Die Zentrale der Zuständigkeiten von Rebekka Reinhard

Rebekka Reinhard Die Zentrale der Zuständigkeiten

»Du bist eine Frau. Du bist: Die Zentrale der Zuständigkeiten. Denn du kannst alles. Wer alles kann, ist auch für alles zuständig. Dein Können ist gefragt wie nie. Doch die Sache hat einen Haken. Einerseits willst und sollst du arbeiten, Geld verdienen, durchstarten – andererseits sorgen, lieben, achtsam sein. Der Widerspruch zwischen ›hart‹ und ›weich‹ zwingt dich in den Kampfmodus. Du kämpfst mit deinen eigenen Entscheidungen, Gedanken und Gefühlen; du kämpfst mit den Wünschen, Zielen, Meinungen anderer. Und den Nebenwirkungen: Wut, Stress, Angst, Zweifel. Nackenverspannungen!«

Rebekka Reinhard bietet 20 unerlässliche Strategien für mehr Leichtigkeit; Inspiration und Anleitung, um souverän durch diese widersprüchliche Welt zu navigieren: von Alltagsproblemen bis zur Verwirklichung der eigenen Träume jenseits des Ego-Feminismus.

Jetzt bestellen

€ 18.00 [D] inkl. MwSt. | € 18.50 [A] | CHF 24.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Sonja

    Dieses Buch habe ich - anders als erwartet - in einem Zug durchgelesen, denn es ist so unterhaltsam, philosophisch, erfrischend und humorvoll. Es regt zum Nachdenken und Überdenken, Ausprobieren und Innehalten an. Die Autorin beschreibt die Rolle vieler Frauen, die permanent tausend Dinge gleichzeitig tut, plant und bedenkt. Dabei lebt sie mit der Angst, nicht mitzukommen, zu versagen, aufzufallen, nicht anerkannt zu werden, ungeliebt zu sein. Es ist kein Ratgeber im eigentlichen Sinne, wie es der Titel vermuten lässt. Vielmehr taucht die Autorin in verschiedene Themen ein, zitiert andere Autor*innen und erzählt Geschichten und gibt praktische Ideen für den eigenen Alltag. Es geht um Fragen, die alle Frauen mehr oder weniger betreffen: Bin ich normal? Warum hört kein Mann mir zu? Darf ich auch mal ausflippen? Was zählt Erfolg? Wie überwinde ich die Angst vor dem Alter? Und sie schreibt auch darüber, was Männer tun können. Ich werde auf jeden Fall einige Kapitel nochmal lesen und einige der Tipps und Gedanken mit in den Alltag nehmen.
  • Von: Olivia Grove

    Ich muss zugeben, Rebekka Reinhards neues Werk hat mich absolut positiv überrascht und begeistert. Ihre klugen Statements sind so erfrischend offen und ehrlich, dass es beinah weh tut. In ihrem (no bullshit-)feministischen Manifest schreibt sie über die Rolle der modernen Frau, die permanent Super Woman spielt und tausend Dinge gleichzeitig tut, plant und bedenkt. Dabei lebt sie mit dieser Angst, nicht mitzukommen, zu versagen, aufzufallen, nicht anerkannt zu werden, ungeliebt zu sein. (Auszug) https://www.oliviagrove.de/post/rezension-die-zentrale-der-zust%C3%A4ndigkeiten-von-rebekka-reinhard