ist. Die Handlung ist einfach und schnell erzählt: Im Museum ist ein Bild verschwunden. Der Fuchs versucht sich als Detektiv, um die Belohnung für die Überführung des Täters zu bekommen. Er begibt sich mit der einzigen Spur – einem Pfotenabdruck – auf die Suche nach dem Täter. Seine Suche führt ihn in den Zoo, wo die Zootiere direkt wissen wessen Abdruck das ist. Die Zootiere halten zusammen und wollen den vermeintlichen Täter nicht ausliefern. Sie versuchen den Fuchs in die Irre zu führen. Letztlich arbeiten alle Tiere zusammen und bringen dem Museum das Bild zurück. Freundschaft über alles und ganz nebenbei wird vermittelt, dass Kunst in einem Museum für alle zugängig ist und deshalb dort gut aufgehoben ist. Der Geschichte lässt sich leicht folgen. Die Altersangabe ist stimmig, 3-jährige können der Geschichte, die mit etwa 30 Minuten eine ideale Länge hat, sehr gut folgen. Philipp Schepmann liest vielstimmig und klanghaft. Als reines Hörspiel ist die CD in jedem Fall für die Altersklasse 3 bis 7 Jahre zu empfehlen. Impulse zur Kunstbetrachtung Etwas ältere Kinder werden nach dem Hören der Geschichte schnell die Frage stellen, welches Bild gestohlen wurde. Das gestohlene Bild wird in der Geschichte vom Nilpferd näher thematisiert, der als Kunstkenner bezeichnet wird. Er erzählt von dem Bild „Zerbrochener Schlüssel“, das ein Labyrinth darstellt, dessen Schlüssel zerbrochen ist. Er beschreibt die Entstehungszeit als wilde Zeit, die auch den Maler Paul Klee schwer beeinflusste. Dieses thematisierte Bild ist stilisiert auf dem CD Cover dargestellt, wird allerdings von der Nase des Kängurus etwas verstellt. Klees „Zerbrochener Schlüssel“ hängt im Sprengel Museum Hannover. Diese Hörspiel-CD bietet einen tollen Anlass, um sich mit diesem Werk (oder für Größere Paul Klee generell) zu beschäftigen, beispielsweise indem das in der CD thematisierte Werk einmal genauer gemeinsam angeschaut wird. Ideen zur Annäherung an Paul Klees Werk gibt es in meinem Blog. Erdmännchen Gustav – Kunstraub im Museum. Von Ingo Siegner. Gelesen von Philipp Schepmann. Erschienen bei cbj audio. Isbn: 978-3-8371-3745-3.