Anleitung zum Widerspruch von Franzi von Kempis

Franzi von Kempis Anleitung zum Widerspruch

Sexistische Sprüche bei der Weihnachtsfeier, Impfgegner beim Geburtstagsessen, islamfeindliche Kommentare unter einem Facebookpost – wir alle kennen Situationen, in denen wir mit Halbwahrheiten oder einem problematischen Weltbild konfrontiert werden. Aber was entgegnet man, wenn jemand den Klimawandel leugnet, an die BRD-GmbH glaubt oder an eine jüdische Weltverschwörung? Franzi von Kempis liefert fundierte Argumente und sorgfältig recherchierte Fakten, die jeder versteht. Damit wir uns sicherer fühlen, wenn wir populistischen, unwahren oder hetzerischen Parolen etwas entgegensetzen wollen.

+++ Ausgezeichent mit dem Goldenen Blogger 2020 in der Kategorie »Blogger*in mit Buch« +++

Jetzt bestellen

€ 15.00 [D] inkl. MwSt. | € 15.50 [A] | CHF 21.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Mo Schneyder

    Meine Meinung zu “Anleitung zum Widerstand” “Anleitung zum Widerstand” liefert gute Argumente auf populistische Parolen wie z.B. zur Genderdebatte, Klimawandel, Rassismus usw. Allerdings denke ich, dass aggressiven Leuten mit diesen sachlichen Argumenten nicht zu helfen ist. Deren Meinungen sind fest im Bewusstsein verankert, machen vielleicht sogar einen Teil des eigenen Selbstbilds aus, wie z.B. bei Rechtsradikalen. Da kann man noch so viele gute Argumente bringen, manche Menschen sind einfach unbelehrbar. Im Gegenteil, es soll sogar noch steinzeitliche Menschen geben, die glauben, man könnte im 21.Jahrhundert Probleme niederschreien oder mit brachialer Gewalt lösen. Kaum zu glauben, aber real. Trotzdem finde ich das Buch sehr hilfreich, da man den wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu einigen sehr umstrittenen Themen erfährt. Falls es eine Neuauflage des 2019 erschienenen Buchs geben sollte, wäre sicherlich auch der Punkt “Coronavirus” dabei. Ich konnte mich in jede Menge teils kontroverser Themen einlesen und bin gespannt, ob ich eins der Argumente bei der einen oder anderen Debatte verwenden kann. Eine falsche Meinung durch gekonnte Argumentation zu revidieren, wird trotzdem kein leichtes Spiel sein. Warum das Buch wichtig ist In Zeiten von Querdenkern und Verschwörungstheorien sind rationale, sachliche Argumente und Menschen, die dafür einstehen, umso wichtiger. Das Buch bildet eine gute Argumentationsgrundlage und fordert einen auf, ins Handeln zu kommen. In Situationen, in denen man sich wünschte, schlagfertiger zu sein, tatsächlich ein Argument zur Hand zu haben, welches hieb- und stichfest ist. Was das Buch allerdings nicht liefern kann, ist der Mut, gegen Falschaussagen aufzustehen und den Mund aufzumachen. Es liefert das richtige Handwerkszeug für die Argumentation, aber letztendlich ist jeder selbst dafür verantwortlich, Falschaussagen im Raum stehen zu lassen oder sich gggfs. auf unbequeme Diskussionsgegner einzulassen. Ich wünsche mir, dass Demokratie und Pazifismus immer lauter sein werden, als gewaltverherrlichende, menschenfeindliche Parolen. Auf welcher Seite stehst du?
  • Von: Fernwehwelten

    Ich glaube, wir haben uns alle schon mal in Situationen wiedergefunden, in denen wir uns gewünscht haben, einen kleinen Spickzettel für brisante Themen zu haben. Verschwörungstheorien & Diskriminierungen bringen mich schnell an den Rand der Verzweiflung. Gerade deshalb hat mich „Anleitung zum Widerspruch“ angesprochen. Tatsächlich war es dann aber gar nicht so einfach, das Buch an einem Stück zu lesen – was man aber meiner Meinung nach auch nicht erwarten kann. Ich glaube, dafür ist das Werk nicht gedacht. Interessant und informativ ist es definitiv - nur eben kein Roman, den man innerhalb von ein paar Tagen liest. Dieses Buch liest man, um sich für Gespräche zu wappnen, die im eigenen Umkreis auf einen warten. Und um zu verstehen, wie man sich in solchen Situationen am besten verhält, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, sondern ein sinnvolles Gespräch aufzubauen – oder aber wenigstens deutlich zu machen, dass man selbst eine andere Meinung vertritt als das Gegenüber. Denn das ist das wichtigste: Stellung beziehen. Mit manchen Menschen kann man nicht vernünftig reden. Aber Stellung beziehen sollten wir alle. Damit wir uns dabei wohlfühlen können, gibt es dieses Buch. Es schafft eine gute Grundlage und hat spannende Fakten geliefert, die mir selbst so noch nicht bewusst waren, mich teilweise fassungslos den Kopf haben schütteln lassen. Manche Abschnitte oder sogar Kapitel habe ich nur überflogen, was aber schlichtweg daran lag, dass diese Parts für mich keine Relevanz zu haben schienen. Ich musste zum Glück noch nie darüber diskutieren, ob die weißen Spuren am Himmel Kondensstreifen oder Chemtrails sind. Wieder andere Kapitel waren aber umso mehr mein Fall und gaben mir das Gefühl, wirklich eine Unterstützung in der Hand zu halten. Daran liegt es vermutlich auch, dass sich manche Fakten über die Kapitel hinweg häufiger wiederholt haben: Wie schon eingangs erwähnt, ist dieses Buch in meinen Augen eben mehr Nachschlagewerk als „richtige Leselektüre“. Und auch dann sollte man trotzdem nicht zu viel erwarten: Die realen Gespräche sehen am Ende doch immer nochmal anders aus. 4 Sternchen von mir.
  • Von: bookandcardigans

    Dieses Buch kam mir dieses Jahr wirklich sehr gelegen. Viel zu oft sitze ich einfach nur sprachlos und die beste Antwort fällt mir nach einem hitzigen Gespräch immer erst danach ein. Zwar hat dieses Buch jetzt nicht meine Art zu Diskutieren verändert, dennoch gehe ich schlauer als vorher heraus. Man erhält so viele interessante Einsichten und Perspektiven. Dieses Buch regt auch zum Selbernachdenken an. Alles in Allem hat es mir gut gefallen. Ein Buch das ich gerne weiterreichen möchte - ob Familie, Freunde oder Arbeitskollegen. Sehr horizonterweiternd!
Mehr laden