Die Unsichtbaren von Maik Baumgärtner, Ann-Katrin Müller

Maik Baumgärtner, Ann-Katrin Müller Die Unsichtbaren

Frauen undercover: Der Einfluss von Geheimagentinnen in Deutschland

James Bond und Jason Bourne prägen unser Bild über die Arbeit von Geheimdiensten. Aber in der Realität sind nicht nur Männer als Agenten tätig. Schon seit dem Kaiserreich arbeiten viele Frauen für deutsche und internationale Nachrichtendienste. Sie stehlen militärische Dokumente, überwachen und sabotieren ihre Gegner, rekrutieren Informantinnen und enttarnen feindliche Spione. Doch obwohl Agentinnen ihren männlichen Kollegen in nichts nachstehen, wird ihr Einfluss auf die Geschichte bis heute unterschätzt. Maik Baumgärtner und Ann-Katrin Müller haben ihre geheimen Fälle der vergangenen hundert Jahre recherchiert, zahlreiche Akten ausgewertet und mit ehemaligen und aktiven Geheimagentinnen gesprochen, die für oder in Deutschland im Einsatz waren. In diesem Buch erzählen die beiden SPIEGEL-Journalisten ihre Geschichten und zeigen, wer die Frauen waren, die der heutigen Generation von Spioninnen den Weg ebneten.

Jetzt bestellen

€ 24.00 [D] inkl. MwSt. | € 24.70 [A] | CHF 32.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Duchess of marvellous books,

    Wenn Sie an Geheimagenten denkt, kommen Ihnen wahrscheinlich hauptsächlich Männer in den Sinn, oder ? Doch auch Geheimagentinnen waren schon immer an wichtigen Spionageoperationen beteiligt. Genau diesem Thema widmet sich das Buch "Die Unsichtbaren". Es liefert erstmals einen fundierten Überblick, zu einem bis heute wenig erforschten Thema. Besonders die Menge und Qualität der verwendeten Quellen stehen ins Auge sowie die hohe wissenschaftliche Qualität. Dafür forschten die beiden Spiegel-Journalist*innen in Archiven wie dem Bundesarchiv oder in die der Geheimdienste BND und BfV. Insgesamt stecken in dem Buch über zwei Jahre intensive und gründliche Recherchearbeit drinnen. Sie befreien damit die Frauen aus der Unsichtbarkeit und machen sie und ihre fulminante Geschichte sichtbar. Wer jetzt Angst hat, ein trockenes Fachbuch zu erhalten irrt, denn es ist packend geschrieben und man kann es gar nicht aus der Hand legen, weil man unbedingt mehr über die großartigen Frauen erfahren will. Ein Beispiel ist die Geschichte der Spionin Lily Sergueiew: Offiziell war sie als Spionin für die Abwehr, den deutschen militärischen Nachrichtendienst tätig, doch sie war eine der wichtigsten Doppelagentinnen des Zweiten Weltkriegs. Sie gab heimlich Informationen an die Briten weiter und fütterte die Deutschen gleichzeitig mit Falschinformationen. Ihr Hauptauftrag bestand darin, zur Verschleierung des alliierten Landungspunkts am D-Day beizutragen. Diese und viele weitere spannenden Geschichten erwarten Sie in diesem großartigen Werk. Das Thema wäre bestimmt auch für wissenschaftliche Arbeiten interessant.